Musik

Schwedische Weihnachtslieder-ein Überblick

Ich mag Weihnachtslieder. Für mich sind ein unersetzbarer Bestandteil des Festes und der Vorweihnachtszeit. Nichts bringt mich so schnell in Weihnachtsstimmung wie ein schön arrangiertes Lied. Während meiner Zeit in Schweden hatte ich das Glück, in einem schwedischen Chor mitzusingen und somit auch an einem original-schwedischen Luciakonzert teilzunehmen. Beim gemeinsamen Einüben der Lieder eröffnete sich mir noch einmal eine völlig neue Welt: Schwedische Weihnachts-Musik!

Weiterlesen

Julbasar und Luciazug in der Schwedischen Gemeinde Berlin

Schwedische Gemeinde Berlin Wilmersdorf

Die Schwedische Gemeinde in Berlin. Foto: Anna Engberg

Wer nicht mehr oder noch nicht in Schweden lebt, kann sich in Berlin am ersten Advent dennoch auf „Jul“, das schwedische Weihnachtsfest, bestens einstimmen: Am 26. und 27. November 2011 veranstaltet die schwedische Victoriagemeinde Berlin ihren nun schon traditionellen Julbasar. Neben Weihnachtsglögg, gegrilltem Elchfleisch, hausgebackenen Lussekattern und anderen kulinarischen Spezialitäten gibt es skandinavisches Kunsthandwerk und kuschelige Norwegerpullover zu erstehen. Ein Highlight ist auch der Kinderzug anlässlich des Luciafestes.

Weiterlesen

Midsommar feiern mit Schweden in Berlin

Midsommar feiern in Berlin

Reihentanz um die Midsommarstange. Foto: Gustaf Engberg

Wie feiern eigentlich Schweden in Berlin das Midsommarfest? Diese Frage ist berechtigt, leben doch immerhin rund 2.600 schwedische Staatsbürger in der deutschen Hauptstadt. Wer nicht privat mit Familie, Freunden und Nachbarn im eigenen Garten feiert, kann in der Schwedischen Gemeinde in Wilmersdorf um die mit Birkenlaub geschmückte Midsommarstange tanzen.

Weiterlesen

Die schwedische Midsommarkultur

Flagge hissen am Midsommarafton

Am Midsommarafton wird die schwedische Flagge gehisst. Foto: Gustaf Engberg

Jedes Jahr am Midsommarafton, dem Freitag zwischen dem 20. und 26. Juni, hissen die Schweden ihre Flagge, um sich auf ihr zweitgrößtes Nationalfest einzustimmen: die Midsommarfeier. Mit Blumenmädchen, Ringeltänzen und Maistange, viel Schnaps, Matjessill und Erdbeertorte wird so der schwedische Sommer begrüßt. Doch welche Bräuche und Traditionen stehen eigentlich hinter dem urschwedischen Fest?

Gefeiert wird das Midsommarfest zu Ehren von Johannes dem Täufer, doch seine Ursprünge reichen weit zurück bis ins frühe Mittelalter und heidnische Kulturen. So sind der wiederkehrende schwedische Sommer mit seinen langen, hellen Nächten und seiner magisch explodierenden Natur das eigentliche Thema des Midsommarfestes.

Weiterlesen

Anna Ternheim: Melancholie in 3-Minuten-Dosen

In Schweden ein Star: Anna Ternheim. Foto: Monika Manowska

Ein blonde Sängerin, die ihre zerbrechlichen Songs gerne ganz allein mit ihrer Akustik-Gitarre vorträgt. Düstere Albumcover in verschiedenen Blautönen, auf denen der Blick besagter Sängerin der Kamera ausweicht. Typisch schwedische Melancholie, mal wieder in zarte Songs gefasst? Vielleicht. Aber gerade deshalb mögen wir es ja, oder? Und bei Anna Ternheim gibt es sehr viel zu mögen. Denn die Stockholmerin hat ein Händchen für wunderschöne Melodien.

Mit ebenjenen Melodien eroberte die 33jährige Fans in ganz Europa und sogar in den USA. In Schweden besitzt sie mittlerweile Starstatus. Dort erreichten ihre letzten beiden Alben jeweils Platz 1 der nationalen Albumcharts, zwei schwedische Grammys räumte sie so nebenher auch ab. Begonnen hatte die Erfolgsgeschichte jedoch in einem alten Sägewerk.

Weiterlesen

Trauer, Heiterkeit, gelebter Wahnsinn: Die verrückte Welt von Friska Viljor

Bild: Christian Rockström

Friska Viljor gehören sicherlich zu den schillerndsten Indie Pop-Bands, die man zur Zeit erleben kann. Wer sie auf der Bühne sieht, mag kaum glauben, dass sie sozusagen aus der Trauer heraus geboren wurden. Denn dort, im Scheinwerferlicht, spielt sich eine unglaubliche Show ab – irgendwo zwischen Bierzeltatmosphäre, Comedy und gelebtem Wahnsinn. Und trotz allem ganz hervorragenden Songs. Doch was hat es dann auf sich mit der Trauer, die genauso zu dieser Band gehört wie die chaotischen Bühnenshows? Die Bandbiographie gibt Aufschluss. Sie erzählt die skurrile Geschichte zweier gebrochener Herzen, die den Ausgangspunkt bilden für eine europaweite Pop-Karriere.

Weiterlesen

„Bluesmannens“ Musik für lange Strecken

"A long way from home..." Foto: Anders Johansson, Image Bank of Sweden

„Oh boy!“ Eine CD von Peps Persson ist für mich der Garant für gute Stimmung auf langen Fahrten – nicht nur durch Schweden! Die Mischung aus Reggae, Rhythm’n’Blues und Folk, meist versehen mit schwedischen Texten und vorgetragen in Peps‘ unverwechselbar breiten skånischen Akzent: Das ist so überraschend, mitunter lustig und abwechslungsreich, dass man die endlose Strecke glatt vergisst. Derart getragen von guter Musik wird die Autobahn dein Freund, und der Weg zum Ziel.

Weiterlesen

Ulf Lundells „Öppna Landskap“: Schwedens heimliche Nationalhymne

Ulf Lundell bei einem Konzert 2005

Nationalhymnen sind oft ein heikles Thema – gerade bei uns Deutschen. Pathetische und oftmals geradezu blutrünstige Texte mögen bei manchen Hymnen nicht mehr so recht in unsere Zeit passen. Man schaue sich zum Beispiel mal die Hymnen der USA (Zitat: „And the rocket’s red glare, the bombs bursting in air“) oder unseres Nachbarn Frankreich  (Zitat: „Zu den Waffen, Bürger! Schließt die Reihen, vorwärts marschieren wir! Das unreine Blut tränke unserer Äcker Furchen!“) an.

Da haben es die Schweden mit ihrer Hymne eigentlich gar nicht so schlecht getroffen. In deren Text ist von der immerwährenden Liebe zu diesem besonderen Land die Rede. Trotzdem: Etwas Pathos darf auch hier nicht fehlen (Zitat: „ Mit Gott werd‘ ich kämpfen, für Haus und für Hof, für Schweden, die geliebte Heimaterde“).

1982 jedoch gelang es dem schwedischen Rockmusiker Ulf Lundell einen Text zu schreiben, der, wie wohl kein anderer, die schwedische Seele in Worte fasst.

Weiterlesen

Arriba Arriba Zeit für Siesta! auf Schwedisch – Festival in der Provinzstadt Hässleholm

Noch immer ist Hässleholm am ehesten bekannt als Verkehrsknotenpunkt der schwedische Bahn. Wer ist nicht schon mal in der nichts sagenden, mittelgroßen schwedischen Stadt Hässleholm umgestiegen und hat sich gefragt, was diese Stadt nur zu bieten hat, so dass sich doch so viele Menschen angesiedelt haben.

Was zwischen Donnerstag dem 2. und Samstag dem 4. Juni in dieser sonst so verschlafen wirkenden Stadt vor sich geht mag ein guter Grund dafür sein. Plötzlich ziehen mit Zelt und Kühltasche ausgestattet bis zu 10.000 musikhungrige Festivalbesucher in die Stadt ein und nehme diese im Namen von Indie Pop, Dance und Rock Musik in Beschlag. Wie jedes Jahr zu dieser Zeit hat die Stunde wieder Siesta! geschlagen.

Weiterlesen
Seite 8 von 1012345678910
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved