Schweden-Blog

Aboda Klint – Blick ueber die Wälder in Småland

Blick auf den Aussichtsturm

 

Dieser Ausblick ist wirklich unvergesslich. Nachdem man einen alten Holzturm mit 116 Stufen erklommen hat, befindet man sich in 26 Metern Höhe auf Smålands schönstem Aussichtpunkt ca. 13 km von Högsby entfernt. Aboda Klint! Bei klarem Wetter und guter Sicht kann man mit bloßen Augen sogar die Insel Öland sehen und die  „Blaue Jungfrau “ im Kalmarsund. Es bietet sich einem ein toller Rundblick ueber die verschiedenen Seen und Fluesse. Das Waldreservat verfügt über vielerlei Kulturlandschaften aus Laub-Hainen und fast wildnisbetontem Waldgelände. Von dem sogenannten Aboda Klint, einem 40 Meter hohen Felsen hat man einen atemberaubenden Blick sowohl auf Wald und Kulturland wie auch den See Kleven.

Weiterlesen

Die Ruhe und Gelassenheit der Schweden

Wenn man fragt, warum Deutsche nach Schweden auswandern, kommt eigentlich immer als Antwort, dass die Schweden so gelassen und fröhlich sind. Alles ist hier in Schweden langsamer, gemütlicher, ruhiger. Das stimmt natürlich nur zum Teil, aber im Großen und Ganzen ist es wahr. Die Lebensqualität ist eine andere. Nicht nur die schöne Landschaft zieht viele nach Schweden, sondern auch die „Schwedische Art“. Man feiert sehr gern, nutzt jede Gelegenheit zum Singen und Tanzen und zu gutem und reichlichem Essen.

Wenn einige meckern, weil es in Schweden langsamer und gemächlicher zugeht, nichts klappt und man ewig warten muss, ist das eigentlich nicht zu verstehen. Entweder, oder….!

Weiterlesen

Der schwedische Nationalfeiertag am 6. Juni – der Tag der schwedischen Flagge

Der Tag der schwedischen Flagge. Foto Tage Olsin, Hofres, Wikipedia

Die Schweden sind stolz auf ihr Land und am 6. Juni feiern sie ihren Nationalfeiertag. Worauf begründet sich dieser Tag und wie wird er in Schweden gefeiert?

Den schwedischen Nationalfeiertag gibt es seit 1983. Man feiert die Wahl Gustav Vasas zum König im Jahre 1523 (obwohl er eigentlich erst 1528 gekrönt wurde, aber schon 1523 in Stockholm einzog) und damit die Auflösung der Union mit Dänemark, wodurch Schweden zu einem selbstständigen Staat wurde, sozusagen der Beginn des modernen Schweden. Die neue schwedische Verfassung trat ebenfalls an einem 6. Juni in Kraft, und zwar im Jahr 1809. Der Tag wird auch, bzw. wurde früher, als er noch nicht offizieller Feiertag war, als „Tag der schwedischen Flagge“ bezeichnet. Schon 1916 feierte man diesen Gedenktag, 1983 wurde er dann zum Nationalfeiertag erklärt und seit 2005 ist er auch ein arbeitsfreier Feiertag.

Weiterlesen

Radiostation Grimeton – Welterbe drahtlose(r) Kommunikation

Antennenmast des Längstwellensenders Grimeton. Foto: AleGranholm /flickr.com (CC BY 2.0)

Antennenmast des Längstwellensenders Grimeton. Foto: AleGranholm /flickr.com (CC BY 2.0)

 

Weithin sichtbar ragen die Masten in die Höhe. Sechs an der Zahl. Was auf den ersten Blick nach Hochspannungsleitung aussieht, ist Teil eines in der Welt einmaligen technischen Denkmals. Es ist die Antenne der Radiostation Grimeton.

Weiterlesen

Ruotsinsuomalaiset, Sverigefinnar – Die Schwedenfinnen

Die inoffizielle Flagge der Schwedenfinnen

Die inoffizielle Flagge der Schwedenfinnen

Das Jahr 2000 war ein wichtiges Jahr für die in Schweden lebenden Finnen, denn in diesem Jahr erkannte Schweden neben den Tornedalfinnen, Sámi, Juden und Roma auch die Schwedenfinnen offiziell als nationale Minderheit an. Diese Anerkennung wurde vor allem durch finnische Bestrebungen erreicht. Leider gibt es keine genauen Zahlen über die schwedenfinnische Bevölkerung, da in Schweden die Muttersprache nicht registriert wird, aber nach Schätzungen verstehen ca. 470.000 Schweden finnisch und 300.00 sprechen die Sprache. Somit stellen sie die größte Minderheit in Schweden dar und trotzdem weiß man nicht so viel über sie, wie über die schwedische Bevölkerung in Finnland – die Finnlandschweden. Dabei hat auch die finnische Kultur in Schweden eine lange Geschichte vorzuweisen, schließlich war das heutige Finnland bis 1809, also etwa bis zum Ende der Napoleonischen Kriege, Teil Schwedens.

Weiterlesen

JA-Ranch – Wild West Hotel

Die JA Ranch - der Wilde Westen liegt in Südschweden

Die JA Ranch - der Wilde Westen liegt in Südschweden

Mitten in den südsmåländischen Wäldern, zehn Kilometer westlich von Strömsnäsbruk (zwischen Markaryd und Lungby an der E4) liegt die Rangers Lodge „JA Ranch“. Hier dreht sich alles ums Pferd und das Leben im Western-Stil. Die „JA Ranch“ ist ein Hotel mit Restaurant, Saal und Café. 2004 haben die Betreiber die Anlage mit viel Liebe zum Detail im Western-Stil errichtet.

Weiterlesen

Klein-Estelle getauft

Prinzessin Estelle mit Eltern und Paten (Quelle: Bruno Ehrs/Kungahuset.se).

Knapp drei Monate nach ihrer Geburt wurde am 22. Mai das erste Kind von Kronprinessin Victoria und ihrem Mann Daniel getauft. In einem weißen Spitzenkleidchen mit Schleppe, in dem schon ihre Mama über’s Taufbecken gehalten wurde, empfing die kleine Prinzessin das Sakrament und trägt nun offiziell den Namen Estelle Silvia Ewa Mary.

Mit der Zeremonie hat sich der royale Nachwuchs nun offiziell auf Platz zwei der schwedischen Thronfolge eingereiht. Denn der Verfassung zufolge darf nur Staatsoberhaupt werden, wer sich zuvor zum Glauben bekannt hat.

Weiterlesen

Schwedens Geschichte: Entwicklung des Schwedischen Reiches im Mittelalter – Festigung und Verfall der monarchischen Zentralmacht (Teil 2)

Blick in die Klosterkirche Vadstena, die Blåkyrkan. Erbaut zwischen 1369 und 1430/40. Foto: Allie_Caulfield (CC BY 2.0)

Blick in die Klosterkirche Vadstena, die Blåkyrkan. Erbaut zwischen 1369 und 1430/40. Foto: Allie_Caulfield (CC BY 2.0)

So erfolgreich König Magnus II. Eriksson Schweden zur europäischen Großmacht machte. Der Aufstieg hatte seine Kehrseiten.

Anhaltende Finanzkrise

Infolge der Ausdehnung des Machtbereichs und des weiteren außenpolitischen Eifers ging dem König schlicht das Geld aus. Die 1350 ausgebrochene Pest samt ihrer wirtschaftlichen Folgen trug ihren Teil dazu bei.

Weiterlesen

Vilhelm Moberg – der berühmte schwedischer Schriftsteller, bekannt durch die Auswandererromane

Vilhelm Moberg. Quelle: Wikipedia, Scanpix

 

Der schwedische Schriftsteller Vilhelm Moberg wurde vor allem durch seine Auswandererbücher berühmt. In seinen vier Romanen, „Die Auswanderer“, „In der neuen Welt“, „Die Siedler“ und „Der letzte Brief nach Schweden“ erzählt Moberg die Geschichte schwedischer Auswanderer, die ihre Heimat in Småland verlassen, in der Hoffnung auf ein besseres Leben in Amerika. Die Erzählung wurde später auch verfilmt und die ABBA-Musiker Björn Ulvaeus und Benny Andersson machten daraus 1995 ein Musical unter dem Titel „Kristina von Duvemåla“.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved