Stichwort: Söderköping

Schwedens Geschichte: Vom Wanderhandel zum städtischen Handel – Stadtgründungen im Mittelalter

Eine der ältesten Städte Schwedens: Skara. Das Modell im Västergötlands Museum zeigt die Stadt im 13. Jhd. Foto: Dagjoh /commons.wikimedia.org/ (CC BY 3.0)

Eine der ältesten Städte Schwedens: Skara. Das Modell im Västergötlands Museum zeigt die Stadt im 13. Jhd. Foto: Dagjoh /commons.wikimedia.org/ (CC BY 3.0)

 

Das Mittelalter in Schweden war die Zeit der Christianisierung, der Entstehung des Schwedischen Reiches und eine Zeit der Stadtgründungen. Die Städte waren religiöse und politische Machtzentren, vor allem waren sie Orte des Handels.

Die Kontrolle über den Handel zu erlangen, Wohlstand und Macht der Krone durch den Handel zu steigern und zu festigen war wesentlich für Stadtgründungen im mittelalterlichen Schweden. So entstanden ab dem 12. Jahrhundert mehr und mehr reine Handelsstädte.

Weiterlesen

Rückkehr der Straßenbahn in schwedischen Kommunen?

Vorbild Göteborg: schwedische Kommunen planen (Wieder-)Einführung der Straßenbahn

Vorbild Göteborg: schwedische Kommunen planen (Wieder-)Einführung der Straßenbahn

Die Straßenbahn hat in Schweden wieder eine Zukunft. In mehreren Kommunen wird über die (Wieder-)Einführung eines Verkehrsmittels diskutiert, das in den sechziger Jahren in Nord- und Westeuropa in vielen Städten in Ungnade fiel. Derzeit fahren Straßenbahnen in Göteborg, Stockholm und Norrköping. Doch in einigen Jahren könnten es weitaus mehr Kommunen werden, die den „schienengebundenen öffentlichen Personennahverkehr“ anbieten.

Weiterlesen

Klosterleden – Auf dem Klosterpfad durch Östergötland

Ziel einer Pilgerreise: Der Reliquienschrein der Heiligen Birgitta in der Klosterkirche Vadstena. Foto: Mikael Lindmark /commons.wikimedia.org  (CC BY-SA 2.5)

Ziel einer Pilgerreise: Der Reliquienschrein der Heiligen Birgitta in der Klosterkirche Vadstena. Foto: Mikael Lindmark /commons.wikimedia.org (CC BY-SA 2.5)

 

Wer Natur und Kultur Östergötlands wandernd erkundet, steht auf dem Weg zwischen Vättern und Ostsee womöglich vor Pfählen mit roter Spitze und einem nicht sogleich erschließbaren Zeichen vorbei, ergänzt mit der Aufschrift „Klosterleden“. Es ist die Markierung des Klosterpfades, ein Wanderweg für die einen. Ein Weg zur inneren Einkehr für andere. Das Zeichen ist das des Pilgerzentrums zu Vadstena.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved