Stichwort: Gästrikland

Das Gebiet des Dalälven

Bild: Zusammenfluss von Västerdalälven und Österdalälven bei Djurås. Bild aus Wikipedia. Fotograph: Calle Eklund

Bild: Zusammenfluss von Västerdalälven und Österdalälven bei Djurås. Bild aus Wikipedia. Fotograph: Calle Eklund

Fährt man durch die mittelschwedischen Provinzen, vor allem auf dem Riksväg 70, so überquert man immer mal wieder den Dalälven, mal heißt er Västerdalälven, dann wieder Österdalälven oder einfach nur Dalälven. Man hat das Gefühl, dieser Fluss ist überall.

Weiterlesen

Die schwedischen „Landskap“ – historische Provinzen

Die 25 historischen Provinzen Schwedens. Bild aus Wikipedia

Die 25 historischen Provinzen Schwedens. Bild aus Wikipedia

In Schweden spricht man oft von „Landskap“. Man meint damit aber nicht die Landschaft im deutschen Sinne, sondern die historischen Provinzen. Früher war das Land in “Landskap“ eingeteilt, später wurden der Begriff durch Län ersetzt.

Weiterlesen

Dalarna – die Bilderbuchlandschaft Schwedens

Landschaft in Dalarna am Siljansee Fotograf: Heide

Landschaft in Dalarna am Siljansee
Fotograf: Heide

Schweden hat viele schöne Regionen, aber gerade Dalarna wird häufig als die Bilderbuchlandschaft bezeichnet. Hier findet man Schweden, wie man es sich vorstellt – eben wie es in Bilderbüchern oft beschrieben wird.

Dalarna liegt so ziemlich in der Mitte Schwedens, etwa 3 Stunden nordwestlich von Stockholm. Übersetzt heißt Dalarna „die Täler“, und genau so ist Dalarna auch geprägt, man findet hier viele Hügel und Täler. Inmitten von Dalarna liegt der Siljansee. Hier um diesen See findet das traditionelle Leben Schwedens statt, hier wird auch gerne gefeiert,  ganz besonders an Midsommar. Aber auch viele Musik- und Tanzveranstaltungen werden hier geboten, so findet jedes Jahr „Musik vid Siljan“ und das Folklorefestival „Rättviksdansen“ statt. Ein besonderes Event ist auch die „Classic Car Week“, ein Oldtimertreffen. Und nicht zu vergessen, der berühmte Wasalauf, an dem jedes Jahr Tausende von Skilangläufer teilnehmen, um die etwa 90 km lange Strecke von Sälen nach Mora zurückzulegen.

Weiterlesen

Gästrikland – Das Tor zu Schwedens wildem Norden

Größter See in Gästrikland: Der Storsjön in Sandviken. Foto: Frank Huencke /commons.wikimedia.org (CC BY-SA 3.0)

Größter See in Gästrikland: Der Storsjön in Sandviken. Foto: Frank Huencke /commons.wikimedia.org (CC BY-SA 3.0)

 

„Hier beginnt die Wildnis“ wirbt die kleine Provinz Gästrikland, kaum zwei Autostunden von Stockholm entfernt. Einst zählte Gästrikland zu Svealand, bildet nach mehreren Gebietsreformen jedoch den südlichsten Zipfel Norrlands – das „Tor nach Norrland“.

Weiterlesen

Ein Mekka für Eisenbahnfreunde

Stahltrosse auf Schienen in Gävle

Für schwedische Eisenbahnfreunde ist die Stadt Gävle in Gästrikland ein Mekka, denn hier befindet sich das „järnvägsmuseum“ mit einer der schönsten eisenbahnhistorischen Sammlungen Europas. Das Eisenbahnmuseum, das auch einen Ableger in Ängelholm an der Westküste hat, wird vom staatlichen „Trafikverket“ betrieben und dokumentiert 150 Jahre schwedischen Schienenverkehrs. Weil man bereits 1906 damit angefangen hatte, ausgemusterte Züge zu sammeln und in Stand zu halten, ist die Ausstellung heute so umfangreich. Auf dem Freigelände des Museums sind Triebwagen und Waggons attraktiv um einen historischen Lokschuppen der ehemaligen „Ostküstenbahn“ herum arrangiert. In den Hallen der ständigen Ausstellung erfahren Eisenbahnfreunde alles über die bewegte Geschichte des Eisenbahnverkehrs in Schweden – etwa als die eisernen Züge um 1860 zur Konkurrenz für Kanal- und Fluss-Schipper wurden.

Weiterlesen

2000 Jahre Eisenzeit – das „Järnriket“ lädt ein

Jädraås bruk im Eisenreich

Von Gävle aus landeinwärts begibt man sich in das schwedische Eisenreich: „Järnriket“. Zwischen Ockelbo, Sandviken und Hofors sind die Spuren menschlicher Eisenverarbeitung aus allen Epochen so zahlreich, dass man ohne Weiteres über mehrere Tage eine „Eisenroute“ befahren und dabei Unerwartetes entdecken kann. Im Järnriket finden sich Gruben und Hochöfen, Hütten und Bergmannsdörfer, Kunst und Architektur, Innovationen und Industrien: Nunmehr 2000 Jahre lang hat das Eisen Leben und Landschaft in Gästrikland bestimmt und geformt.

Weiterlesen

Sandviken – Stahl im großen Stil

Das Sandvik-Werk von oben

Wer nach Sandviken kommt, besucht die traditionsreichste Eisenschmiede Schwedens. In dem kleinen Ort am Störsjön in Gästrikland wird „Schwedenstahl“ in großem Stil produziert. Rostfreie Rohre und Tuben sowie Spezialbohrköpfe für den Bergbau sind die „Topseller“ aus Sandviken, die in alle Welt verkauft werden. Die Aktiengesellschaft Sandvik beschäftigt dafür an ihrem Hauptsitz 6.000 Menschen. Die meisten der 36.000 Einwohner der Stadt Sandviken sind so auf die ein oder andere Weise mit der Firma „Sandvik“ verbunden.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved