Movits! – Lockerer Swing aus dem Norden Schwedens

Johan Rensfeldt. Foto: Rs-foto

Johan Rensfeldt. Foto: Rs-foto

Von Carl Michael Bellman über ABBA bis Europe – Schweden macht Musik und das mit Erfolg. Kein Wunder, dass Loreen und Måns Zelmerlöw den Eurovision Song Contest für Schweden gewinnen konnten. Dabei erobert seit 2008 eine neue schwedische Band die Herzen vieler Hip-Hop-, Pop- und Jazz-Fans: Movits!. Das Besondere an der Band aus Luleå sind die Texte der Lieder – die Jungs in den hippen, schwarzen Anzügen singen auf Schwedisch.

Planeten Jorden in Luleå

Johan und Anders Rensfeld sind Brüder und kommen aus dem Norden Schwedens. Am nördlichen Ende der Ostsee, in Luleå, experimentierten die beiden Schweden erstmals im Haus ihrer Eltern mit Musikrichtungen wie Hip-Hop oder Reggae. „Es gab bloß Akustikgitarre, Orgel und Cajón“, beschreibt Anders die Anfangszeit. Unter dem Namen „Planeten Jorden“ (Planet Erde) hatten sie ihre ersten Auftritte, woraufhin mit „Frihetssånger i Retro Adidas“ ihre erste Platte herauskam.

Movits!

Noch weit entfernt vom großen Erfolg, erweiterte Joakim Nilsson schließlich das Duo und so kam es, dass die drei Musiker während einem ihrer Festivalbesuche die Musikrichtung entdecken sollten, für die sie später unter dem Namen „Movits!“ bekannt wurden. „Wir waren draußen und haben im Hinterhof getanzt, als jemand Benny Goodmans ‚Sing, Sing, Sing‘ auflegte“, erinnert sich Joakim an die Aftershow-Party. „Wir drei waren total umgehauen!“

Ja, Brüder und Schwestern, Mädels und Jungs.
Es ist eine Ehre, Ihnen zu präsentieren:
Äppleknyckarjazz (Apfelstehlen-Jazz)!

Neue Musik und internationaler Erfolg

Movits!. Foto: Ann Larie Valentine.

Movits!. Foto: Ann Larie Valentine.

Swing war die neue Musik. Der Name wechselte von „Planeten Jorden“ zu „Movits!“ – eine Anleihe an Fader Movitz, einen Charakter aus der Lied- und Gedichtsammlung Fredmans epistlar (Fredmans Epistel) des schwedischen Autors und Komponisten Carl Michael Bellman aus dem 18. Jahrhundert. Mit mehr Blasinstrumenten und Schlagzeugbeats formte sich schließlich das Erfolgsalbum „Äppelknyckarjazz“ (Apfelstehlen-Jazz), welches trotz schwedischen Lyrics internationalen Erfolg feierte.

Stephen Colbert, damaliger Moderator der amerikanischen Comedy-Show „Colbert Show“, entdeckte das Video von „Fel del av Gården“ und lud „Movits!“ trotz der schwedischen Originalsprache in seine Show ein. Von da an waren die drei Schweden endgültig im großen Musikgeschäft angelangt.

Aktuell befinden sich Johan, Anders und Joakim immer wieder auf Tour, spielen auf Festivals in Deutschland, England, Ungarn, Slowakei, Schweiz oder China.

Homepage: http://movits.se/

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen: 5,00 von 5)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Obs!Online: Schwedisch Lernen mit Privat-Lehrern

ct_Header-kleinBei OBS!Online kannst Du Schwedisch lernen mit einem persönlichen Lehrer. Mehr Informationen erhältst Du hier:

Partner-Links:
zu diesem Schwedenstube-Partner
zu weiteren Partnerfirmen

© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved