Stichwort: Koster-Inseln

Die Westküstenlinie – Renaissance an Bohusläns Küste

Marstrand vom Schiff

Ausblicke mit der Westküstenlinie: Ein Zwischenstopp auf der Route ist die autofreie Insel Marstrand mit der Festung Carlsten. Foto: Benreis /http://commons.wikimedia.org/ (CC BY-SA 3.0)

 

Nach 50-jähriger Unterbrechung nimmt die Westküstenlinie wieder Fahrt auf: Mehr als 70 Jahre lang war der Schiffslinienverkehr die einfachste Art die Strecke zwischen Göteborg und Strömstad zu bewältigen. Im Sommer erlebt dieses Reiseerlebnis an der Küste von Bohuslän seine Neuauflage.

Weiterlesen

Nationalpark Kosterhavet – Schwedens artenreichste Wasserwelt

Insel Ursholmen mit Leuchtturm im Nationalpark Kosterhavet. Foto: Geological Survey of Sweden SGU /flickr.com (CC BY 2.0)

Insel Ursholmen mit Leuchtturm im Nationalpark Kosterhavet. Foto: Geological Survey of Sweden SGU /flickr.com (CC BY 2.0)

 

Die Koster-Inseln sind Schwedens westlichste bewohnte Inselgruppe, mitten im artenreichsten Meeresgebiet des Landes – dem Nationalpark Kosterhavet. Es sind die mehr als 6.000 Arten unter der Meeresoberfläche, kaum weniger sind es auf den Inseln und Schären, die das Gebiet so einzigartig machen und Schwedens ersten Meeres-Nationalpark entstehen ließen.

Nationalpark Nr. 29

Hundert Jahre nachdem der schwedische Reichstag die ersten Nationalparks gründete – es waren gleich neun auf einen Streich – wurde am 9. September 2009 Kosterhavet eingeweiht. Kosterhavet ist der 29. und bislang jüngste Nationalpark – und der einzige maritime.

Weiterlesen

Ein Besuch auf den Koster-Inseln – ein Ziel für Naturbegeisterte

Schweden Idyll

Schweden Idyll

Naturbegeisterte verfallen in der Regel recht schnell dem Zauber Schwedens und lernen das Land mit all seinen Besonderheiten lieben. Ein Ziel, das sich Naturfreunde nicht entgehen lassen sollten, präsentiert sich mit den Koster-Inseln, die zu den schönsten in Schweden gehören. Die Koster-Inseln sind bis heute autofrei und haben sich dadurch ihren ganz eigenen Charme bewahren können. Sie lassen sich ausgehend von Strömstad erreichen und sind aufgrund der zahlreichen Robbenkolonien bekannt, die auf ihnen verweilen. Auf den Booten, die mehrmals täglich zwischen Strömstad und den Inseln verkehren, dürfen Fahrräder mitgenommen werden. Die Fahrzeit mit der Fähre nimmt rund eine Stunde in Anspruch und begeistert einmal mehr durch schwedische Idylle.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved