Stichwort: Pippi Langstrumpf

Astrid Lindgrens Welt

Villa Kunterbunt in Astrid Lindgrens Welt. Foto aus Wikipedia. Fotograf: Klugschnacker

An was denken Kinder, wenn sie an Schweden denken? Natürlich an Pippi Langstrumpf, an Michel aus Lönneberga, Karlsson auf dem Dach, Ronja Räubertochter und andere Figuren aus Astrid Lindgrens Erzählungen. All das wird lebendig in Astrid Lindgrens Welt, einem Themenpark in dem kleinen Städtchen Vimmerby in Småland.

Weiterlesen

Das Auswanderermuseum in Växjö

Utvandrarnas Hus in Växjö. Aus Wikipedia. Fotograf: Kåre Thor Olsen

Ein Museum in Växjö in Småland zeigt die Geschichte der Auswanderer, die Schweden im 19. Jahrhundert verlassen haben, um in Amerika eine neue Heimat zu finden. Das Haus der Auswanderer, auf Schwedisch Utvandrarnas Hus, befindet sich im Stadtzentrum von Växjö und zeigt in Schaukästen und Modellen einen wichtigen Teil der schwedischen Geschichte.

Weiterlesen

Gibt es wirklich Trolle und Geister in Schweden?

Gibt es wirklich Trolle und Geister in Schweden?

Es gibt sicherlich so Einige die sagen: Nein! So ein Quatsch! Aber lassen Sie uns doch mal ein wenig recherchieren. Was kennen oder wissen wir von dem sagenumwobenen Land Schweden?
Ich denke an: Pippi Langstrumpf, die konnte ja so einiges, Pferde und dicke Männer tragen…aber zaubern?

Weiterlesen

Astrid Lindgrens Vimmerby

Ortsschild bei Vimmerby

Das kleine Städtchen Vimmerby liegt im wunderschönen Småland. Das ist der Ort ,wo die berühmte Kinderbuchautorin Astrid Lindgren aufwuchs, ihre letzte Ruhestätte auf dem Familiengrab ihrer Eltern fand und zu vielen ihrer Erzählungen und Bücher inspiriert wurde.  Man kann das „richtige“ Katthult und Bullerbyn, wo die Filme gedreht wurden, besuchen und nicht weit vom Zentrum des Ortes Vimmerby, findet man in Näs das Elternhaus von Astrid Lindgren. Dort steht auch der berühmte Limonadenbaum aus den Pippi Langstrumpferzählungen.

Weiterlesen

Vorhang auf! Schwedisches Kindertheater

Vorhang auf! Schwedisches Kindertheater

 

Schwedische Kinderliteratur ist weltberühmt und auch ihre kleine Schwester, das schwedische Kindertheater hat sich einen Namen gemacht. Dies hat zwei Gründe: Einmal bietet es sich natürlich an, den Stoff bekannter Kinderbücher auch zu Theaterstücken zu machen. Die Begeisterung an Geschichten wie Pippi Langstrumpf und Karlsson vom Dach ist ungebrochen groß und somit auch das Interesse diese, nachdem man sie gelesen hat, als Inszenierung auf der Bühne zu sehen. Schwedisches Kindertheater hat also den Vorteil auf ein umfangreiches Stoffrepertoire vieler literarischer Vorlagen zurückgreifen zu können.

Weiterlesen

Kneippbyn – Familienurlaub in Pippis Nachbarschaft

Vor den Toren der altehrwürdigen Hanse- und Weltkulturerbestadt Visby liegt die Urlaubs- und Freizeitanlage Kneippbyn. Nach eigenen Angaben die „feinste und am schönsten gelegene Freizeitanlage“ und das „modernste Freizeitressort“ Gotlands. Das mag sein, verblasst aber neben der Tatsache, dass in Kneippbyn die Villa Villekulla, Pippi Langstrumpfs Villa Kunterbunt steht. Das  Original, wohlgemerkt!

Zu verdanken ist das Olle Hellbom, der in der reizvollen gotländischen Landschaft Ende der 60er Jahre mehrere Pippi-Langstrumpf-Filme drehte. Da das wahrscheinlich berühmteste Haus Schwedens aber dem Militär im Weg war, wurde es kurzerhand auf einen kleinen Campingplatz südlich von Visby verfrachtet. Da steht die Villa noch heute, als Anziehungsmagnet des Vergnügungsparks Kneippbyn.

Weiterlesen

Inger Nilsson: Warum Pippi Langstrumpf ihr so viel Pech bescherte

Quelle: Wikimedia Commons

Was macht Inger Nilsson, die damalige Pippi Langstrumpf Darstellerin, eigentlich heute?
Hat sie in Schweden eine große Karriere als Schauspielerin gestartet oder ruht sie sich noch heute auf den Lorbeeren von damals aus?

Beides ist falsch. Nach den Filmen, die sie im Alter von 9-11 Jahren drehte, wurde es still um das Mädchen mit dem frechen Lächeln. Sie machte ihren Schulabschluss und begann dann eine Ausbildung als Sekretärin.
Ihren frühen Ruhm und den Spaß am Filme drehen hat sie jedoch nie vergessen, weshalb sie kurz darauf wieder zurück zur Schauspielerei kehrte. Leider konnte sie sich jedoch nicht als ernst zunehmende Künstlerin positionieren. Die Rolle als Kinderstar hat ihr Gesicht so berühmt gemacht, dass sie für alle nur immer die Pippi blieb – also spielte sie jahrelang auf den Theaterbühnen rund um Stockholm. Ein brotloser Job, bei dem es häufig Phasen von Arbeitslosigkeit gab. Um über die Runden zu kommen, musste Inger dann eine Stelle als Sekretärin in einer Stockholmer Privatklinik annehmen.

Weiterlesen
© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved