Kattegattleden – Radwandern in Schwedens Südwesten

 

Mellbystrand

Entlang des Kattegattleden bieten sich weite Sandstrände, wie Mellbystrand … Foto: Zejo /http://commons.wikimedia.org/

Im kommenden Frühjahr eröffnet sich mit dem Kattegattleden Pedalrittern eine neue Möglichkeit die Küste in Schwedens Südwesten zu erfahren. Entlang Naturschönheiten und kultureller Sehenswürdigkeiten – und immer nah am Meer – entsteht zwischen Helsingborg und Göteborg Schwedens erster „Nationaler Touristenradweg“.

Zur Fertigstellung soll der Kattegattleden eine zusammenhängende Strecke von 370 weitgehend autofreien Kilometern bieten. Es ist derzeit das größte Fahrradinfrastrukturprojekt des Landes. Ein Pilotprojekt den Fahrradtourismus in Schweden weiter zu entwickeln und als Instrument regionaler Entwicklung. Dabei geht es zum einen um die Förderung von Unternehmen und Wirtschaft. Ein weiteres Ziel ist, dass sich auch Einheimische vermehrt in den Fahrradsattel schwingen und somit ihre eigene Gesundheit fördern, die Umweltbelastung durch Autoverkehr sinkt.

Naturreservat Hovs Hallar

… Klippen und felsige Küstenabschnitte, wie im Naturreservat Hovs Hallar im Norden der Bjäre-Halbinsel … Foto: Bluescan sv.wiki/ http://commons.wikimedia.org/ (CC BY 3.0)

Es ist ein Gemeinschaftsprojekt. Die Kosten von etwa 170 Millionen Schwedischen Kronen tragen die Provinzen Halland und Skåne, die der Kattegattleden durchzieht, das schwedische Zentralamt für Verkehrswesen (Trafikverket) sowie die zehn Kommunen entlang der Strecke.

Entlang der Küste von Helsingborg nach Göteborg

Der Kattegattleden, mit dem „sich in Sachen Küstennähe keine andere Fahrradstrecke in ganz Nordeuropa messen kann“ führt vom südschwedischen Helsingborg entlang an Stränden, Dünen und Felsklippen, durch Felder und Wälder in die westschwedische Metropole Göteborg. An der Strecke liegen sehenswerte Orte wie Höganäs mit seinem Keramikhandwerk und der Kullaberg in der Nähe, Ängelholm mit Eisenbahn- und Luftfahrtmuseum, das ebenso wie Båstad auf der spannenden Bjäre-Halbinsel liegt. Mit Laholm liegt eine von Schwedens ältesten Städten an dem neuen Radweg. Weiter Richtung Norden geht es über Halmstad, Falkenberg und die älteste Töpferei Europas, Varberg mit dem Kalldadhus, Festung und etwas abseits das Welterbe Grimeton, Kungsbacka mit Schloss Tjolöholm.

Laholm, Gamleby

… malerische Gassen und Straßen, wie in Laholm … Foto: MH /http://commons.wikimedia.org/ (CC BY-SA 3.0)

Es gibt genügend natürliche und kulturelle Gründe und Erholung versprechende Unterkünfte sich – abseits eventueller konditioneller Schwächen – vom Fahrradsattel zu schwingen. Zum einfachen Abspulen sind die 370 Kilometer entlang der Küste in Schwedens Südwesten zu schade.

Kattegattleden wird am 6. Juni eröffnet

Am 6. Juni, Schwedens Nationalfeiertag, wird der – auch als solcher ausgeschilderte – „Nationale Touristenradweg“ feierlich eröffnet. Die Zeremonie findet in Halmstad statt. Im Zusammenhang mit der Eröffnung sollen an verschiedenen Stellen des Kattegattleden weitere Veranstaltungen geboten werden.

Mehr dazu soll auf der Homepage bekannt gegeben werden. Die ist genauso noch im Entstehen, wie entsprechendes Karten- und Broschürenmaterial.

Touren auf dem Kattegattleden offeriert bereits jetzt der Anbieter Gyllene Turer unter
www.gylleneturer.se (schwedisch/ englisch)

Weitere Informationen (nur auf Schwedisch) bietet
http://www.halland.se/sv/kattegattleden

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Snowtrail Dogcamp

ct_SnowTrail+WinterfotoMitten in der Wildnis Lapplands liegt unsere Lodge, verträumt an einem kleinen See. Groß und Klein sind hier herzlich willkommen. Individuelle Programme stellen wir gerne für Dich zusammen.

Partner-Links:
zu diesem Schwedenstube-Partner
zu weiteren Partnerfirmen

© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved