Stichwort: Schwedisch-Lappland

Skellefteå – Die „Stadt des Goldes“

Skellefteå Museum

Das Skellefteå Museum im Kultur- und Erholungsgebiet Nordanå. Foto: Jlundqvi/ https://commons.wikimedia.org/ (CC BY 3.0)

Skellefteå ist eine Kleinstadt an der Küste Nordschwedens. Als Stadt noch jung, doch seit Jahrtausenden besiedelt. Eine mit Holzwirtschaft und Bergbau gewachsene Industrie- und Hafenstadt. Eine Eishockeystadt. Alljährlich für ein Sommerwochenende eine Musikstadt mit zehntausenden Besuchern. Eine Stadt 200 Kilometer südlich des Polarkreises. Am Rande einer faszinierenden Welt.

Die Industriestadt ist Skellefteå anzusehen. Doch was vielleicht an städtebaulichem Reiz fehlt, gleicht die Umgebung der an der E4, etwa auf halbem Weg zwischen Umeå und Luleå gelegenen Hafenstadt aus.

Weiterlesen

Die Farben von Schwedisch-Lappland

Polarlichter Foto: Stepin.de

Polarlichter
Foto: Stepin.de

Die Farben von Schwedisch-Lappland……was ist eigentlich typisch für Lappland? Rentiere, Samis, der Polarkreis…..jeder hat da wahrscheinlich andere Vorstellungen. Aber es sind auch die Kontraste von Gebirge und Schären, Dunkelheit und Licht, Kälte und Wärme. Die Sonne, die manchmal auch noch mitten in der Nacht hell erleuchtet scheint und die Nacht zum Tag werden läßt, sowie auch die Polarlichter und die Moltebeeren im gesäumten Moor, die man nur in Lappland findet.

Weiterlesen

Arctic Ballon Adventure – Heiße Luft in Gällivare

Winterliches Lappland. Foto: Nosleeper (Roberto Terracciano) /flickr.com (CC BY 2.0)

Winterliches Lappland. Foto: Nosleeper (Roberto Terracciano) /flickr.com (CC BY 2.0)

Im Februar lädt das nordschwedische Gällivare zum „Arctic Balloon Adventure“. Ballonteams aus allen Ecken Europas kommen zusammen, um in eisigen Höhen ihre Wettbewerbe auszutragen – das winterliche Lappland unter sich, grandiose Aussicht rundum. Ein unvergessliches Erlebnis auch für den „normalen“ Besucher.

Weiterlesen

Mit der Inlandsbana durch die Wildnis

Wildwechsel

Wildwechsel

Bereits seit 1937 führt die Inlandsbana auf einer Länge von 1067 km durch die schwedische Wildnis. Sie bietet beeindruckende Impressionen von Schwedisch-Lappland und zeigt einmal mehr, wie nah Ursprünge und Dramatik beieinanderliegen. Bis heute ist man der Tradition der Inlandsbana treugeblieben und so präsentiert sie sich als eingleisige Strecke, die angefangen von Mora bis nach Gällivare führt. Die gepolsterten Schienenbusse, die einen Hauch von Nostalgie ausstrahlen, können von Reisenden für eine abwechslungsreiche Tour genutzt werden. Ihre Fahrt bestreiten sie aber ausschließlich während der Sommermonate. Bereits ab Mittsommer kann man sich für eine Fahrt mit der Inlandsbana entscheiden.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved