Stichwort: Moltebeeren

Die Geschichte von Nikkaluokta und die Familie Sarri

Nikkaluokta. Bild aus Wikipedia. Fotograf: Lars Falkdalen Lindahl

Nikkaluokta. Bild aus Wikipedia. Fotograf: Lars Falkdalen Lindahl

Nikkaluokta kennt man heute als Tor zum Bergmassiv von Kebnekaise. Viele Wanderer beginnen bzw. beenden hier ihre Wanderung auf dem Kungsleden, auch wenn der Ort selbst gar nicht am Kungsleden liegt. Eng verbunden ist der Ort mit dem Namen Sarri.

Weiterlesen

Die Weihnachtsmärkte von Stockholm

Der Julbock auf dem Weihnachtsmarkt in Skansen. Foto: Heide

Stockholm in der Adventszeit – alles ist weihnachtlich dekoriert und mit Lichtern geschmückt. Und Stockholm bietet gleich mehrere Weihnachtsmärkte: Der Julmarknad im Freizeitpark Skansen, der Markt auf dem Stortorget in Gamla Stan oder im Kungsträdgården. Überall findet man die typisch schwedischen Stände mit Handarbeiten, Glögg, Lussekatter, schwedischen Spezialitäten, Geschenkideen usw.

Weiterlesen

Das Tunnbröd – Fladenbrot aus dem Norden

Tunnbröd. Foto aus Imagebank.sweden

Das Tunnbröd, zu Deutsch „dünnes Brot“ ist DAS Brot im Norden Schwedens. Eigentlich kennt man es in ganz Schweden, aber ursprünglich stammt es aus Lappland und hier wird es auch täglich gegessen.
Es harmoniert ganz hervorragend mit den Spezialitäten des Nordens, wie getrocknetem Rentier- oder Elchfleisch, aber auch mit Hering oder gar Surströmming, und auch mit süßen Varianten wie Sauerrahm und den Beeren des Nordens, den Moltebeeren.

Weiterlesen

Der Kungsleden – der königliche Wanderweg (Teil 2)

Zunächst etwas zur Geschichte des Kungsleden:
Als gegen Ende des 19. Jahrhunderts die Eisenbahnstrecke zwischen Kiruna und Narvik geplant wurde, sah der STF, die Schwedische Touristenvereinigung, die Gelegenheit, das lappländische Fjäll für Besucher zugänglicher zu machen. Zunächst plante man die Strecke von Abisko am Torneträsk zum Kebnekaise und weiter nach Nikkaluokta. Auch über die Weiterführung der Strecke bis Kvikkjokk hatte man sich schon Gedanken gemacht.
In den zwanziger Jahren wurde der Pfad dann allmählich mit zunächst einfachen Hütten ausgestattet. In der Anfangszeit konnten sich nur reiche Leute leisten, diese Gegend zu besuchen, nur sie konnten die recht teure Bahnreise nach Lappland bezahlen.
Die Strecke von Abisko bis Vakkotavare legte man 1926-1927 an.
1928 sprach der schwedischen Tourismusverein zum ersten Mal offiziell vom Kungsleden.
In den dreißiger Jahren entstanden dann die großen Fjällstationen wie Abisko, Kepnekaise, Kvikkjokk und Grövelsjön. Auch begann man Zweizimmerhütten entlang des Kungsleden zu bauen, die aber heute nicht mehr existieren. Irgendwann waren die Besucherzahlen derart angestiegen, dass man weit mehr Übernachtungsplätze benötigte. Es entstanden die heutigen „Stugor“.
Im Jahre 1950 endete der Kungsleden in Ammarnäs, 1975 wurde er bis Hemavan verlängert.

Weiterlesen

Arctic Glas

Wenn man von schwedischem Glas spricht, dann denkt man in erster Linie an Småland, das sogenannte „Glasriket“, das schwedische Glasreich. Hier befinden sich die großen schwedischen Glashütten. Aber es gibt noch mehr Glas in Schweden. Hoch oben im Norden können in einem kleinen Laden ganz in der Nähe von Arvidsjaur wunderschöne Gegenstände aus Glas erworben werden, hergestellt von Uta Fransson. Die lappländische Natur verewigt auf zeitlosen Glasobjekten. Auch Arctic Glas hat sich so langsam einen Namen gemacht.

Weiterlesen

Skansen im Winter

Der Freizeitpark Skansen im Stockholmer Stadtteil Djurgården ist bekanntlich im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Hier findet man einen Zoo, das älteste Museumsdorf der Welt (gegründet 1891) mit etwa 160 Häusern und Bauernhöfen – unter anderem eine Glasbläserei, eine Bäckerei sowie eine Schmiede – und viele erholsame Spazierwege, auf denen man Schweden en miniature von Lappland im Norden bis Skåne im Süden durchwandern kann.
Verschiedenen Veranstaltungen und Konzerte locken ebenfalls viele Besucher in den Park.
Aber auch im Winter zieht Skansen viele Besucher an. Hauptattraktion ist der an den Adventswochenenden (Samstag und Sonntag) stattfindende Weihnachtsmarkt sowie die Lucia-Feierlichkeiten.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved