Stichwort: August Strindberg

Das Nordische Museum in Stockholm

Das Nordische Museum. Bild aus Wikipedia. Fotograph: Johan Fredriksson

Das Nordische Museum. Bild aus Wikipedia. Fotograph: Johan Fredriksson

In Stockholm, auf der Insel Djurgården befindet sich eines der bekanntesten und sehenswertesten Museen Schwedens, das Nordische Museum, auf Schwedisch Nordiska Museet.

Weiterlesen

Der schwedische Schriftsteller Hjalmar Bergman

 

Hjalmar Bergmann. Foto aus Wikipedia. Fotograf unbekannt.

Hjalmar Bergmann. Foto aus Wikipedia. Fotograf unbekannt.

Hjalmar Bergman, geboren 1883 in Örebro, gestorben 1931 in Berlin, war ein schwedischer Schriftsteller und Dramatiker, der in seinen Romanen das Leben in der Kleinstadt schilderte, wobei seine eigene Heimatstadt, Örebro als Vorlage diente.

Weiterlesen

Strindbergmuseum Blå Tornet in Stockholm

Foto: Wikipedia, Udo Schröter

Wer sich auf die Spuren des schwedischen Autors August Strindberg begeben möchte, sollte unbedingt einen Besuch in der Drottninggata 85 in Stockholmer Stadtteil Norrmalm abstatten. Dort in dem gelben Eckhaus verbrachte der Dichter die letzten vier Jahre seines Lebens bis zu seinem Tod im Jahre 1912.

Weiterlesen

Hjalmar Lundbohm – Gründer von Kiruna

Hjalmar Lundbohm, Porträt von Carl Wilhelmson aus Wikipedia

Johon Olaf Hjalmar Lundbohm wurde am 25. April 1855 in Älvborg in Dalsland geboren und gilt als Gründer der Stadt Kiruna. Er war Geologe, Chemiker, Unternehmer und auch Künstler, und er war der erste Geschäftsführer der LKAB, der Luossavaara-Kiirunavaara Aktiebolag, dem bekannten schwedischen Bergbauunternehmen, das in Kiruna Eisenerz fördert.

Weiterlesen

Berns salonger – 150 Jahre Genuss und Amüsement

Nachfolger des ersten chinesischen Restaurants in Schweden: Das Asiatiska in Berns salonger. Foto: Jon Åslund /flickr.com (CC BY 2.0)

Nachfolger des ersten chinesischen Restaurants in Schweden: Das Asiatiska in Berns salonger. Foto: Jon Åslund /flickr.com (CC BY 2.0)

 

Es begann mit Kuchen, Abendrestauration und dem ein oder anderen stärkeren Getränk und zeitgemäßer Salonmusik in Berns salon. Stockholms „bessere Gesellschaft“ gab sich im Salon Genuss und Müßiggang hin – Inspiration für einen noch unbekannten Schriftsteller. Aus dem Salon wurde(n) Berns Salonger. Manch Verfechter von Sitte und Moral mag auf das Versinken des Etablissements im Morast, auf dem es gebaut war, gehofft haben. Stelzen verhinderten dieses Schicksal. Stattdessen wurde der Vergnügungstempel zu einer Institution Stockholms. In diesem Jahr feiert Berns salonger 150-jähriges Bestehen.

Nicht weit von Nationalmuseum, Königlicher Oper und Stockholmer Schloss, im Stadtteil Norrmalm befindet sich Berns Salonger. Ein von Johan Fredrik Åbom entworfenes Bauwerk im historistischen Stil, direkt am Berzelii Park. Zu den späteren Gestaltern des Gebäudes gehörte auch Architekt Gustaf Wickman, der maßgeblich Kiruna gestaltete. Doch sind es weniger die Architekten, denen Berns salonger seinen Ruf verdankt.

Weiterlesen

August Strindberg: Fröken Julie

Wer anders als Johann August Strindberg, der am 22.1.1849 in Stockholm geboren wurde, liebte diese Stadt und ihre Schären so sehr, wie er? Seine Vater Carl Oskar Strindberg war Schifffahrtskommisar und seine Mutter Ulrika Eleonora war Haushälterin. Anders als sein Vater stammte seine Mutter aus einer niedrigeren sozialen Schicht, was dazu führte, dass er in bescheidenen Verhältnisse aufwuchs. Seine Mutter Ulrika starb als Strindberg noch ein Kind war und er war das vierte von elf Kindern.

Weiterlesen

August Strindberg – Fröken Julie

Fröken Julie

Nun soll das Werk „Fröken Julie“ vorgestellt werden. Diese Tragödie wurde 1888 verfasst. Ein knappes Jahr später gab es die Uhraufführung in Kopenhagen. In der Rolle der Fräulein Julie schlüpfte Strindbergs Frau Siri von Essen. Es folgten weitere Aufführungen in Deutschland, Frankreich und 1906 dann auch in Schweden. Bis heute wurde dieses Stück einige Male verfilmt, so unter anderem 1999 von Mike Figgis.

Die Hauptpersonen dieser Tragödie sind die junge, hochadelige Fräulein Julie und ihren Diener Jean. Julie lebt von Gegensätzen. Sie genießt ihre hohe Position, dennoch will sie aber den gesellschaftlichen Pflichten nicht in allen Maßen nachkommen. Ihr ist langweilig und Julie will etwas Neues erleben. Weiterhin verabscheut sie die Männer, will aber auch ihrer Lust nachgeben. Jean, der dem niederen Adel entstammt, träumt von einem eigenen Hotel, Geld, Ruhm und Ansehen.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved