Stichwort: Göteborg

Partille Cup – Das größte Jugendhandballturnier der Welt

Partille Cup: Heden

Partille Cup: Heden Quelle: partillecup.com

Jedes Jahr im Sommer treffen sich Tausende von jungen Handballbegeisterten in Göteborg. Auch dieses Jahr ist es wieder soweit – vom 02.07. bis 07.07.2012 treten Jugendliche in ihren Vereinsmannschaften oder Schulteams gegeneinander an, um die besten ihrer Altersklasse zu ermitteln.

Weiterlesen

Radiostation Grimeton – Welterbe drahtlose(r) Kommunikation

Antennenmast des Längstwellensenders Grimeton. Foto: AleGranholm /flickr.com (CC BY 2.0)

Antennenmast des Längstwellensenders Grimeton. Foto: AleGranholm /flickr.com (CC BY 2.0)

 

Weithin sichtbar ragen die Masten in die Höhe. Sechs an der Zahl. Was auf den ersten Blick nach Hochspannungsleitung aussieht, ist Teil eines in der Welt einmaligen technischen Denkmals. Es ist die Antenne der Radiostation Grimeton.

Weiterlesen

Göta Kanal

Der Göta-Kanal ist als Schwedisches Jahrhundert-Bauwerk ausgezeichnet worden und mit Recht, wenn man sich den wunderschönen Wasserweg mit all den besonderen Schleusen und Brücken ansieht und sich die Strapazen des Bauens vorstellt.

Weiterlesen

Was zur Hölle ist Lounge Metal? – Die Göteborger Band „Hellsongs“

Hellsongs

Hart, härter, am härtesten - das schwedische Trio "Hellsongs" nimmt's leicht. (Foto: privat)

So traulich soll die Hölle sein, so schwerelos das Schwermetall? Wo doch die musikalische Stahlwerkerei – von hartem Rock bis hin zum Thrash – traditionell mit laut und Stärke, mit Leder und Kluft, mit Schweiß in Strömen und allerlei Härteposen verbunden ist? Sollte all das sich wirklich ungestraft durch akustische Gitarre, Cello und Geigen, ein Klavier und Sängerinnen mit samtweicher Stimme ersetzen lassen, obendrein noch unter Auslassung der obligatorisch riesigen Drums? – Gewagt und von Erfolg belohnt wurde ein solches Experiment vor acht Jahren von der Göteborger Band „Hellsongs“, die gerade mit neuer Frontfrau auf großer Tour ist.

Weiterlesen

Skanskaskrapan – Lilla Bommen oder der Lippenstift von Göteborg

Die Bark "Viking" vor dem Skanskaskrapan. Foto: Giåm (Guillaume Baviere) /flickr.com (CC BY 2.0)

Die Bark "Viking" vor dem Skanskaskrapan. Foto: Giåm (Guillaume Baviere) /flickr.com (CC BY 2.0)

 

Weithin sichtbar ragt der markante rot-weiße Bau in den Himmel von Göteborg, der Skanskaskrapan. Oder der Läppstiftet, zu Deutsch „Der Lippenstift“, wie der Volksmund den Wolkenkratzer taufte. Weniger einfallsreich zeigte sich die offizielle Seite, die das Bauwerk Lilla Bommen nennt, nach dem Hafenviertel am Göta älv. Wie er auch bezeichnet wird, längst ist der Skanskaskrapan ein Wahrzeichen Göteborgs – mit Panoramablick über die Stadt.

Der 86 Meter hohe Skanskaskrapan ist nach Lisebergstornet und Gasometer das dritthöchste Bauwerk der westschwedischen Metropole. Die 31.625 m² des aus dem Hochhaus und einem niedrigeren Anbau bestehenden Bauwerks nehmen in erster Linie Büroräume verschiedener Unternehmen ein. Wo keine Schreibtische füllen Geschäfte und Anderes die Fläche. Ganz im Sinne der Gemeinde Göteborg bietet der Wolkenkratzer Raum für Ansiedlung und Beschäftigung.

Weiterlesen

Museen in Göteborg

Museen am Götaplatsen, Göteborg.

Museen am Götaplatsen, Göteborg. Foto: Gustaf Engberg

So lebendig wie Göteborgs Kulturleben, so reich ist auch seine Geschichte. Deshalb wimmelt es in der Hafenstadt nur so von Museen, die viel Maritimes zeigen, aber auch zeitgenössische Kunst und Design, Wissenschaft und Technik beherbergen.

Erster Anlaufpunkt sollten für Besucher die Museumsschiffe im Hafen Lilla Bommen sein. Dazu gehört die „Viking“, Skandinaviens größtes Segelschiff, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts über die Weltmeere fuhr, ehe es 1950 zunächst in Rotterdam, dann in Göteborg als Museumsschiff und Hotel zur Attraktion wurde. 

Weiterlesen

Nationalpark Kosterhavet – Schwedens artenreichste Wasserwelt

Insel Ursholmen mit Leuchtturm im Nationalpark Kosterhavet. Foto: Geological Survey of Sweden SGU /flickr.com (CC BY 2.0)

Insel Ursholmen mit Leuchtturm im Nationalpark Kosterhavet. Foto: Geological Survey of Sweden SGU /flickr.com (CC BY 2.0)

 

Die Koster-Inseln sind Schwedens westlichste bewohnte Inselgruppe, mitten im artenreichsten Meeresgebiet des Landes – dem Nationalpark Kosterhavet. Es sind die mehr als 6.000 Arten unter der Meeresoberfläche, kaum weniger sind es auf den Inseln und Schären, die das Gebiet so einzigartig machen und Schwedens ersten Meeres-Nationalpark entstehen ließen.

Nationalpark Nr. 29

Hundert Jahre nachdem der schwedische Reichstag die ersten Nationalparks gründete – es waren gleich neun auf einen Streich – wurde am 9. September 2009 Kosterhavet eingeweiht. Kosterhavet ist der 29. und bislang jüngste Nationalpark – und der einzige maritime.

Weiterlesen

Schloss Gunnebo – Architektonisches Schmuckstück und Kulturdenkmal

Schloss Gunnebo. Foto: Giåm (Guillaume Baviere) /flickr.com (CC BY 2.0)

Schloss Gunnebo. Foto: Giåm (Guillaume Baviere) /flickr.com (CC BY 2.0)

Schloss Gunnebo erhebt sich auf einer Anhöhe in einzigartiger Parklandschaft bei Mölndal. Das Anwesen, mehr Sommerhaus denn Schloss, zählte einst zu den prachtvollsten Holzbauwerken Schwedens. Heute Kulturreservat, gilt das Bauwerk als architektonisches Kleinod als eines der besterhaltenen Schlösser des schwedischen Neoklassizismus und ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in Göteborgs Umland.

Gunnebo liegt, nicht zu verwechseln mit dem Gunnebo in Småland, rund zehn Kilometer südlich von Göteborg, zwischen Mölndal und Pixbo, zischen Stensjön und Rådasjön. Erbaut Ende des 18. Jahrhunderts lassen sich die Wurzeln des herrschaftlichen Anwesens bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen.

Weiterlesen

Alle heißen „Glenn“ in Göteborg

Über komische Namen macht man keine Witze. Es ist schlechter Stil, wenn etwa der Zeitungsreporter kreativ sein will und dabei einen Namen verballhornt: „Hirschhausen hat ausgebrunft“! So etwas geht zum Beispiel gar nicht.

In Göteborg, der Stadt der Kalauer und Wortwitze, ist nichts heilig. Schon gar nicht Namen. Einer hat es so zu zweifelhaftem Ruhm gebracht – und das ist „Glenn“. Denn: „Alla heter Glenn i Göteborg“. Und das weiß inzwischen jeder Schwede.

„Alle heißen Glenn“, behauptet dieser Youtube-FilmerYouTube Preview Image

Weiterlesen
Seite 5 von 9123456789
© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved