Schweden-Blog

Stuga, die schwedische Campinghütte als Alternative zum Zelt

(C) Thomas FrankensteinViele Deutsche machen Jahr für Jahr Urlaub in Schweden. Während manche Urlauber es vorziehen, mit einem Wohnmobil oder angehängtem Wohnwagen die traumhaften Landschaften zu erleben, gibt es viele Campingfreunde, die nur mit Auto und Zelt unterwegs sind. Eine echte Alternative zum Zelt sind die „Stuga bzw. Stugor (Plural)“ genannten kleinen Hütten.

Weiterlesen

Rekordgewinn für Ikea-Konzern

Sieben weitere Häuser, 4.000 neue Arbeitsplätze und ein Plus von zehn Prozent. Ikea-Chef Mikael Ohlsson präsentierte den Geschäftsjahresabschluss 2011.

Billy, Poäng und Co. haben weltweit Hochkonjunktur. Denn je unsicher die Zeiten, desto häufiger ziehen sich die Menschen in die eigenen vier Wände zurück und machen es sich dort gemütlich. „Cocooning“ nennen das die Trendforscher. Davon hat der internationale Ikea-Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr profitiert. „Formschöne und funktionsgerechte Einrichtungsgegenstände zu Preisen, die so günstig sind, dass möglichst viele Menschen sie sich leisten können“, erklärte Konzernschef Mikael Ohlsson Ende Januar die Ikea-Strategie. Die ging auch im Geschäftsjahr 2011 (Stichtag: 31. August) auf.

Weiterlesen

Schwedens Geschichte: Entwicklung des Schwedischen Reiches im Mittelalter – Die frühe Monarchie

St. Sigfrids Quelle in Husaby. Der Legende nach Taufort Olovs Skötkonnung. Foto: Fred J /commons.wikimedia.org (CC BY-SA 1.0)

St. Sigfrids Quelle in Husaby. Der Legende nach Taufort Olovs Skötkonnung. Foto: Fred J /commons.wikimedia.org (CC BY-SA 1.0)

 

Mit der Taufe Königs Olov Skötkonnung und der ersten „Einigung“ der Herrschaftsgebiete der Svear und Götar zum Svea Rike (um 1008) unter ihm bricht eine neue Zeit in Schwedens Geschichte an: das Mittelalter. Eine Epoche, die etwa 500 Jahre dauerte. Bis zur Wahl Gustav Vasas zum König 1523. 500 Jahre, in denen sich die Monarchie durchsetzt, das „Schwedische Reich“ Formen annimmt.

Weiterlesen

Sony und Ericsson auf Selbstverwirklichungskurs

Ericsson stellt sich neu auf. Nach der Trennung von der Handysparte konzentrieren sich die Schweden fortan wieder auf ihr altes Kerngeschäft, der Ausstattung von Mobiltelefonnetzen. Von Februar 2012 an wird Uwe Ewaldsson – derzeit noch als Leiter des Produktbereichs Radio im Geschäftsbereich Network tätig – als Chief Technology Officer von Stockholm aus den Schwerpunkt Funk- und IP-Technologie vorantreiben. Darüber hinaus wurde der seit 1990 für den Ericsson-Konzern tätige Ewaldsson zum Senior Vice President und zum Leiter der Stabsabteilung Technology & Portfolio Management ernannt.

Weiterlesen

Geschichte der schwedischen Steinmauern

Die Steinmauern in Schweden, vor allem in Småland, sind etwas Besonderes. Und sie sind überall zu finden. Ein Spaziergang durch den Wald und plötzlich findet man Reste oder noch gut erhaltene mit Moos bewachsene Steinmauern – wunderschön! Es wurde ausgerechnet, dass in diesen Mauern 200 Millionen Kubikmeter Naturstein verarbeitet sind. Das reicht für den Bau von 75 Cheopspyramiden! Ein Kubikmeter Steinmauer wiegt etwa 2 to.

Weiterlesen

Das Dalahäst – Symbol für Dalarna

Dalahäst

Dalahäst

Denkt man an ein Souvenir aus Schweden ,so fällt einem sicher gleich das Dalahäst – das Dalapferdchen ein. Jeder, der mal in Schweden Urlaub gemacht hat, hat sicher mit dem Dalapferdchen Bekanntschaft gemacht und der ein oder andere Schwedenbesucher nimmt sich sicher auch eines als Andenken mit nach Hause.

Weiterlesen

Schwedische Modemarken und Onlineshops

Schaut man sich die neueste Mode an, die in deutschen Modemagazinen präsentiert und beworben wird, so fallen dem aufmerksamen Leser immer öfter schwedische Marken als Hersteller auf. Das „Scandinavian Design“ bzw. „Swedish Design“ ist voll im Trend, und das gilt schon lange nicht mehr nur für Möbel und Einrichtungsgegenstände. Vorreiter war wohl H&M, die schwedische Modemarke, die die allerneusten Trends zu erschwinglichen Preisen umsetzte und heute weltweit Läden besitzt.

Weiterlesen

Der Weg als Ziel: Mit der Fähre nach Schweden

Wikinger Schiff

Diese Briefmarke der Färöer-Inseln zeigt einen Seemann der Wikingerzeit.

In der altnordischen Sage ging es mit dem „Wellenross“ über die „Walstraße“, wenn die Krieger und Eroberer in andere Teile der Welt ziehen wollten. Durch das Meer vom Kontinent getrennt, haben die Nordmänner ihre beschwerlichen und gefährlichen Schiffsreisen ziemlich poetisch beschrieben. Heute ist davon nicht mehr viel übrig – aber die Anstrengung einer Überfahrt zur See müssen Schweden-Reisende noch heute auf sich nehmen. Und was wäre das moderne nordeuropäische Verkehrsnetz ohne einen regen Fährbetrieb!?

Für Schweden-Touristen ist die Fahrt übers Meer bereits ein Teil des Urlaubs. Und der Weg ist das Ziel: Man geht an Bord, genießt die Aussicht und die Annehmlichkeiten auf dem Schiff. Die Hafen-Aus- und Einfahrt können Passagiere lange genießen, denn das Tempo der Fähre ist hier sacht genug, um sich richtig „satt zu sehen“. Eine Fährüberfahrt ist also immer noch: Reisen mit Zeit und Muße.

Weiterlesen

Arctic Ballon Adventure – Heiße Luft in Gällivare

Winterliches Lappland. Foto: Nosleeper (Roberto Terracciano) /flickr.com (CC BY 2.0)

Winterliches Lappland. Foto: Nosleeper (Roberto Terracciano) /flickr.com (CC BY 2.0)

Im Februar lädt das nordschwedische Gällivare zum „Arctic Balloon Adventure“. Ballonteams aus allen Ecken Europas kommen zusammen, um in eisigen Höhen ihre Wettbewerbe auszutragen – das winterliche Lappland unter sich, grandiose Aussicht rundum. Ein unvergessliches Erlebnis auch für den „normalen“ Besucher.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved