Stichwort: Falsterbo

Malmös neue Superbusse

"Superbus" in Malmö

„Superbus“ in Malmö

Wer in diesen Tagen auf dem Weg in sein schwedisches Urlaubsdomizil durch Malmö kommt, wird sich über ungewöhnlich lange, ungewöhnlich aussehende Busse im Stadtbild wundern. Die nagelneuen Trambusse sind seit dem 1. Juni im Einsatz, offiziell heißen sie „MalmöExpressen“, von Malmös Bürgern werden sie respektvoll als „Superbusse“ bezeichnet. Bis zum Herbst sollen alle 15 bestellten Fahrzeuge fahren. Das Ziel der Stadtverwaltung ist, den Personennahverkehr der weiterhin boomenden Stadt auf umweltfreundliche Weise zu fördern.

Weiterlesen

Vom Mittelmeer an den Öresund-Strand

Trockene Heide und offene Wasserflächen wechseln sich auf der Halbinsel Falsterbo ab

Trockene Heide und offene Wasserflächen wechseln sich auf der Halbinsel Falsterbo ab

Die Halbinsel Falsterbo ist der südwestlichste Zipfel Schwedens und zur Zugzeit als Vogelparadies bekannt. Hier wurden schon viele Seltenheiten gesichtet oder beringt. Dennoch staunten die Vogelkundler der Vogelwarte Falsterbo nicht schlecht, als ihnen Ende Mai ein südeuropäischer Irrgast ins Fangnetz flog.

Weiterlesen

Die farbenfrohen Strandhütten auf Falsterbo

Strandhütten auf Falsterbo

Farbenfrohe Strandhütten prägen die Strände Falsterbos

Rund 1000 farbenfrohe Holzhütten prägen das Landschaftsbild an den Stränden der Halbinsel Falsterbo, die zur Gemeinde Vellinge gehört. Hier, auf Schwedens südwestlichstem Landzipfel, hat sich die mehr als 100-jährige Tradition der praktischen Holzhütten bis heute bewahrt. Badesachen, Liegen, Spielzeug und alles, was für einen Strandtag gebraucht wird, kann hier aufbewahrt werden. Die „badhytter“ sind äußerst begehrt – und knapp. Ihre Zahl darf nicht erhöht werden.

Weiterlesen

Skånes vergessene Hansestädte Skanör und Falsterbo

Skanörs mächtige Kirche erinnert an Zeiten, als die dänischen Herrscher auf der Halbinsel Falsterbo regelmäßig Hof hielten

Skanörs mächtige Kirche erinnert an Zeiten, als die dänischen Herrscher auf der Halbinsel Falsterbo regelmäßig Hof hielten

Die beschaulichen Orte Skanör und Falsterbo auf der Halbinsel Falsterbo im äußersten Südwesten Skånes waren im späten Mittelalter in ganz Europa bekannt. Die damals dänischen Städte waren zwischen dem 13. und frühen 16. Jahrhundert das Zentrum des nordeuropäischen Heringshandels und Mitglieder der mächtigen Hanse. Es müssen riesige Heringsschwärme gewesen sein, die an der in die Ostsee hineinragenden Halbinsel vorbeischwammen. Noch heute sind auf den Wappen der später zu einer Stadt zusammengelegten Orte Heringe abgebildet.

Weiterlesen

Falsterbo: Nicht nur im Herbst ein lohnendes Ziel für Vogelkundler

Typische Landschaft im VogelschutzgebietFür Vogelkundler ist die Halbinsel Falsterbo südwestlich von Malmö ein Muss. Alljährlich ermittelt die dortige Vogelwarte zwischen August und November die Zahl und die Arten der Zugvögel, die auf ihrem Flug nach Süden einen Zwischenstopp in Falsterbo einlegen. Jedes Jahr überqueren rund 500 Millionen Zugvögel Südschweden, durchschnittlich 1,6 Millionen werden in Falsterbo gesichtet.

Weiterlesen
© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved