Hotel Mälardrottningen – Wohnen auf einem Schiff auf Riddarholmen in Stockholm

Hotel Mälardrottningen. Foto: Heide

Nicht weit von Gamla Stan, der Altstadt von Stockholm, also mitten in der Stadt, befindet sich ein kleines Hotel, das sich von allen anderen in Stockholm unterscheidet. Es handelt sich um ein Schiff, die ehemalig Luxusjacht, die Barbara Hutton, die Woolwortherbin zum 18. Geburtstag geschenkt bekam.
In diesem Schiff ist heute ein Hotel untergebracht.

Die Mälardrottningen liegt am Rande von Riddarholmen, direkt am Ufer des Mälaren und bietet Platz für etwa 100 Hotelgäste. Alle Sehenswürdigkeiten der Innenstadt sind von hier bequem zu Fuß zu erreichen. Gamla Stan ist nur ca. 5 Minuten entfernt. So sind es auch nur ein paar Schritte zur U-Bahn-Station in Gamla Stan.

Das etwas außergewöhnliche Hotel ist kein Luxushotel und vielleicht für Leute, die in kleinen Räumen nicht zurechtkommen, nicht so gut geeignet, aber es ist ein Erlebnis. Man wohnt in Kajüten unterschiedlicher Kategorie. Die einfachsten sind mit Stockbetten ausgerüstet und sind nur 6 m² groß, eben eine Schiffskabine. Dann gibt es natürlich auch größere Kabinen mit Doppelbetten, die richtig geräumig sind und die mal die Kabine des Kapitäns oder anderer wichtiger Leute waren. Trotzdem bieten die Zimmer, egal wie groß, Dusche, WC, Radio, Fernseher, Telefon und auch WLAN. Beim Frühstück hat man das Gefühl man befindet sich auf See, nicht weil es schaukelt, was natürlich nicht der Fall ist – sondern weil man vom Frühstücksraum direkt auf den Mälaren blicken kann.

Das Restaurant befindet sich auf dem oberen Deck und die Bar ganz oben. Von hier hat man einen tollen Ausblick auf Gamla Stand, auf den Mälarsee und auf das Stadshuset.
Das Restaurant bietet Essen à la carte und es kann auch für Veranstaltungen reserviert werden. In der Vorweihnachtszweit wird hier das traditionelle Julbord, das schwedische Weihnachtsbuffet angeboten. Bei weihnachtlicher Dekoration genießt man ein typisch schwedisches Essen.
Danach kann man sich ein Stockwerk nach oben begeben und in der Captain’s Bar noch einen Drink nehmen. Im Sommer kann man von hier oben schön den Sonnenuntergang über dem Mälaren genießen.

Und nun noch etwas zur Geschichte des Hotel Mälardrottningen.
Die Geschichte des Schiffes beginnt 1924, als es für einen Herrn Billings, einen Millionär aus New York gebaut wurde. Damals hieß es noch Vanadis und war die zweite Jacht dieses Herrn Billing und gleichzeitig, zum damaligen Zeitpunkt die größte mit Diesel betriebene Jacht. Später kaufte der Woolworth-Millionär, Frank W. Hutton das Schiff und schenkte es seiner Tochter Barbara zum 18. Geburtstag. Barbara führte ein extravagantes Leben mit Partys, Alkohol und Drogen. In den 50iger Jahren heiratete sie Cary Grant, insgesamt war sie siebenmal verheiratet. Sie galt als reichste Frau der Welt, starb aber verarmt und verlassen mit nur mal 3550 Dollar auf ihrem Konto. Auf ihrem Schiff verkehrten Königshäuser und Filmstars der ganzen Welt. So wandelt man also in den Fußspuren einiger Berühmtheiten, wenn man das Hotel Mälardrottningen betritt.

Nach dem Ersten Weltkrieg verkaufte Barbara Hutton das Schiff für einen Spottpreis an die englische Flotte. Während des Zweiten Weltkriegs lag das Schiff kurze Zeit in Panama vor Anker und später wurde es in Norwegen als Schulschiff eingesetzt. In den 50iger Jahren diente es unter dem Namen „Cort Adeler“ dann als Passagierschiff zwischen Stockholm und Åbo in Finnland. 1980 begann man das Schiff umzubauen und seit September 1982 liegt die ehemalige Huttonjacht nun an ihrem heutigen Standort, am Rande von Riddarholmen auf dem Mälarsee in Stockholm. Seither heißt das Schiff Mälardrottningen und beherbergt Gäste aus aller Welt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Dorpladen: Elch-Artikel

ct_3er_ElchgruppeIm ‚Dorpladen‘ gibt es eine riesige Auswahl an Elch- und Holz-Artikeln. Speziell zu Weihnachten finden sich auch einige ‚Tomtes‘ (Wichtel) im Angebot. Für die komplette Auswahl oder zum Bestellen klicke einfach auf den weiterführenden Link.

Partner-Links:
zu diesem Schwedenstube-Partner
zu weiteren Partnerfirmen

© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved