Stichwort: Turning Torso

Turning Torso

Turning Torso, Malmö,

Turning Torso, der höchste Wolkenkratzer Skandinaviens. Ein schwindelerregender Ausblick. Foto: privat

Denkt man an Schweden, so denkt man an ausgedehnte Wälder, fischreiche Seen, Elche und rote Holzhäuser – mit Betonung auf Holz. Aber die Schweden können auch anders. Ganz und gar nicht naturverbunden, sondern ausgesprochen kosmopolitisch gibt sich einer der wohl bekanntesten und gleichzeitig der höchste Wolkenkratzer Skandinaviens, der in Malmö steht und sich Turning Torso (drehender Rumpf) nennt.

Dass Schweden ein Gespür für Design haben wissen wir spätestens seit IKEA. Das zeigt sich ganz besonders in der Architektur dieses markanten Gebäudes, obwohl man vielleicht erwähnen sollte, dass es sich beim Architekten keineswegs um einen Schweden, sondern um den Spanier Santiago Calatrava handelt.

Weiterlesen

B-03: In China entsteht die Kopie eines Malmöer Stadtteils

Rund 250 Kilometer östlich von Beijing entsteht derzeit die so genannte „Caofeidian International EcoCity“. Die Großstadt direkt am Meer für eine bis eineinhalb Millionen Menschen, einem Tiefseehafen und entsprechender Industrie soll attraktiv und klimaneutral werden, so das Projektziel. Unterstützt wird der Stadtbau unter anderem von Teilen der Malmöer Stadtverwaltung. Ihre Erfahrungen beim Bau des ressourcensparenden Stadtteils „Bo01“ auf einem ehemaligen Hafengelände – international bekannt geworden durch das Hochhaus „Turning Torso“ – sind für China von großem Interesse.

Weiterlesen

Malmö-die innovative Öresundmetropole

Der Turning-Torso

Vorne ein Holzhäuschen, im Hintergrund der Turning-Torso; (Foto: Scherberich)

Während meines Auslandsstudiums in Lund und auch später bei Schweden-Reisen mit Freunden führte es mich im Rahmen dessen auch immer mal wieder nach Malmö, mal als Tagesausflügler für ein paar Stunden, mal als Übernachtungsgast für mehrere Tage. So hatte ich die Gelegenheit, viele unterschiedliche Seiten von Malmö kennenzulernen. Hatte ich vorher so überhaupt keine Vorstellung von Malmö, so ist es heute eine meiner Lieblingsstädte. Das liegt zum großen Teil wohl daran, dass Malmö einer der vielfältigsten Orte Schwedens ist. Es lohnt sich also ein näherer Blick.

Weiterlesen

Das „Grand Finale“ des Sommers – Dockplats 2010

Malmö als Bühne - Dockplats 2010

In Malmö ist der Sommer noch lange nicht vorbei. Anfang September 2010 wird im Hafenbereich „Dockan“ – nicht weit vom Fähranleger Malmö-Travemünde – ein einzigartiges Open-Air-Spektakel geboten. Das Kulturereignis unter dem Motto „Dockplats 2010“ umfasst Tanz, Musik, Chorgesang, Turmspringen, Kunstschwimmen, Video- und Toninstallationen. Vor der Kulisse der neuen 190 Meter hohen Sehenswürdigkeit „Turning Torso“ soll die Veranstaltung ein Symbol für  den Schmelztigel Malmö sein. Bei freiem Eintritt für alle Interessierten.

Weiterlesen
© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved