Stichwort: Tiveden

Räuberwald mit Schärengarten

„Junker Jäger“-Stein im Räuberwald Tiveden. Bild: Zejo, wikimedia.commons

Es gibt sie noch, die Orte, die der Mensch der Natur einfach überlassen hat. Zwischen den großen schwedischen Seen Vänern und Vättern liegt so ein Naturreich – der heutige Nationalpark Tiveden. Schon in alten Zeiten wuchs hier ein Wald, in dem nur wilde Tiere und die sprichwörtlichen Räuber lebten. Tiveden, oder auch „Trolltiven“ genannt, war damals „Grenzwald“ und bildete die natürliche Barriere zwischen Götaland und Svealand. Ein unzugängliches Gebiet voller Gefahren. Und wer es dennoch durchqueren musste, war nicht zu beneiden…

Heute ist es umgekehrt: Wer Zeit hat, Tiveden zu erkunden, ist wirklich zu beneiden. Nach wie vor an vielen Stellen  im „Urzustand“, ist das Waldgebiet eines der Schönsten, das Schweden zu bieten hat. Durch den schroffen Untergrund mit bis zu 50 Meter tiefen Risstälern hat sich eine urtümliche Landschaft erhalten, auf der nicht einmal die Forstwirtschaft Fuß fassen konnte. Felsblöcke, Grotten, Gesteinsrücken und moosgefüllte Täler inspirierten vielmehr zu Märchen und Legenden. Noch in moderner Zeit galt der Wald als verwunschen.

Weiterlesen

Schwedens Geschichte: Die Epoche der Wikinger (ca. 800 – 1060)

Der Überfall auf das Kloster und christliche Zentrum Lindisfarne am 8. Juni 793 gilt als Auftakt einer Epoche, die wie kaum eine andere mit Skandinavien assoziiert wird – die Wikingerzeit. Für mehr als zwei Jahrhunderte beeinflussten die Wikinger den Norden Europas und waren der „Schrecken“ des christlichen Abendlandes. Im heutigen Schweden finden sich noch heute zahlreiche Spuren der mythenumrankten Nordleute.

Runenstein im Historischen Museum Stockholm. Foto: mararie /flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Runenstein im Historischen Museum Stockholm. Foto: mararie /flickr.com (CC BY-SA 2.0)

 

Die Betrachtung der Wikinger beruht auf Sagas, lateinischen, altslawistischen und arabischen Quellen sowie auf Runensteinen und weiteren archäologischen Funden. Doch vieles bleibt, wie allgemein in Hinsicht auf germanische Stämme im Ungewissen – Raum für Spekulationen. Selbst über den Begriff Wikinger bzw. viking herrscht noch Unklarheit. Dennoch oder gerade deshalb zählt die Ära der Wikinger zu den interessantesten in der Geschichte Skandinaviens.

Weiterlesen

Bergslagsleden – Der waldige Wanderpfad

Fast dreihundert Kilometer folgt der Bergslagsleden den orangefarbenen Markierungen von Kloten im Norden des Örebro län nach Stenkällegården im Tiveden. Unterteilt in 17 Etappen schlängelt sich der Wanderweg vorbei an Seen, durch Wälder und altes Bergbaurevier.

Unterwegs im Kilsbergen. Foto: KalasMannen /flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Unterwegs im Kilsbergen. Foto: KalasMannen /flickr.com (CC BY-SA 2.0)

 

Der Bergslagsleden verläuft „wie eine Arterie“ durch den Örebro län von Nord nach Süd zumeist durch Waldgebiete, die mitunter recht wild anmuten – auf einem der längsten Wanderwege Schwedens.

Weiterlesen

Närke – Land zwischen den Seen

Eine Bucht des Hjälmaren in Närke. Foto: Udo Schröter /flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Eine Bucht des Hjälmaren in Närke. Foto: Udo Schröter /flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Im Herzen Schwedens zwischen Vänern, Hjälmaren und Vättern liegt Närke. In früheren Zeiten als Heimat der Gesetzlosen in Verruf erfreut sich der Landstrich im Svealand mit seinen teils schwer zugänglichen Höhen und Wäldern, flacher Ebene, Flüssen, Bächen und Seen heute an der Bezeichnung „Schweden en miniature“. Es heißt jedoch auch, dass in dieser herrlichen Landschaft die Ysätter-Kajsa ihr wildes Spiel trieb. Oder tut sie das gar weiterhin?

Weiterlesen

Wanderurlaub in Schweden – Vielfalt erleben

Schweden begeistert mit einer eindrucksvollen Natur, mit Landstrichen, die an Abwechslung kaum zu übertreffen sind. Besonders populär ist Schweden bei Menschen, die sich der Naturschönheit verschrieben haben. Das skandinavische Land lockt mit zahlreichen Wandermöglichkeiten ins Freie. Doch wer in Schweden wandern möchte, benötigt eine Ausrüstung, die den Anforderungen des Landes gerecht wird. Unerlässlich sind Trekking- oder Wanderschuhe, die durch Qualität punkten können. Ein solides Profil sollte das Herzstück der Schuhe bilden, denn nur so gewinnt man Trittfestigkeit. So wichtig wie die richtigen Schuhe sind ein warmer Pullover und eine Regenjacke. In nahezu jeder schwedischen Region finden sich ausgeschilderte Wanderwege, die es heißt zu bewältigen.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved