Stichwort: Café

Tráhppie – „Viele Äste“ samischer Kultur

Samisches Kunsthandwerk

Samisches Kunsthandwerk ist einer der „Äste“ des Kulturzentrums Tráhppie. Foto: arctic_council/ flickr.com (CC BY-ND 2.0)

Tráhppie ist ein Begriff aus dem Umesamischen. Übersetzt heißt er so viel wie „Geweih mit vielen Ästen“. Ein solches dient als Logo des Kulturzentrums Tráhppie, des samischen Kulturhauses und Cafés in Umeå. Mit zahlreichen verschiedenen Aktivitäten – oder mittels vieler Äste – widmet sich das Zentrum der Bewahrung, Pflege und Weitergabe samischer Kultur.

Weiterlesen

Café Chokladkoppen

Foto: Martina R.

Das trendige Café im Herzen Stockholms. Foto: Martina R.

Chokladkoppen – klein, trendig und gayfriendly – ist eine der beliebtesten Locations in der Altstadt von Stockholm. Das Flair ist einzigartig, der Standort ausgezeichnet und das Lokal gemütlich und stilvoll.

„Wenn du bis zum heutigen Tage noch nie in diesem Café warst, dann kennst du Stockholm nicht“ würden einige Stockholmer sagen.

Weiterlesen

Café Javisst – Schwedenfeeling in Brandenburg an der Havel

Warum einen Beitrag über das schöne Städtchen Brandenburg im Schwedenblog? Ganz einfach: Wer auf der Suche nach einem „kleinen Stückchen Schweden“ in Deutschland ist, für den lohnt sich seit einiger Zeit ein Ausflug nach Brandenburg an der Havel umso mehr. Heike und Bernd Helmers haben hier zu Ostern ein Café mit dem passenden Namen „Javisst“ eröffnet, so dass man dort seit einiger Zeit schwedischen Gaumenfreuden frönen kann.

Weiterlesen

Der Kaknästurm – Auf einen Kaffee über Stockholm

Kaknästornet_17_March_2013

Der Kaknästurm. Fernseh- und Aussichtsturm in Djurgården, Stockholm. Foto: U3island /commons.wikimedia.org/ (CC BY-SA 3.0)

Der Kaknästurm, auf Schwedisch Kaknästornet, war einmal das höchste Gebäude in Skandinavien. Diesen Nimbus hat das Bauwerk im Osten von Stockholm längst verloren. Geblieben sind der Stadt höchstes Restaurant und Café. Vor allem aber die Aussicht auf Schwedens Hauptstadt auf der einen, der Blick hin zu Stockholms Schärengarten auf der anderen Seite.

Den Rang des höchsten Gebäudes in Schweden und ganz Skandinavien mag der 34 Stockwerke zählende, 155 m Hohe (170 m mit Antenne) Kaknästurm im Stockholmer Stadtteil Djurgården – genauer Norra Djurgården – nicht erst mit der Fertigstellung des Turning Torsos in Malmö verloren haben. Gehalten hat sich, neben der Aussicht, der Ruf, das höchste (regulär) für Besucher zugängliche Bauwerk in Schweden zu sein.

Weiterlesen

Gastro-Tipp: Handelsman Flink

Handelsman Flink Foto: Svenja

Handelsman Flink bietet sich wunderbar als Ausflugziel oder Zwischenstopp an. Wer Lust hat stöbert durch den kleinen Tante-Emma-Laden und wer Hunger hat, isst im Restaurant oder gönnt sich eine Kaffeepause auf der Veranda- und bewundert die tolle Aussicht auf das Wasser. Wer gar nicht lange verweilen will, kann sich auch einfach ein frisch zubereitetes Fresspaket mitnehmen und weiter die Insel erkunden.

Weiterlesen

Herbstzeit in Schweden

Herbstmorgen in Schweden

Auch in Schweden hat der Herbst mittlerweile Einzug gehalten. Die Bäume sind farbenprächtig in gelb und rot gefärbt, das Laub fällt unaufhaltsam. Morgens liegt Nebel über der Landschaft und nur langsam kommt die Sonne durch. Die Spinnennetze auf den Wiesen glitzern im ersten  Rauhreif am Morgen.  Die Nächte werden kühler und die T’age empfindlich kürzer. Die Felder sind leer und abgeerntet.  Auch die Kühe und Pferde sind langsam alle wieder in den Ställen.  Am Himmel sieht man große Scharen von Wildgänsen in Richtung Süden ziehen.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved