Stichwort: Schweden allgemein

Skigebiete in Schweden: Kåbdalis

Kabdalis April 2010

Ein Skitag in Kåbdalis, April 2010. Foto: Joakim Westerlund /flickr.com (CC BY-SA 2.0)

 

Kåbdalis war einmal ein kleiner Flecken im weiten Lappland. Dann, vor knapp 50 Jahren, verfiel die Familie Gunnarstedt auf die Idee einen Skilift anzulegen. Aus dem kleinen Dorf entwickelte sich ein Ski Resort. Eines der kleineren Skigebiete in Schweden. Dessen  Bedingungen nicht nur Hobbywintersportler zu überzeugen weiß.

Weiterlesen

Umeå – Kulturhaupt-Stadt der Birken

Das lächelnde Herz

Vorbild für das Logo der Kulturhauptstadt Umeå: Skulptur „Das lächelnde Herz“. Foto: Jopparn /commons.wikimedia.org/ (CC BY-SA 3.0)

 

Die „gott nytt år“-Wünsche liegen schon ein paar Tage zurück. Doch im nordschwedischen Umeå beginnt dieses Jahr erst Ende Januar so richtig – mit dem offiziellen Auftakt von Umeå 2014. Dem Jahr als Europäische Kulturhauptstadt.

Gemeinsam mit der lettischen Hauptstadt Riga präsentiert sich mit Umeå – sechzehn Jahre nach Stockholm – wieder eine schwedische Stadt als kultureller Brennpunkt Europas: „Brennender Schnee“, Licht und Wärme holen Stadt in Nordschweden während des Eröffnungsprogramms Future Flows Through Us vom 31. Januar bis 2. Februar aus dem „Dunkel ins Licht“ und läuten das Kulturjahr ein.

Weiterlesen

Skigebiete in Schweden: Bjursås

Bjursas, Lisstjärnen

Auf dem Weg ins Skizentrum von Bjursås: Blick über den See Lisstjärnen. Foto: Chebab /en.wikipedia.org/

 

Bjursås gilt als schneesicher. Das erste Weiß ziert bereits die Hänge um den Ort in Dalarna. Jedoch entspringt dieses den Schneekanonen des Bjursås SkiCenters. Die Pisten wollen präpariert sein, wenn in zwei Wochen die Skisaison eröffnet wird – in Dalarnas Schweiz.

Weiterlesen

Fredagsmys och lördagsgodis

Foto: kaiserplanet.blog.de

Foto: kaiserplanet.blog.de

Fredagsmys och lördagsgodis, zu deutsch: Freitagsgemütlichkeit und die sogenannten Samstagssüßigkeiten. Unter der Woche geht auch in Schweden der Alltag seinen gewohnten Gang. Alles muss organisiert oder terminiert werden, die Arbeit (jobb), der Kindergarten (dagis), die Schule (skolan) und auch das bisschen Freizeit, das vielleicht unter der Woche bleibt.

Weiterlesen

Mackmyra – Whisky aus Schweden

Mackmyra Whisky - 1st Edition

Whisky aus Schweden: Mackmyra Whisky – The 1st Edition. Foto: Johan Olsson, Mackmyra Svensk Whisky AB /flickr.com (CC BY-SA 2.0)

 

Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts wurde aus Mackmyra Eisen in die Welt geschickt. Seit einigen Jahren erobert der Name „Mackmyra“ die Welt erneut – mit Flaschen, deren Inhalt mal hellgelb leuchtet, mal bernsteinfarben schimmert oder farblos ist. Mackmyra steht für Whisky aus Schweden.

Mackmyra ist ein Dorf bei Valbo, zwischen Gävle und Sandviken, und Namensgeber für den schwedischen Whiskyproduzenten – Mackmyra Svensk Whisky AB. Dass der Name etwas nach Schottland klingt, ist für den Whisky aus Schweden sicher nicht schädlich. Auch nicht, dass die Brennerei als nördlichste Whiskydestillerie der Welt gilt.

Weiterlesen

Businessführer: Ratgeber für gute Geschäftsbeziehungen

Bild_Businessführer

Der Businessführer erklärt Deutschen die schwedische Unternehmenskultur – und umgekehrt (Foto: Deutsch-Schwedische Handelskammer).

Die Deutschen ticken anders als die Schweden, auch wenn die Unterschiede hinsichtlich Mentalität und landesüblichen Gepflogenheiten nicht mit so offensichtlich sind wie etwa bei Europäern und Asiaten. Der Businessführer der Deutsch-Schwedischen Handelskammer sorgt dafür, dass die Geschäfte trotzdem gelingen.

Weiterlesen

Schwedens Geschichte: Aufstieg der Vasa-Dynastie – Schweden wird Erbmonarchie

Arms_of_the_House_of_Vasa.svg

Das Königliche Wappen der Vasa-Dynastie. In der Mitte die Ährengarbe – schwedisch: vase – des Familienwappens. Bild: Fry1989/ commons.wikimedia.org/ (CC BY-SA 3.0)

 

Gustav I. Vasa legte die Grundlagen für den Aufstieg der Vasa-Dynastie und für den schwedischen Nationalstaat: Er festigte das schwedische Königreich – und die Position der Zentralgewalt – nach innen und außen. Durch Reformation und Reformen. Dieses Vermächtnis suchte er seinen Nachkommen als „Erbherren“ zu sichern.

Weiterlesen

Das Stockholmer Konzerthaus

Royal_Wedding_Stockholm_2010-Konserthuset-Impressions-08

Das Stockholmer Konzerthaus. Der rote Teppich wurde in diesem Fall anlässlich der Feierlichkeiten zur Hochzeit von Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling ausgerollt. Foto: Holger Motzkau 2010, Wikipedia/Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0)

 

Das Stockholmer Konzerthaus, das blaue „Konserthuset“, ist eines der bekanntesten Häuser der Welt. Zum einen ist das dem über hundert Jahre dauernden Wirken der Königlichen Philharmonie Stockholm zu verdanken. Deren Können einmal im Jahr weltweit zu vernehmen ist: Zu den Bildern vom blauen Teppich mit dem Logo „N“ und der königlichen Familie auf dem Podium unter der eindrucksvollen Orgel. Es sind die Bilder der feierlichen Verleihung der Nobelpreise.

Weiterlesen

Kubb – Wikingerschach

Kubb-wikingerschach 'Foto: kubb-deutschland.de

Kubb-wikingerschach
‚Foto: kubb-deutschland.de

Was ist Kubb – Wikingerschach und woher kommt es? Wer hat es erfunden? Kubb kommt vom schwedischen Wort „vedkubbar“, was soviel heisst wie Holzklötze. In der Blütezeit der Wikinger, so im Frühmittelalter von 800 bis 1050 unserer Zeitrechnung waren die Wikinger sehr umtriebig und ein sehr reiselustiges Volk, welches viele Eroberungen verzeichnen konnte. Ihr Tätigkeitsbereich fiel in alle Himmelsrichtungen. Auf diesen Reisen sollen die Wikinger immer ein Kubbspiel mitgenommen haben, da man dieses auch auf den Decks von Schiffen spielen konnte. Überlieferungen zufolge soll es bei diesem Spiel damals aber wesentlich härter zugegangen sein als heute. Es wird erzählt, dass die Wikinger dieses Spiel mit Äxten spielten.

Weiterlesen
Seite 6 von 41« Erste...234567891011...30...Letzte »
© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved