Turning Torso

Turning Torso, Malmö,

Turning Torso, der höchste Wolkenkratzer Skandinaviens. Ein schwindelerregender Ausblick. Foto: privat

Denkt man an Schweden, so denkt man an ausgedehnte Wälder, fischreiche Seen, Elche und rote Holzhäuser – mit Betonung auf Holz. Aber die Schweden können auch anders. Ganz und gar nicht naturverbunden, sondern ausgesprochen kosmopolitisch gibt sich einer der wohl bekanntesten und gleichzeitig der höchste Wolkenkratzer Skandinaviens, der in Malmö steht und sich Turning Torso (drehender Rumpf) nennt.

Dass Schweden ein Gespür für Design haben wissen wir spätestens seit IKEA. Das zeigt sich ganz besonders in der Architektur dieses markanten Gebäudes, obwohl man vielleicht erwähnen sollte, dass es sich beim Architekten keineswegs um einen Schweden, sondern um den Spanier Santiago Calatrava handelt.

Das Hochhaus besteht aus 9 Kuben mit jeweils 5 Stockwerken und einem Zwischengeschoß. Jedes Geschoß ist gegenüber dem darunter liegenden um 1,6 ° gedreht, über die ganze Höhe ist das Gebäude damit um 90 ° gedreht. Die Stahlkonstruktion ist so ausgelegt, dass sich der Turm auch bei orkanartigem Wind maximal 30 cm an der Spitze bewegt. Im Innern ist daher die Bewegung kaum zu spüren.

In den unteren beiden Kuben sind Büroräume mit einer Fläche von 4.000 m² angesiedelt, wobei die Eigentümergesellschaft HSB eigene Büros im untersten Kubus belegt. Darüber befinden sich 147 Wohnungen, die zwischen 45 m² und 190 m² groß sind und monatlich etwa 750 bis 2.800 Euro an Miete kosten. Geplant waren zwar Eigentumswohnungen, mangels Käufer wurden die Wohnungen dann aber vermietet. Das Gebäude ist mit bemerkenswerten Fensterflächen ausgestattet, die sich aber aus Sicherheitsgründen nicht öffnen lassen. Schaut man in einem der oberen Stockwerke aus dem Fenster Richtung Meer, glaubt man auf eine Stadt aus Legosteinen zu blicken (bzw. unter sich zu haben).

Das Hochhaus beherbergt unter anderem einen Fitness- und Saunabereich für die Bewohner, außerdem Zimmer, die die Mieter für Gäste buchen können. Da es sich beim Turning Torso in erster Linie um ein Wohngebäude handelt, muss man schon einen Bewohner kennen, wenn man sich den Wolkenkratzer von innen ansehen möchte. Für Touristen ist er nur an wenigen Tagen im Jahr geöffnet. Weitere Informationen findet man auf der Website www.turningtorso.se der Eigentümergesellschaft HSB.

Technische Daten:

  • Bauzeit: 2001–2006
  • Baustil: Dekonstruktivismus
  • Architekt: Santiago Calatrava
  • Höhe bis zur Spitze: 190 m
  • Etagen: 54
  • Aufzüge: 5
  • Fenster: 2368
  • Nutzfläche: 22.800 m²
  • Baustoffe: Stahl, Glas, Beton
  • Baukosten: 168 Mio. Euro

Die spektakuläre Architektur wurde mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, darunter Emporis Skyskraper Award 2005, Malmö Stads Stadsbyggnadspris 2005, fib Award for Outstanding Concrete Struktures 2006 und ECSN Award for Excellence in Concrete 2006.

Der Turning Torso liegt in der Västra Varvsgatan 34 in Malmö.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...
  1. Horst Häuser sagt:

    Danke für die Beschreibung. Den werde ch mir bestimmt bei meiner nächsten Schwedenreise ansehen.

  2. Nicole Nellessen sagt:

    Ich habe ihn mir schon mal von Nahem angesehen aber wusste bisher noch nichts darüber. Freue mich daher sehr über den Artikel. Vielen Dank!

Hinterlasse eine Antwort

Abenteuer Schweden

ct_AbenteuerSchweden_Bild01Urlaub in Schweden bei Familie Muck: Leben und Er-leben in Mittelschweden!

Partner-Links:

zu diesem Schwedenstube-Partner
zu weiteren Partnerfirmen

 

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved