Stichwort: Gripsholm

Schloss Gripsholm, die Perle am Mälaren

Das wunderschöne Schloss Gripsholm

Das wunderschöne, romantische Schloss Gripsholm liegt am Mälarensee in Mariefred in der Gemeinde Strängnäs. Spätestens seit 1931 kennt man das Märchenschloss auch in Deutschland, denn in diesem Jahr schrieb Kurt Tucholsky die gleichnamige Liebesgeschichte. Schloss Gripsholm gehört zu den besondersten Sehenswürdigkeiten Skandinaviens. Malerisch erhebt es sich aus dem Wasser und leuchtet mit seinen Backsteintürmen in der Sonne. Das Schloss ist ein grosser Teil der schwedischen Geschichte. Schliesslich galt es ca. 500 Jahre als die königliche Residenz.

Weiterlesen

Auf den Spuren von Inga Lindström

Wer kennt sie nicht, die beliebten Sonntagsabendsfilme von Inga Lindström. Einfach Schweden pur! Man fühlt sich nur schon vom zugucken in die Landschaft hineinversetzt und würde am liebsten selbst vor Ort sein. In diesem Urlaub hatte ich mir vorgenommen, einmal die schönsten Orte aus der  bekannten Serie zu besuchen und zu sehen, ob sie auch wirklich so wunderschön sind, wie man es im Fernsehen gezeigt bekommt.

Weiterlesen

Kurt Tucholsky und das Schloss Gripsholm

Copyright by ezioman

1931 wird Kurt Tucholsky von seinem Verleger angefleht, eine Liebesgeschichte zu schreiben. Er antwortete daraufhin ironisch „Eine Liebesgeschichte? Lieben Sie? Wer liebt denn heute noch?“

Dennoch verfasste er eine heiter-melancholische Sommergeschichte vor der Kulisse des Schlosses Gripsholm.

Weiterlesen

Inger Nilsson: Warum Pippi Langstrumpf ihr so viel Pech bescherte

Quelle: Wikimedia Commons

Was macht Inger Nilsson, die damalige Pippi Langstrumpf Darstellerin, eigentlich heute?
Hat sie in Schweden eine große Karriere als Schauspielerin gestartet oder ruht sie sich noch heute auf den Lorbeeren von damals aus?

Beides ist falsch. Nach den Filmen, die sie im Alter von 9-11 Jahren drehte, wurde es still um das Mädchen mit dem frechen Lächeln. Sie machte ihren Schulabschluss und begann dann eine Ausbildung als Sekretärin.
Ihren frühen Ruhm und den Spaß am Filme drehen hat sie jedoch nie vergessen, weshalb sie kurz darauf wieder zurück zur Schauspielerei kehrte. Leider konnte sie sich jedoch nicht als ernst zunehmende Künstlerin positionieren. Die Rolle als Kinderstar hat ihr Gesicht so berühmt gemacht, dass sie für alle nur immer die Pippi blieb – also spielte sie jahrelang auf den Theaterbühnen rund um Stockholm. Ein brotloser Job, bei dem es häufig Phasen von Arbeitslosigkeit gab. Um über die Runden zu kommen, musste Inger dann eine Stelle als Sekretärin in einer Stockholmer Privatklinik annehmen.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved