Stichwort: Bronzezeit

Das Bjuröklubb Naturschutzgebiet

IMG_2250

Der Steg zum Leuchtturm

Nördlich von Lövanger in der Gemeinde Skelleftea liegt ein kleines Stück Paradies, die Halbinsel Bjurön, mit seinem Naturschutzgebiet Bjuröklubb. Dieses ist über die E4 gut erreichbar oder kann auch per Boot angesteuert werden.

Die Halbinsel Bjurön ist Västerbottens östlicher Ausläufer und wurde 1976 zum Naturschutzgebiet erklärt. Verwaltet wird es vom nationalen Umweltschutzamt und gehört zu den Naturschutzgebieten mit nationalem Interesse. Es ist ein großartiges Beispiel für die einzigartige Natur und Kultur an Västerbottens Küste. Etwa vor 400 Jahren stieg das Naturreservat Bjuröklubb aus dem Meer empor und umfasst heute etwa eine Fläche von 566 Hektar. Seit der Bronzezeit gab es immer wieder temporäre Siedlungen, sogar mal eine Schule, eine Kapelle und ein kleines Lebensmittelgeschäft. Bjuröklubb war Basis für nicht weniger als 52 Fischerboote. Seit 1940 ist das Gebiet, das für die Jagd, Fischerei und Seefahrt mal sehr wichtig war, aber fast unbewohnt.

Weiterlesen

Gotland: Zentrum der Schiffssetzungen aus der Bronzezeit

SchiffssetzungGrabstätten in Schiffsform aus der Bronzezeit finden sich im gesamten Ostseeraum. Immer wieder graben Archäologen weitere der so genannten “Schiffssetzungen” aus, z. B. im Sommer 2011 in der Nähe von Kristianstad in Skåne. Doch die meisten Schiffssetzungen findet man auf Gotland. Bis heute sind fast 400 Schiffssetzungen aus der Zeit zwischen 1500 und 500 v. Chr. gefunden worden. Mehr als 50 wurden archäologisch genau untersucht – und längst noch nicht alle Geheimnisse konnten den uralten Grabstellen entlockt werden.

Weiterlesen

Zeitreise in die Bronzezeit: Die Felsritzungen in Tanumshede

Felsen von Vitlycke: Der wohl spektakulärste Fundort in Tanumshede.

Zwei Kämpfer stehen sich gegenüber und blicken sich in die Augen. Die Speere sind drohend erhoben, ihre Schilde zur Abwehr bereit. Etwas weiter ein Paar, in inniger Umarmung. Ein Mann streckt die Arme aus, die gut viermal so lang sind wie sein ganzer Körper. Unzählige Schiffe mit Kriegern und Trommlern. Dazwischen schwimmt ein Blauwal.

Die Szenen stammen nicht etwa aus einem Traum oder einem surrealistischen Film, sondern aus Tanumshede, einem kleinen Ort an der schwedischen Westküste.

Weiterlesen

Die Felsritzungen von Tanum – Geschichte(n) in Stein

Tanum ist eine gut 12.000 Einwohner zählende Gemeinde am Skagerrak in der Provinz Bohuslän. Eine Gemeinde wie viele in Schweden – gäbe es nicht das reichhaltige Vorkommen von rund 3000 Jahre alten Bildern, in Stein gehauen: die Felsritzungen von Tanum. Seit 1994 ist ein Teil dieser „vorgeschichtlichen Galerie“ UNESCO-Weltkulturerbe.

Felszeichnungen in solcher Anzahl und mit dieser Vielfalt von Motiven wie in der historischen Provinz Bohuslän findet man in Europa kein zweites Mal. Besonders konzentriert treten die in Stein gehauenen Bilder im Gebiet der Gemeinde Tanum auf.

Weiterlesen

Schwedens Geschichte: Steinzeit und Bronzezeit

Mit der um 12000 v. Chr. auf der Nordhalbkugel einsetzenden Wärmeperiode zog sich der Eispanzer langsam zurück. Erste Vegetationen folgten dem Eis, neuer Lebensraum für Tier und Mensch. Auch wenn vieles im Dunkel liegt, fällt in diese Zeit, um 8000 v. Chr., der Beginn der Steinzeit im heutigen Schweden.

Artefakte, Staatliches Historisches Museum Stockholm. Foto: aikijuanma / flickr.com (CC BY 2.0)

Artefakte, Staatliches Historisches Museum Stockholm. Foto: aikijuanma / flickr.com (CC BY 2.0)

 

Ältere Steinzeit (bis ca. 3000 v. Chr.)

Archäologische Funde zeugen davon, dass die ersten Menschen in Schweden Jäger, Fischer und Sammler waren. Das Rentier war schon damals eine wichtige Lebensgrundlage. So hielt die Bezeichnung „Jägersteinzeit“ für die ältere Steinzeit auf dem Gebiet des heutigen Schwedens Einzug. Die Einwanderer kamen aus den Gebieten die heute Norddeutschland, Nordpolen und Dänemark sind. Anzeichen zufolge gab es auch Einwanderer aus Westen, dem heutigen Norwegen.

Weiterlesen

Mit dem Vitlyckemuseum in die Bronzezeit

Tanumshede

Tanumshede

An Schwedens Westküste präsentiert sich mit Tanumshede ein Ort, den es lohnt zu entdecken. Bekannt ist Tanumshede aufgrund der Menschenbilder, die vor mehr als 3000 Jahren entstanden. Abseits der beeindruckenden Zeichnungen trifft man mit dem Vitlyckemuseum auf einen Ort, mit dem man die Zeitreise in die Bronzezeit auf sich nehmen kann. Regelmäßig präsentiert das Museum neue Ausstellungen, die sich mit dem Leben und den Besonderheiten der Bronzezeit auseinandersetzen. Dabei sind es nicht nur die zahlreichen Bilder und Schriftstücke, die das Vitlyckemuseum zum sehenswerten Ort machen. Alle Besucher haben die Möglichkeit den Alltag während dieser Epoche praktisch kennenzulernen.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved