Stichwort: Santa Lucia

Sankta Lucia

Lucia bringt Licht ins Dunkel. Foto: Ola Ericson/ imagebank.sweden.se

Lucia bringt Licht ins Dunkel. Foto: Ola Ericson/ imagebank.sweden.se

Heute am 13. Dezember geht es in Schweden darum, Licht und Freude in den dunklen, nordischen Winter zu bringen. Das Luciafest ist ein alter Brauch, der vor allem in Schweden weit verbreitet ist. Man begegnet heute im ganzen Land der schwedischen Lichterkönigin, der heiligen Lucia. Auf den Straßen, in den Häusern, in Kindergärten, Schulen und Altenheimen, wird heute das Luciafest gefeiert.

In einem weißen, bodenlangen Kleid, mit einer roten Schärpe um die Taille gebunden, auf dem Kopf einen Kranz aus Preisselbeerzweigen mit brennenden Kerzen, schreitet die heilige Lucia am frühen Morgen durch die Dunkelheit. Das weiße Gewand, mit der um die Taille gebundenen roten Schärpe, deutet nach alten Überlieferungen auf ihre Zugehörigkeit zum Stand der geweihten Jungfrauen und ihren Tod als Märtyrin hin. Begleitet wird sie ebenfalls von in weiss gekleideten, jungen Mädchen und manchmal auch  Sternenknaben („stjärngossar“). Sie tragen Lichter in ihren Händen und bringen gute Wünsche und eben das Licht.

Weiterlesen

Lichtgestalt Lucia

Lucia erwärmt die Herzen. Bild: wikimedia.commons, Claudia Gründer, CC-BY-SA 3.0

In Schweden gibt es keinen Nikolaus. Der 6. Dezember ist also ein Tag wie jeder andere. Dafür aber warten alle Kinder und Erwachsenen sehnlich auf Lucia. Das wichtigste Fest in der schwedischen Vorweihnachtszeit findet immer am 13. Dezember statt – und vornehmlich am frühen Morgen.  Dann erscheint Lucia in der Dunkelheit des Winters mit einer Krone aus Licht und schenkt den Menschen – statt Süßigkeiten – Hoffnung und Zuversicht. Nicht umsonst kommt der Name Lucia vom lateinischen „lux“: Licht.

Weiterlesen
© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved