Stichwort: Blumen

Västerbotten – Im Land von Käse und Gold

Nebel auf Västerbottens größtem Fluss Umeälven. Foto: ludw /flickr.com (CC BY 2.0)

Nebel auf Västerbottens größtem Fluss Umeälven. Foto: ludw /flickr.com (CC BY 2.0)

In Västerbotten tobte die letzte Schlacht auf schwedischem Boden. Das war vor 200 Jahren, das Gedenken daran lebt fort und sei es nur durch eine Gewehrkugel oder einen Kanonenkugelsplitter in manch Västerbottener Stube. In friedlichen Zeiten ist die Provinz an Schwedens Ostküste bekannt für Lkw-Fahrerhäuser von Volvo, Gold und Käse, den Västerbottensost – und für faszinierende Landschaft.

Nicht ganz, aber doch weit im Norden, der Polarkreis nicht mehr fern, öffnet sich Västerbotten, eine historische Provinz in Schweden, deren Grenzen einst bis an den Kemijoki im heutigen Finnland reichten.

Weiterlesen

Die schwedische Midsommarkultur

Flagge hissen am Midsommarafton

Am Midsommarafton wird die schwedische Flagge gehisst. Foto: Gustaf Engberg

Jedes Jahr am Midsommarafton, dem Freitag zwischen dem 20. und 26. Juni, hissen die Schweden ihre Flagge, um sich auf ihr zweitgrößtes Nationalfest einzustimmen: die Midsommarfeier. Mit Blumenmädchen, Ringeltänzen und Maistange, viel Schnaps, Matjessill und Erdbeertorte wird so der schwedische Sommer begrüßt. Doch welche Bräuche und Traditionen stehen eigentlich hinter dem urschwedischen Fest?

Gefeiert wird das Midsommarfest zu Ehren von Johannes dem Täufer, doch seine Ursprünge reichen weit zurück bis ins frühe Mittelalter und heidnische Kulturen. So sind der wiederkehrende schwedische Sommer mit seinen langen, hellen Nächten und seiner magisch explodierenden Natur das eigentliche Thema des Midsommarfestes.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved