Stichwort: Weihnachten

Backen im Advent und zur Weihnachtszeit

foto-006

Backe, backe Plätzchen

Wenn bei uns die Weihnachtszeit naht und es draussen schneit und kalt wird, denke ich oft daran, wie es auch in den Büchern von Astrid Lindgren weihnachtet. Und egal ob von Pippi, Ida oder Britta, auch in den wunderschönen Geschichten der Autorin, werden herrlich feine Plätzchen gebacken. Dann ist es wieder da, dieses ganz spezielle Gefühl das sich Bullerbü-Feeling nennt und auch mich packt das Weihnachtsfieber und die Backlust.

Weiterlesen

Schwedisches Vörtbröd: Eine Stulle in Weihnachtsstimmung

"Vörtbröd" im Brotkorb gleich neben dem Knäcke. Foto: wikimedia.commons (CC BY-SA 2.0)

„Vörtbröd“ im Brotkorb gleich neben dem Knäcke. Foto: wikimedia.commons (CC BY-SA 2.0)

Das ganze Jahr verschwendet man keinen Gedanken daran, – und plötzlich ist es wieder da: Das „Vörtbröd“, eine herrlich saftige, schwedische Brotsorte zu Weihnachten. Das Vörtbröd ist Grundnahrungsmittel und Spezialität zugleich: Es ist im Advent in jedem Supermarkt, in Bäckereien und Markthallen zu kaufen wie ein ganz alltägliches Brot. Doch zugleich ist das „Würzbrot“ der Vorbote für Weihnachts-Schlemmerei und erste Wahl für viele Schweden, die den kraftig-malzigen Geschmack mit Rosinen und winterlichen Gewürzen nur zu dieser Zeit genießen können.

Weiterlesen

Rezept: Julskinka – der schwedische Weihnachtsschinken

Julskinka Foto:ica.se

Der Klassiker auf dem schwedischen Julbord ist der Weihnachtsschinken. 94 Prozent der Schweden lieben Julskinka. Somit liegt der Schinken klar auf Platz eins der schwedischen Weihnachtsgerichte, noch vor dem Hering. Im Schnitt isst jeder Schwede circa ein Kilo Schinken während der Festtage. Kein Wunder, denn er ist nicht nur wahnsinnig lecker sondern auch wirklich einfach zu zubereiten – und man kann ihn warm oder kalt genießen.

Weiterlesen

Pepparkakor – Schwedische Weihnachtspfefferkuchen

Pepparkakor Foto: Svenja

Was in Schweden in der Weihnachtszeit auf keinen Fall fehlen darf sind die Pepparkakor, die selbst Pippi, Madita oder Pettersson und Findus backen. Deshalb folgt hier nun ein Rezept für die traditionellen schwedischen Pfefferkuchen.

Weiterlesen

Julklapp – was ist das eigentlich?

Foto: Carolina Romare, imagebank.sweden.se

Foto: Carolina Romare, imagebank.sweden.se

Wer kennt nicht das nette „Julklapp“-Spiel in der Vorweihnachtszeit? Es gibt unzählige Varianten: In den Schulen, Vereinen, Firmen und innerhalb der Familie ist es eine gute Gelegenheit, kleine Geschenke vor oder zu Weihnachten zu überreichen. Aber vielen ist es inzwischen auch schon ein Gräuel: „Schon wieder Julklapp“, „Schrott-Julklapp…“, „Bitte nicht schon wieder..“

Aber woher stammt „Julklapp“ eigentlich?

In Schweden nennt man das Weihnachtsgeschenk allgemein Julklapp. Der Begriff „Klapp“ kommt von „Klopfen“ und kommt von dem Brauch her, ein Geschenk vor die Tür zu legen, laut zu klopfen und dann wegzurennen, so dass man nicht erkannt wurde. Dies ist unserem in Deutschland zelebriertem „Julklapp“- Geschenkspiel ähnlich, da der Geber ein Rätsel bleibt.

Weiterlesen

Glögg – Weihnachtsstimmung in der Tasse

Bild: Vin & Sprithistoriska Muséet

Adventszeit ist in Schweden die Hochsaison des Glögg. Mit dem süßen, herzerwärmenden Glühwein bringt sich der ganze Norden in Weihnachtsstimmung. Und immer mehr Deutsche mit oder ohne Schweden-Faible ziehen Glögg schon längst dem Glühwein vor. Unter anderem bei Ikea gibt es jetzt wieder Glögg in den unterschiedlichsten Sorten zu kaufen – samt Beilagen wie Rosinen und Mandeln, sowie knusprige Pfefferkuchen, die man gerne dazu reicht. Nach Angaben des „Vin & Sprithistoriska Muséet“ trinken die Schweden jedes Jahr zu Weihnachten 5 Millionen Liter Glögg!

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved