Stichwort: Stockholm

Der schwedische Schriftsteller Hjalmar Bergman

 

Hjalmar Bergmann. Foto aus Wikipedia. Fotograf unbekannt.

Hjalmar Bergmann. Foto aus Wikipedia. Fotograf unbekannt.

Hjalmar Bergman, geboren 1883 in Örebro, gestorben 1931 in Berlin, war ein schwedischer Schriftsteller und Dramatiker, der in seinen Romanen das Leben in der Kleinstadt schilderte, wobei seine eigene Heimatstadt, Örebro als Vorlage diente.

Weiterlesen

Sightseeing – über den Dächern von Stockholm

Sich einmal wie Karlsson vom Dach fühlen – naja…. nicht ganz so wie fliegen, aber atemberaubend schön…..dann sollte man eine „Dachwanderung“ auf den Dächern von Stockholm nicht versäumen. Dieses Event kann man auf Riddarholmen, einer kleinen Insel in Stockholm, buchen. Als ich davon gehört habe, habe ich mich im Internet schlau gemacht. Dort gibt es die Seite Upplev Mer. Dort wird dieses besondere Event angeboten.

Weiterlesen

Der Vergnügungspark Jamtli in Östersund

 

Alltagsleben in Jamtli. Foto: Heide

Alltagsleben in Jämtli. Foto: Heide

Jamtli in Östersund – das ist gleichzeitig Vergnügungspark, Freiluftmuseum und Tierpark. Ein ähnlicher Freizeitpark wie Skansen in Stockholm und auch einen Besuch wert.

Weiterlesen

Mårten Trotzigs gränd: die schmalste „Straße“ Stockholms

Mårten Trotzigs Gränd

Foto: Wikipedia

Stockholms Altstadt Gamla stan stellt für neue Besucher ein Gewirr aus schmalen Gassen und kleine Straßen dar. Autos sind hier grundsätzlich nicht erlaubt. Die kleine Gasse Mårten Trotzigs gränd ist dabei allerdings eine Besonderheit, sie ist nämlich die schmalste „Straße“ Stockholms.

Wie ein geheimer Gang öffnet sich Mårten Trotzigs gränd demjenigen, der sich auf die Suche macht. Von Gamla stans Hauptachse Västerlånggatan kommend wird diese schmale Gasse oft übersehen. Der Grund ist ganz einfach: Sie ist zu schmal. An der engsten Stelle nämlich misst der Abstand zwischen den alten Häusern nur gut 90 Zentimeter. Selbstverständlich hat hier kein Auto Platz.

Weiterlesen

ABBA The Museum: Supertrouper mitten in Stockholm

Die Originalkostüme von ABBA.

Zum Anfassen nah: Im neuen ABBA-Museum können die Originalkostüme bestaunt werden (Foto: Åke E:son Lindman, Abbathemuseum).

Darauf haben die Fans der schwedischen Erfolgsband gewartet: Am 7. Mai 2013 hat in Stockholm das ABBA-Museum seine Pforten geöffnet. Die zahlreichen Exponate werden als Dauerausstellung in der brandneuen Swedish Music Hall of Fame auf der Insel Djurgården zu sehen sein.

Weiterlesen

Schwedische Festivals

Peace & Love Festival Foto: Lina Axelsson Berg

Schweden ist ein Land der Musik, das haben Musiker und Bands wie Abba, Roxette, Mando Diao oder Lykke Li bereits bewiesen. Musik spielt eine wichtige Rolle in Schweden, sei es nun beim Midsommarfest oder beim Krebsessen, der Schwede lässt sich keine Gelegenheit zum Singen und Tanzen entgehen.

Während der Freiluftsaison tummeln sich die Musikbegeisterten gerne auf den zahlreichen Festivals in Schweden. Einige der ältesten Festivals mit nationalen und internationalen Musikern der verschiedensten Genres sind Folgende:

Weiterlesen

Strindbergmuseum Blå Tornet in Stockholm

Foto: Wikipedia, Udo Schröter

Wer sich auf die Spuren des schwedischen Autors August Strindberg begeben möchte, sollte unbedingt einen Besuch in der Drottninggata 85 in Stockholmer Stadtteil Norrmalm abstatten. Dort in dem gelben Eckhaus verbrachte der Dichter die letzten vier Jahre seines Lebens bis zu seinem Tod im Jahre 1912.

Weiterlesen

Schwedens Geschichte: Vom Wanderhandel zum städtischen Handel – Stadtgründungen im Mittelalter

Eine der ältesten Städte Schwedens: Skara. Das Modell im Västergötlands Museum zeigt die Stadt im 13. Jhd. Foto: Dagjoh /commons.wikimedia.org/ (CC BY 3.0)

Eine der ältesten Städte Schwedens: Skara. Das Modell im Västergötlands Museum zeigt die Stadt im 13. Jhd. Foto: Dagjoh /commons.wikimedia.org/ (CC BY 3.0)

 

Das Mittelalter in Schweden war die Zeit der Christianisierung, der Entstehung des Schwedischen Reiches und eine Zeit der Stadtgründungen. Die Städte waren religiöse und politische Machtzentren, vor allem waren sie Orte des Handels.

Die Kontrolle über den Handel zu erlangen, Wohlstand und Macht der Krone durch den Handel zu steigern und zu festigen war wesentlich für Stadtgründungen im mittelalterlichen Schweden. So entstanden ab dem 12. Jahrhundert mehr und mehr reine Handelsstädte.

Weiterlesen

Schwedens Geschichte: Bergleute und Stadtbürgertum – Die Bevölkerungsdifferenzierung im Mittelalter (Teil 4)

Im mittelschwedischen Bergbaurevier Bergslagen: Flatenbergs hytta bei Smedjebacken im südlichen Dalarna. Foto: Holger Ellgaard /commons.wikimedia.org (CC BY-SA 3.0)

Im mittelschwedischen Bergbaurevier Bergslagen: Flatenbergs hytta bei Smedjebacken im südlichen Dalarna. Foto: Holger Ellgaard /commons.wikimedia.org (CC BY-SA 3.0)

 

Bauern, Adel, Geistlichkeit – daneben bildeten sich im mittelalterlichen Schweden mit Bergleuten und Stadtbürgertum weitere Rechts- bzw. Statusgruppen heraus.

Bergbau breitete sich seit dem 12. Jahrhundert aus

Die Basis der Bevölkerungsdifferenzierung im Mittelalter lag in der Landwirtschaft. Daneben kam dem Bergbau eine wachsende Bedeutung zu. Synonym für den Bergbau in Schweden ist Falun in Dalarna. Hier ist seit dem 13. Jahrhundert Kupferbergbau bekannt. Schon im 12. Jahrhundert wurde auf Utö im Stockholmer Schärengarten Eisen gefördert. In der Folge breitete sich der Bergbau in Mittelschweden aus – heute ist Bergslagen mit seinen historischen Bergbau- und Industriestätten Urlaubsziel.

Weiterlesen
Seite 6 von 15« Erste...234567891011...Letzte »
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved