Svenska för invandrare

sofia_sabel-further_education_for_adults-2587

Im Sprachkurs „Svenska för invandrare“ lernen Menschen unterschiedlichen Alters, Kulturen und Bildungsstände zusammen Schwedisch (Foto: Sofia Sabel/imagebank.sweden.se).

Svenska för invandrare (Sfi) ist der staatliche Sprachkurs für Einwanderer. Er soll allen Erwachsenen die grundlegenden Fähigkeiten im Lesen und Schreiben der schwedischen Sprache vermitteln. Die praktische Umsetzung wird dabei von den Kommunen organisiert.

Das Recht auf „Svenska för invandrare“ – also „Schwedisch für Einwanderer – haben alle Einwanderer, und zwar von dem Kalenderhalbjahr an, in dem sie 16 Jahre alt werden. Die Kurse stehen wirklich allen offen: Menschen, die weder lesen noch schreiben können, nur eine kurze Schulausbildung genossen haben oder deren Muttersprache auf einer anderen Schrift basiert. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht.

Der Unterricht besteht aus Kursen mit unterschiedlichem Lerntempo (1, 2 und 3) und vier Schwierigkeitsklassen (A, B, C und D). Kurs B und C kann daher entweder ein Anfänger- oder Aufbaukurs sein, je nachdem, welches Lerntempo dort angeschlagen wird. Auf dem Lehrplan steht neben Grammatik und Vokabeln lernen auch der Einblick in die schwedische Kultur und Bräuche.

Die praktische Umsetzung wird dabei von den Kommunen in Schweden selbstständig organisiert. Sie müssen jedem Einwanderer einen Sfi-Platz anbieten – und zwar spätestens innerhalb von drei Monaten.

Mehr Informationen dazu auf der Seite vom schwedischen Schulamt unter www.skolverket.se.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Herr Nilsson godis in Berlin – ein Stückchen Schweden

Schweden hat viele besondere Leckereien zu bieten: Kanelbullar, Köttbullar und vieles mehr… Aber besonders sind auch die schwedischen Süßigkeiten – godis! Ich persönlich kaufe mir immer einen kleinen Vorrat, wenn ich in Schweden bin. Nur leider hält dieser Vorrat nie sehr lange und der nächste Schweden-Urlaub steht noch lange nicht bevor. Die Lösung: Herr Nilsson godis in Berlin Friedrichshain.

Ganz wie in den Süßigkeiten-Ecken in schwedischen Supermärkten kann man auch bei herr Nilsson godis aus einer viel Zahl bunter Süßigkeiten seine ganz eigene Mischung zusammenstellen. Dabei kann man wählen aus einer Menge an Lakritz, süßen oder sauen godis oder auch Pfefferminz Bonbons. Dabei ist für jeden etwas dabei.
Wollt ihr auch euren Hunger auf schwedische godis stillen? Dann könnt ihr entweder im Laden in Berlin vorbeigehen oder ihr bestellt die Süßigkeiten von Zuhause aus.

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved