Schweden-Blog

Kalmar – eine der ältesten Städte Schwedens

Schwedens treuester Gast

Schwedens treuester Gast

Bei vielen Besuchern ist Kalmar heute bekannt. Die schwedische Stadt gehört zu den ältesten Städten des Landes. Heute leben in Kalmar rund 60.500 Menschen. In der Stadt wurde im Jahr 1397 nordische Geschichte geschrieben. Es ist das Jahr, in dem die Kalmarer Union unter der Führung von Königin Margarete zu Wandlungen  führte. Mittelpunkt der Kalmarer Union war das Schloss. Das Kalmar slott thront bis heute königlich und imposant zugleich auf einer Insel vor der Stadt. Es kann ausschließlich über eine Brücke erreicht werden. Unter der Regie von Gustav Vasa und seinen Söhnen avancierte das Kalmar slott zu einem der beeindruckendsten Renaissancebauten in ganz Schweden. Heute kann der imposante Bau von der Öffentlichkeit besucht werden. Für einen Rundgang benötigt man jedoch eine gewisse Zeit, die man sich in jedem Fall nehmen sollte.

Weiterlesen

Spaziergänge im Norden von Öland

Öland

Öland

Öland hat einen ganz eigenen Charme, ein Flair, das in dieser Form auch in Schweden einmalig ist. Zahlreiche Orte der Insel gelten als sehr reizvoll. Besonders beliebt ist jedoch der Norden des Eilandes, der bis heute weitestgehend sich selbst überlassen wird. Geprägt wird der Norden Ölands durch den Ekopark Böda, der in ganz Schweden bekannt ist. Aber auch der bekannte Trollskogen, der sich als Trollwald einen Namen machen konnte, präsentiert sich in diesen Gefilden. Bereits aus der Ferne kann man den Leuchtturm Lange Erik entdecken. Er markiert die Nordspitze der Insel. Im Norden Ölands trifft man auf Teile der bekannten Westküste, die sich markant auf der Insel präsentiert.

Weiterlesen

Ölands Hauptstadt – Borgholm entdecken

Borgholm

Borgholm

Seit Jahren gehört Öland zu den wohl beliebtesten Reisezielen in Schweden. Eindrucksvoll präsentiert sich die Insel mit einer grandiosen Landschaft, die vielseitiger kaum sein könnte. Doch nicht nur aufgrund der Landschaft ist Öland einen Besuch wert. Auf der Insel trifft man auf grandiose Orte, die es lohnt zu entdecken. Einer dieser Orte ist Borgholm. Borgholm wird heute gern als die Hauptstadt Schwedens bezeichnet und wahrscheinlich wird sie diesem Ruf auch gerecht. Immerhin liegt die Stadt in der Mitte der Insel und hat sich aufgrund der eigenen Gemütlichkeit einen Namen machen können. Borgholm verfügt über eine recht bescheidene Einkaufsmeile, auf der man jedoch immer wieder auf schöne Geschäfte trifft. Die Storgatan hat sich zweifelsohne bis heute ihren idyllischen Charme bewahren können.

Weiterlesen

Brännö – Musik und Mythen

"Dans på Brännö brygga"

An der schwedischen Westküste kennt man sie vor allem durch Lasse Dahlqvists Lied „De‘ ä‘ dans på Brännö brygga“. Die Insel Brännö im südlichen Schärengarten vor Göteborg wird seit 1941 besungen. Und noch bis heute findet dieser Tanz am Bootssteg „Husvik“ statt: In der kommenden Saison jeden Donnerstag im Juli sowie am 5. und 14 August. Das Erbe von Lasse Dahlqvist, der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre, wird außerdem mit einem Liederfestival geehrt. Ganz aktuell bereitet sich die Insel auf das Ereignis am 14. Juni 2010 vor.

Weiterlesen

Streifzüge am Kinnekulle

Schon in der Vergangenheit genoss der Kinnekulle eine ungeheure Aufmerksamkeit und ein Interesse, das sich viele andere Orte in Schweden wünschten. Die Schriftsteller Selma Lagerlöf und August Strindberg verbrachten regelmäßig Tage am Kinnekulle, der bereits aus der Ferne deutlich zu sehen ist. Der imposante Tafelberg prägt die Landschaftssilhouette wie kaum ein anderer Ort. Er entwickelte sich zum Domizil der Entspannung, aber auch zum Ort der Inspiration. Die Entstehung vom Kinnekulle reicht 300 Millionen Jahre zurück. So entstand er durch die Spaltung der Erdplatten, durch die flüssige Lava austrat. Unter der Schale vom Kinnekulle befinden sich noch heute zahlreiche Zeugnisse der Erdentstehungsgeschichte.

Weiterlesen

Das Flair Göteborgs

Göteborg

Göteborg

Oft bezeichnen die Menschen, die in Göteborg leben, die Stadt als die Schönste in Schweden. Zweifelsohne hat Göteborg einen unverwechselbaren Charme, doch die Besonderheiten, die mit diesem einhergehen, stammen in erster Linie von den Menschen. Immerhin gelten die Göteborger bis heute als offenherzig, lebensfroh und gastfreundlich. Sie hauchen den Straßen der Stadt Leben ein. In Göteborgs Straßen trifft man heute auf ein Flair, das oft an das der Südländer erinnert. Göteborg ist überaus modern und schafft es damit die Gäste in den Bann zu ziehen. Besonders bemerkenswert ist der gute Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel.

Weiterlesen

Wo Kunst und Genuss zusammentreffen – Skane in Südschweden

Skane

Skane

Viele Urlauber, die es Jahr für Jahr nach Schweden zieht, verweilen im Süden des Landes und genießen ein Flair, das sich aus Gemütlichkeit und Moderne zusammensetzt. Doch in kaum einer anderen Region wird das Zusammentreffen von Kunst und Genuss so großgeschrieben wie in Skane in Südschweden. Die Landschaft gleicht einem besonderen Idyll, einem Kleinod, in dem man sich ab dem ersten Moment wohlfühlen kann. Skane gehörte einst zu Dänemark und so hat es sich bis heute Züge des schwedischen Nachbarlandes bewahren können. So trifft man in den Orten auf zahlreiche verschiedene Fachwerkhäuser, die das Bild  zum Leben erwecken. Aber auch Rapsfelder und Hügel laden zu entspannten Tagen ein.

Weiterlesen

Lilla Torg in Malmö – einer der schönen Plätze der Stadt

Malmö

Malmö

Malmö gehört zu den wohl modernsten Städten in Nordeuropa. Immer deutlicher entwickelt sich Malmö zum modernen Wirtschaftszentrum Schwedens. Doch abseits der modernen Bauten, der zahlreichen Unternehmen und der zeitgemäßen Straßen findet man eine Stadt, die historischer kaum sein könnte. Ein Teil dieser geschichtsträchtigen Ebene ist der Lilla Torg in Malmö. Noch heute wird er von altem Kopfsteinpflaster in Szene gesetzt. Zahlreiche historische Fachwerkgebäude säumen den Lilla Torg mit all seinen Besonderheiten. Nur unweit von den alten  Gebäuden entfernt trifft man auf Restaurants und Cafés, in denen noch heute typisch schwedische Speisen gereicht werden.

Weiterlesen

Ven – die Insel auf der man nach den Sternen greifen kann

Sternenzauber

Sternenzauber

Schweden hat sicherlich viele Perlen zu bieten. Einige blieben im Verborgenen, andere haben den Sprung in den Tourismus gemeistert. Eine geheime Perle ist bis heute die Insel Ven, die sich auf beeindruckende Art und Weise von anderen schwedischen Orten abhebt. Ven ist vor allem an sehr schönen Sommertagen einen Besuch wert, also an denen, wo die Sonne die Insel in ein besonderes Licht taucht. Sie ist gerade einmal 7,5 qkm groß, eignet sich aber hervorragend zum Spazierengehen. So findet man noch heute auf Ven zahlreiche Wälder und Felder. Auch Wiesen und Klippen sind einen Besuch wert.  Bekannt ist sie aufgrund der bedeutenden wissenschaftlichen Errungenschaften.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved