Schweden: Ein Land mit Sommerferien-Kultur

Traum und Tradition vieler Schweden. Ein Sommerhaus. Foto: Johan Willner, Imagebank Sweden.

Traum und Tradition vieler Schweden. Ein eigens Haus für die Sommerferien. Foto: Johan Willner, Imagebank Sweden.

Die schwedische Sommerferien-Kultur ist bekanntlich sehr ausgeprägt: Die meisten Angestellten nehmen jetzt ihren großen Jahresurlaub und bleiben bis zu 4-5 Wochen der Arbeit fern. Viele finden Erholung traditionell im Sommerhaus („stuga“, „frtidshus“), machen also Ferien im eigenen Land und doch weitab der eigenen vier Wände. Laut Statistik haben rund 55 Prozent der Schweden Zugang zu einem Sommerhaus, während sich rund 20 Prozent selbst glückliche Ferienhaus-Besitzer nennen können.

Auch der derzeitige Ministerpräsident Schwedens hat ein Sommerhaus: Stefan Löfven folgt der ur-schwedischen Tradition und verabschiedet sich nach Parlamentsschluss in seine „stuga“ an der Höga kusten. Als gebürtiger Örnsköldsviker kehrt der Politiker somit jeden Sommer in seine Heimatregion zurück. Wie übrigens auch viele andere Schweden, die wegen Arbeit oder Studium aus ländlichen Gegenden in die großen Städte gegangen sind. Im Sommer zieht es sie „zurück zu den Wurzeln“, und Treffen mit Familie und alten Freunden sind im Sommer willkommene Highlights.

Vom Sommerjob zur Schwimm-Schule. Foto: Clive Tompsett, Imagebank Sweden.

Vom Sommerjob zur Schwimm-Schule. Foto: Clive Tompsett, Imagebank Sweden.

Während sich die Erwachsenen erholen, absolvieren viele Schüler ihre ersten Sommerjobs. Bei 9 Wochen Schulferien will die Zeit sinnvoll verbracht werden, somit sind Schülerjobs in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen eine feste Tradition. Außerdem bieten Kommunen und Vereine im Sommer zahlreiche Aktivitäten für Kinder, darunter auch die „Schwimm-Schule“ unter freiem Himmel. In Schweden erlernen viele Kinder das Schwimmen während der Sommerwochen, – egal bei welchem Wetter, – und ihr „Schwimmbecken“ ist ein See oder das Meer.

Durch die lang ersehnte Sommerzeit und den kompromislose Einstellung der Schweden zum Urlaub kommt es zu Engpässen an anderer Stelle. Die Erreichbarkeit von Unternehmen lässt spürbar nach, und neue Projekte werden auf die Zeit danach verschoben. Auch öffentliche Dienste sind im Sommer unterbesetzt, was vor allem im Gesundheitswesen negative Auswirkungen hat. Regelmäßig suchen Schwedens Krankenhäuser nach qualifiziertem „Sommerpersonal“. Entsprechende Stellenanzeigen tauchen bereits im Winter auf, – schließlich will der Sommer in Schweden gut vorbereitet sein.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

8seasons - Lappland erleben!

ts_reisebild1Lappland ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert und bietet diverse Möglichkeiten diese einzigartige Landschaft zu entdecken. Mit 8seasons könnt ihr die Wälder, Berge, Sümpfe, Flüsse, Seen und die unendlichen Weiten über dem Polarkreis individuell erleben. Im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten steht das entspannte Erleben der Natur und Kultur, wir sammeln keine Höhenmeter oder Kilometer.

Partner-Links:
zu diesem Schwedenstube-Partner
zu weiteren Partnerfirmen

© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved