Stichwort: Architektur

B-03: In China entsteht die Kopie eines Malmöer Stadtteils

Rund 250 Kilometer östlich von Beijing entsteht derzeit die so genannte „Caofeidian International EcoCity“. Die Großstadt direkt am Meer für eine bis eineinhalb Millionen Menschen, einem Tiefseehafen und entsprechender Industrie soll attraktiv und klimaneutral werden, so das Projektziel. Unterstützt wird der Stadtbau unter anderem von Teilen der Malmöer Stadtverwaltung. Ihre Erfahrungen beim Bau des ressourcensparenden Stadtteils „Bo01“ auf einem ehemaligen Hafengelände – international bekannt geworden durch das Hochhaus „Turning Torso“ – sind für China von großem Interesse.

Weiterlesen

Skogskyrkogården – Der Waldfriedhof in Stockholm

Skogskyrkogården in Stockholm. Foto: Michael Caven /flickr.com (CC BY 2.0)

Skogskyrkogården in Stockholm. Foto: Michael Caven /flickr.com (CC BY 2.0)

 

Er ist ein Ort der Ruhe und Besinnlichkeit im Großstadttrubel Stockholms: der Skogskyrkogården, der Waldfriedhof in Stockholm. Er ist auch ein wegweisendes Beispiel der gelungenen Verbindung von Architektur, Kultur und Natur. So gelungen und einflussreich, dass die UNESCO den Skogskyrkogården den Rang eines Weltkulturerbes verlieh.

Der Skogskyrkogården ist vergleichsweise jung, entstand während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Auf der über 100 Hektar großen Friedhofsanlage im Stadtteil Enskede im südlichen Stockholm fanden zahlreiche Berühmtheiten wie die Schauspielerin Greta Garbo ihre letzte Ruhestätte. Ebenso Gunnar Asplund, einer der Architekten des Gottesackers.

Weiterlesen

Die Svinesundbrücke(n) – Brückenschlag zwischen Norwegen und Schweden

Die neue Svinesundbrücke. Foto: Jostein Ryan, Visit Oslofjord /flickr.com (CC BY-ND 2.0)

Die neue Svinesundbrücke. Foto: Jostein Ryan, Visit Oslofjord /flickr.com (CC BY-ND 2.0)

Svinesundbrücke – ein Name, zwei Brücken. Auf Norwegisch heißen sie Svinesundsbroen, auf Schwedisch Svinesundsbron. Die Neue wie die Alte. Gilt Letztere manchen als schönster Grenzübergang Europas, ist die andere die bedeutendste Verbindung zwischen Norwegen und Schweden. Fast auf den Tag genau 100 Jahre nach Auflösung der schwedisch-norwegischen Union wurde der neue Bogen zwischen beiden Ländern gespannt.

Der Svinesund, die Meerenge zwischen Skagerrak und Idefjord, trennt Bohuslän von Østfold. Ist natürliche Grenze zwischen Schweden und Norwegen und Teil der EU-Außengrenze.

Weiterlesen

Schloss Gunnebo – Architektonisches Schmuckstück und Kulturdenkmal

Schloss Gunnebo. Foto: Giåm (Guillaume Baviere) /flickr.com (CC BY 2.0)

Schloss Gunnebo. Foto: Giåm (Guillaume Baviere) /flickr.com (CC BY 2.0)

Schloss Gunnebo erhebt sich auf einer Anhöhe in einzigartiger Parklandschaft bei Mölndal. Das Anwesen, mehr Sommerhaus denn Schloss, zählte einst zu den prachtvollsten Holzbauwerken Schwedens. Heute Kulturreservat, gilt das Bauwerk als architektonisches Kleinod als eines der besterhaltenen Schlösser des schwedischen Neoklassizismus und ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in Göteborgs Umland.

Gunnebo liegt, nicht zu verwechseln mit dem Gunnebo in Småland, rund zehn Kilometer südlich von Göteborg, zwischen Mölndal und Pixbo, zischen Stensjön und Rådasjön. Erbaut Ende des 18. Jahrhunderts lassen sich die Wurzeln des herrschaftlichen Anwesens bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen.

Weiterlesen

Ericsson Globe Arena oder die Sonne in Stockholm

Eines der besonderen Wahrzeichen Stockholms ist die Ericsson Globe Arena. Ob bei Konzerten oder Eishockeyspielen, die Mehrzweckarena im Süden der schwedischen Hauptstadt besticht mit ihrer außergewöhnlichen Architektur. Und mit SkyView öffnet sich Stockholm von oben – vom höchsten Punkt des größten kugelförmigen Gebäudes der Welt.

Blick auf die Ericsson Globe Arena. Foto: bengt-re /flickr.com (CC BY 2.0)

Blick auf die Ericsson Globe Arena. Foto: bengt-re /flickr.com (CC BY 2.0)

Weiterlesen

In einem anderen Licht: Lights in Alingsås

Landskyrkan, "Lights in Alingsås" 2011. Foto: Göran (Kartläsarn) /flickr.com (CC BY 2.0)

Landskyrkan, "Lights in Alingsås" 2011. Foto: Göran (Kartläsarn) /flickr.com (CC BY 2.0)

Eine Kirche erstrahlt blau und orange, Fassaden in Pastelltönen, kalte und warme Farben, öffentlicher Raum als Kunstwerk – das sind die „Lights in Alingsås“. Alljährlich im Herbst wird die westschwedische Stadt im Rahmen der „Lichter in Alingsås“ zum Experimentierfeld führender Lichtdesigner aus aller Welt. Mit ihren Lichtinstallationen verwandeln sich Gebäude, Straßen, der Park mit der Dämmerung zu Kunstwerken – die Stadt als Galerie für Tausende Besucher. Noch bis 30. Oktober 2011 erscheint Alingsås in einem anderen Licht.

Weiterlesen
Seite 4 von 41234
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved