Schweden-Blog

Schloss Kalmar

IMG_4520Die Geschichte von Schloss Kalmar beginnt im 12 Jahrhundert. Damals wurde ein Verteidigungsturm gegen Piraten und andere Feinde an dem Platz errichtet, an dem das Schloss heute steht, nämlich auf einer Halbinsel an der Ostsee, umgeben von einem heute mit Gras überwachsenen Burggraben. Zu jener Zeit wurde Kalmar offiziell zur Stadt ernannt. Unter der Regentschaft von König Magnus Barnlock wurden Ende des 13. Jahrhunderts mehrere Türme und eine Ringmauer gebaut. Durch den Eingang, der sich im grossen Turm befindet, gelangte man damals wie auch heute noch ins Schloss. Bei seiner Fertigstellung war das Schloss Kalmar eines der modernsten Gebäude Schwedens.

Weiterlesen

Elchjagd in Schweden

Smålandet Elchsafari 044

Die Elchjagd beginnt in Schweden – je nach Region – irgendwann im Herbst.

Jagen ist in Schweden beinahe ein Volkssport. Immerhin kommen auf 9,5 Millionen Einwohner rund 300.000 Jäger, wie der er Schwedische Jagdverband mitteilt. Zum Abschuss sind Rehbock, Rentier, Rotwild, Dammhirsch, Wildschwein, Bison und Biber freigegeben. Und natürlich: der Elch. Die wichtigsten Infos zur Elchjagd in Kürze.

Elche sind die größte heute vorkommende Art der Hirsche. Ihr Lebensraum sind die borealen Wälder und Taigagebiete der Nordhalbkugel, also Europa, Asien und Nordamerika. Mit Ausnahme der Insel Gotland sind sie auch in ganz Schweden zu finden. Der dichteste Bestand findet sich in Småland.

Weiterlesen

Die Saltoluokta Fjällstation

Gemütlicher Empfangsbereich der Saltoluokta Fjällstation. Foto erstellt vom STF, Schweden

Gemütlicher Empfangsbereich der Saltoluokta Fjällstation. Foto erstellt vom STF, Schweden

Am Anfang oder Ende eine Wanderung im nördlichen Teil des Kungsleden – des berühmten Wanderwegs in Lappland – bietet sich eine Übernachtung in der Saltoluokta Fjällstation an. Saltoluokta ist eine der ältesten Übernachtungstationen am Kungsleden, und dazu eine der rustikalsten und gemütlichsten.

Der gesamte Kungsleden, oder Königspfad, wie er auf Deutsch genannt wird, erstreckt sich über eine Länge von fast 800 km von Sälen in Dalarna bis Abisko in Lappland. Der nördliche Teil, der bisher noch keine Verbindung mit dem südlichen hat, verläuft über 425 km von Hemavan bis Abisko. Entlang des Kungsleden kann man in den Fjällstugor (Hütten) übernachten oder in den größeren, etwas komfortableren Fjällstationen. Eine davon ist die Saltoluokta Fjällstation. Viele Wanderer beginnen hier ihre Tour entweder nach Süden oder nach Norden auf dem Kungsleden oder auch in den Sarek. Gerade die Strecke von Saltoluokta bis Abisko ist sehr beliebt und kann in etwa 8 Tagen erwandert werden. Aber auch Tagestouren bieten sich von Saltoluokta aus an.

Weiterlesen

Wadköping – Vom alten Örebro

Freilichtmuseum Wadköping

Freilichtmuseum Wadköping, Örebro: Idyll am Svartån. Foto: gula08/ flickr.com (CC BY-ND 2.0)

Wadköping scheint einem Bilderbuch entsprungen: Kopfsteinpflaster, alte Holzhäuser und Höfe, mal prächtig, mal geduckt und etwas windschief erscheinend. Natürlich mangelt es nicht roter Farbe. Grüne Umgebung. Ruhig fließt der Svartån vorbei. Dabei haben die Gebäude eine Menge zu erzählen – Geschichte und Geschichten des alten Örebro.

Es ist nur ein kleiner Spaziergang am Svartån entlang vom modernen Örebro ins historische Örebro, ins Freilichtmuseum Wadköping. Genauso lässt sich vom Kulturzentrum oder von einer Museumsstadt Wadköping sprechen. Wie eine kleine Stadt in der Stadt präsentieren sich Gebäude unterschiedlicher Epochen und zeigen das alte Örebro. In dem es nicht immer so idyllisch zuging, wie im heutigen Museum.

Weiterlesen

Hjortron – das süße Gold des Nordens

Hjortron (Wikipedia)

Hjortron (Wikipedia)

Die schwedischen Wälder sind reich an Beeren. Weniger bekannt als Heidelbeeren und Preiselbeeren sind Hjortron (lat. rubus chamaemorus), auf Deutsch auch Moltebeeren oder Multebeeren genannt. Die goldgelbe Beere kommt in Mitteleuropa so gut wie gar nicht vor, die wenigen in Norddeutschland zu findenden Exemplare stehen unter Naturschutz.

In Schweden findet man die schmackhafte Beere von Småland an und weiter nördlich, viele Hjortron gibt es in den Bergen in Nordschweden. Die Beeren reifen im Juli oder August, nach dem schwedischen Allemansrätten dürfen sie gepflückt werden.

Weiterlesen

Allsång – ein schwedisches Konzertphänomen

Allsång, Vetlanda, Sommerkonzert

Allsång in Vetlanda

Was wäre ein schwedischer Sommer ohne Allsång?

Allsång på Skansen ist wohl vielen ein Begriff. Es ist eine Musikshow, die alljährlich an acht Dienstagen im Sommer im Freilichtmuseum Skansen in Stockholm präsentiert und im Fernsehen übertragen wird. Allsång ist aber auch ein typisch schwedisches Phänomen und hat bei den sangesbeisterten Menschen eine lange Tradition.

Weiterlesen

Smörgås – typisch Schwedisch

Smörgåsar in einer Konditorei. Foto: Heide

Smörgåsar in einer Konditorei. Foto: Heide

Redet man von Schweden, so hört man immer wieder als Reaktion „Smørrebrød, Smørrebrød“. Dabei ist das völlig falsch. Smörebrød gibt es in Dänemark, und das was man in Schweden damit meint, sind die Smörgåsar. Und Smörgåsar sind für Schweden so typisch wie Smörebrød für Dänemark.

Wörtlich übersetzt handelt es sich hier um ein Butterbrot. Aber auf einem Smörgås befindet sich natürlich nicht nur Butter. Ein Smörgås kann mit unendlich vielen Zutaten belegt und garniert sein. Es kann als Teil einer Mahlzeit gereicht werden, als Vorspeise oder auch das eigentliche Gericht sein. Es dient als Zwischenmahlzeit und gerne nimmt man es auch zum Picknick mit. Dann wäre es etwa mit einem Sandwich gleichzusetzen. Dieses nennt man in Schweden dubbelsmörgås oder dubbelmacka.

Weiterlesen

Schweden bei der Frauen-Fußball WM 2015

Vom 08. Juni bis 05. Juli 2015 trafen in Kanada die stärksten Fußballerinnen der Welt aufeinander. Wie die Schweden bei der Frauen-Fußball WM 2015 abschnitten, habe ich hier für euch zusammengefasst.

Weiterlesen

Lena Andersson: Widerrechtliche Inbesitznahme

Lena Andersson (Wikipedia)

Lena Andersson
(Wikipedia)

Eine Frau verliebt sich in einen Mann, der an einer Liebesbeziehung nicht interessiert ist. Eigentlich eine abgedroschene Geschichte. Oder?

Lena Andersson hat für ihren Roman „Egenmäktigt förfarande – en roman om kärlek“, der genau dieses Thema behandelt, 2013 den August-Preis, den renommiertesten schwedischen Literaturpreis, in der Kategorie Belletristik erhalten. Nicht wegen der Originalität des Stoffs. Mit messerscharfer Psychologie und glasklaren Sätzen analysiert die Autorin, was bei dieser „Geschichte“ eigentlich passiert.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved