Stichwort: Södermalm

Stortorget – der zentrale Platz in Gamla Stan

Stortorget mit seiner bekannten Fassade. Bild aus Wikipedia

Stortorget mit seiner bekannten Fassade. Bild aus Wikipedia

Gamla Stan, die Altstadt von Stockholm mit ihren kleinen, verwinkelten Gässchen gehört auf jeden Fall zu den Hauptsehenswürdigkeiten der schwedischen Hauptstadt. Der zentrale Punkt in Gamla Stan ist der Stortorget, – auf Deutsch „der große Platz“.

Weiterlesen

Bennys Hotel: Das Rival in Stockholm

Hotel Rival am Mariatorget in Stockholm Bild aus Wikipedia. Fotograf: Holger Ellgaard

Hotel Rival am Mariatorget in Stockholm
Bild aus Wikipedia. Fotograf: Holger Ellgaard

Das Hotel Rival wurde im Jahre 2003 vom ehemaligen Abba-Mitglied Benny Andersson gekauft und umgebaut und anschließend zum ersten Boutiquehotel in Schweden erklärt. Das Haus ist aus einem Kino hervorgegangen: Hier waren die Abba-Legenden Benny, Björn, Annafrid und Agneta schon häufig zu Gast.

Weiterlesen

Hauptstadtsport

Foto: Hammarby Bandy forsnetblogg.se

Foto: Hammarby Bandy
forsnetblogg.se

Der Großraum Stockholm umfaßt ca. 1,8 Mio. Einwohner gegenüber 9 Mio. Schweden insgesamt, da verwundert es nicht, dass die Hauptstadt im internationalen Sport ein beachtliches Wörtchen mitzureden hat. Es gibt drei große Hauptstadtclubs, das sind Hammarby IF, Djurgården IF und AIK. Diese drei Clubs nehmen bzw. nahmen jeweils bedeutende Stellungen in den wichtigsten Sportarten ein, wie z.B. Fußball, Handball, Bandy und Eishockey. Diese Vereine blicken auf eine lange Tradition und viele sportliche Erfolge zurück.

Weiterlesen

Gamla Stan – die Altstadt von Stockholm

Mårten-Trotzig Gränd in Gamla Stan. Foto: Mastad auf Wikipedia

Gamla Stan heißt übersetzt Altstadt und gemeint ist damit die Altstadt von Stockholm, der beliebte und sehenswerte Stadtteil der schwedischen Hauptstadt, den man sich bei einem Besuch in Stockholm auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Weiterlesen

Katarinahissen – ein historischer Aufzug in Stockholm

Katarinahissen im Stadteil Södermalm. Foto: Jordgubbe aus Wikipedia

 

Der Katarinahissen, ein Aufzug aus dem 19. Jahrhundert zählt zu den Sehenswürdigkeiten Stockholms. Mit ihm gelangt man von Slussen auf den etwas höher gelegenen Mossebacken im Stadtteil Södermalm. Zurzeit ist Katarinahissen nicht mehr in Betrieb und es ist auch nicht absehbar, ob und wann der Aufzug wieder in Betrieb genommen wird.

Weiterlesen

SoFo – South of Folkungagatan

Copyright by Kekka

Trotz der Namesähnlichkeit mit SoHo befassen wir uns heute nicht mit London, sondern mit Stockholm. Dort gehört SoFo zum hippen Södermalm auf unzertrennliche Art und Weise dazu. Durch die Folkungagatan im Norden, die Erstagatan im Osten, die Götgatan im Westen und den Ringvägen im Süden eingegrenzt und mittlerweile schon etabliert, beinahe schon als eine Auszeichnung des kreativen, alternativen, hipperen Geistes. Kein Wunder, dass beim schwedische Patentamt „SoFo“ als nationale Marke eingetragen ist.

Weiterlesen

Das Vandrarhem Långholmen

In Stockholm,  zwischen der Insel Södermalm und Kungsholmen, liegt die Insel Långholm. Sie ist 1380 Meter lang und 405 Meter breit. Die Insel galt früher als eine Gefängnisinsel. Bis 1975 befand sich auf der Insel das Zentralgefängnis Långholmen, und vom 18. bis zum frühen 19 Jahrhundert war dort ein Frauengefängnis. Nach 1975 entstand aus dem Gefängnis unter anderen ein Vandrarhem.

Weiterlesen

Licht Café sagt den Winterdepressionen hej då

Iglo Ljuscafe Stockholm / Wikimedia Commons

Dass viele Schweden unter Depressionen leiden, ist nicht nur ein Klischee, es lässt sich auch statistisch belegen.
Zukünftige Auswanderer und Freunde des Lands müssen sich jedoch keine Sorgen machen, denn krankheitsbedingte (Hormonstörungen, Hirnkrankheiten) oder traumatische Depressionen treten auch hier nicht häufiger auf, als in Deutschland. Es liegt also nicht an den Lebensbedingungen oder an einer schlechten medizinischen Versorgung.

Vielmehr ist die Natur daran schuld. Denn während es auf der Nordhalbkugel im Sommer fast Tag und Nacht hell ist, geht die Sonne im Winter gar nicht mehr auf. Das setzt nicht nur das Zeit- und Rhythmusgefühl vollkommen außer Schacht, sondern hindert den Körper auch an seine natürlichen Prozesse. Ohne das Sonnenlicht kann er kein Vitamin D herstellen und die ständige Dunkelheit sorgt für die übermäßige Ausschüttung von Melatonin, dem Schlafhormon. Abgeschlagenheit und Antriebslosigkeit sind die typischen Folgen: Eine Winterdepression.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved