Verliebt in Schweden – eine Geschichte ohne Elch, aber mit Herz

Verliebt in Schweden[1]Verliebt in Schweden ist die wahre Liebesgeschichte von Christiane Stella Bongertz und Joakim Montelius, die sie gemeinsam auf Papier gebracht haben.

Christiane Stella Bongertz wurde in Krefeld am Niederrhein geboren. Ihre Schreibkarriere begann sie 1995 als Praktikantin beim Hamburger Magazin ALLEGRA. Der Weg bei diesem Magazin ging für die talentierte Journalistin als Mitarbeiterin und Redakteurin weiter. Mittlerweile schreibt sie als freie Journalistin für verschiedene Zeitungen und Magazine. Aber auch das Bücher schreiben liegt ihr sehr. Ob nun in ihrem Namen, gemeinsam mit jemandem, wie zum Beispiel, Sonya Kraus, Bruce Darnell oder auch Harald Glööckler, oder auch als Ghostwriter , es gibt schon etliche Werke von ihr. Da sie, wie man im Buch lesen kann, jetzt in Schweden, nämlich im südschwedischen Helsingborg zu Hause ist, macht sie auch Übersetzungen vom Schwedischen ins Englische und umgekehrt.

Joakim Montelius ist Mitglied der schwedischen Band Covenant, die 1986 gegründet wurde. Die ursprüngliche Elektroband tendiert in letzter Zeit immer mehr zu Future Pop. Auch er arbeitet freiberuflich als Journalist. Schon bevor er mit Stella zusammenzog, wunderte er sich über einige deutsche Gepflogenheiten. Und auch Stella konnte nicht alle schwedischen Eigenheiten ganz verstehen. So bekommen im Buch beide Seiten immer wieder ihr Fett weg und es gibt neben viel Gefühl auch viel zu lachen.

Verliebt in Schweden –  Eine Geschichte ohne Elch aber mit Herz, erschien 2013 bei der Bastei Lübbe GmbH & Co. KG, Köln.

Weil in Stellas Leben alles den Bach runter zu gehen scheint und sie nicht genau weiss, wie es in ihrem Leben weiter gehen soll, kommt ihr ein tolles Angebot gerade recht. Eine Pressereise nach Schweden, bei der sie mit dem Fahrrad unterwegs sein wird. Das lenkt ab und bietet eine neue Perspektive. Genau das Richtige, um über ihre gescheiterte Beziehung hinwegzukommen. Als ihre Gastwirtin ihr nach der Rückkehr nach Deutschland ein Sommerhaus in Ängelholm zur Bleibe anbietet und Stella sich wirklich dazu entscheidet, zurückzukehren, verändert sich alles von jetzt auf gleich. Stella verliebt sich in das Land und in Joakim, den sie auf einer Exkursion in Kopenhagen vor 15 Jahren schon kennen lernen durfte und mit dem sie immer wieder losen Mailkontakt hatte. Stella gibt sich grosse Mühe, sich zu integrieren. Sie lernt die schwedische Sprache und knüpft rege Kontakte. Bald merkt sie, dass in Schweden alles etwas anders ist und ohne gültige Personennummer nicht mal ein Internetanschluss zu haben ist.

Joakim, geflohen von seinem Teilzeitjob und dem Studium, bereist als Vollblutmusiker die ganze Welt. Obwohl es ihn immer wieder von Schweden wegtreibt, zieht es ihn doch auch wieder zurück in seine kleine Heimatstadt Helsingborg. Als er von Stella informiert wird, dass sie zurück nach Schweden kommen wird und zwar genau in seine Nähe, spürt er eine Fröhlichkeit, die er schon lange nicht mehr empfunden hat. Denn auch in seinem Leben hat sich alles verändert. Nach langer Zeit hat er wieder sein Studium aufgenommen, ist Vater geworden und steckt in einer komplizierten Beziehung.  Das alles erfährt Stella aber erst, als es schon zu spät ist und sie ihr Herz schon verschenkt hat. Nachdem so einiges geklärt worden und passiert ist, finden die beiden nach einiger Zeit doch noch einander und die Liebe.

Foto (54)Stella und Joakim verstehen es ausgezeichnet, im Wechsel ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen. Man lernt Land und die Leute richtig kennen und fühlt in jeder Sekunde mit den beiden mit. Es ist sehr amüsant und spannend zugleich. Bei all diesen Missverständnissen und gegenseiteigen Klischees fragt man sich immer wieder, wann die beiden nun endlich zusammenkommen und welche Hindernisse sie noch überwinden müssen. Von Faluröd über Jantelagen bis zum legendären Pizzasalat, in diesem Buch ist alles enthalten, was Schweden so einzigartig macht. Und natürlich darf auch Joakims Kräftör-Rezept nicht fehlen.

Das Buch liest sich wunderbar leicht und es fällt einem schwer, es mal aus der Hand zu legen. Sollte es mal eine Fortsetzung auf Papier geben, so würde diese sofort nach ihrem Erscheinen auf meinem Nachttisch zum Lesen bereit liegen. Bis dahin müssen wir uns mit dem Blog der Beiden  zufrieden geben. => www.verliebtinschweden.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Skanaffär

s_logo200x139pixAuf unseren Seiten findest du umfangreiche Schweden Infos, Reiseerfahrungen, herrliche Fotos für die entsprechende Stimmung zuhause und schwedisches Kunsthandwerk.

Partner-Links:
zu diesem Schwedenstubenpartner
zu weiteren Partnerfirmen

© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved