Historisches

Schwedens Geschichte: Aufstieg der Vasa-Dynastie – Reformation in Schweden

Olaus Petri Statue vor der Storkyrkan in Stockholm

Eine der bedeutenden Figuren der Reformatoren in Schweden: Olaus Petri Statue vor der Storkyrkan in Stockholm. Foto: Karnosin /commons.wikimedia.org/wiki/File:Storkyrkan2.jpg (CC BY-SA 3.0)

 

Die Wahl Gustav Vasas zum König bedeutete das endgültige Ausscheiden aus der Kalmarer Union und die Unabhängigkeit Schwedens, doch nicht das Ende dänischer Begehrlichkeiten. Zudem sah sich der neue Throninhaber einer inneren Opposition sowie einem Schuldenberg gegenüber. Ein Mittel zur Sicherung und zum Ausbau seiner Position – der Position des schwedischen Königtums – fand Gustav I. Vasa in der Reformation in Schweden.

„Reformationsreichstag“ von Västeras 1527 „verstaatlicht“ die Kirche

Möglicherweise fasste Gustav Vasa die Reformation der schwedischen Kirche schon vor seiner Thronbesteigung ins Auge. Zumindest machte er sich früh ans Werk die Lehre Martin Luthers in Schweden durchzusetzen – zum Vorteil eines starken Staates und seiner eigenen Position.

Weiterlesen

Storkyrkan in Stockholm – von der Dorfkirche zum Dom

Blick auf den Altar

Seit Jahrhunderten schon strömen Menschen durch die Pforten der Storkyrkan,  des Stockholmer Doms(schwed. Storkyrkan = die Großkirche). Sie ist eines der ältesten Gebäude der Stadt und aufgrund ihrer zentralen Lage und ihrer unverwechselbaren Ausstrahlung eine beliebte Touristenattraktion. 

Weiterlesen

Stadshuset in Stockholm

Stadshuset

Stadshuset

Das Stockholmer stadshuset ist das Rathaus der schwedischen Hauptstadt Stockholm, ein Wahrzeichen der Stadt, welches laut einer Umfrage zum landesweit schönsten Bauwerk von der schwedischen Bevölkerung erwählt wurde. Hier befindet sich der Sitz der Stadtregierung und des Stadtparlamentes. Es liegt an der südlichen Spitze der Insel Kungsholmen. Das stadshuset wurde von dem Architekten Ragnar Östberg zwischen 1911 und 1923 erbaut und am 23. Juni 1923 eingeweiht.

Weiterlesen

Von Stockholm nach Drottningholm auf dem Wasser

Foto: Susanne

Foto: Mit der Prins Carl Philip nach Drottningholm/Stockholm

Eine Sight-Seeing-Tour der besonderen Art kann man von Stockholm aus machen, nämlich auf dem Wasserweg nach Drottningholm. Die Tour beginnt unterhalb des Stadshuset auf alten Dampfern. Man kann sehr schön an Deck sitzen und sich den Fahrtwind um die Nase wehen lassen oder es sich unter Deck gemütlich machen. Es ist für jeden etwas dabei. Die Fahrt geht nun vorbei an der Insel Långholmen, die heute eine grüne Oase mit Badestränden ist. Jahrhundertelang war sie ein Ort, wo Einrichtungen für die Züchtigung und Zwangsarbeit von Männern und Frauen gebaut wurden. Später wurde hieraus das größte Gefängnis des Landes und war bis 1975 auch in Gebrauch. Heute ist es in eine Jugenherberge umgewandelt worden.

Weiterlesen

Stadtbummel durch Karlskrona: Marinehafen und Marinewerft

Karlskrona Repslagarbanan

Schwedens längstes Holzhaus und Welterbe: Die Repslagarbanan. Die „Reeperbahn“ auf Lindholmen, Karlskrona. Foto: Boatbuilder /commons.wikimedia.org/ (CC BY-SA 3.0)

Im Schutz der Schären, Bastionen und dicker Mauern liegen im Süden der Insel Trossö Marinehafen und Marinewerft. Seit 300 Jahren Basis der schwedischen Marine und Herzstück(e) des Welterbes „Marinestadt Karlskrona“.

Einst führten Gleise vom Bahnhof unter dem Herzen – des zivilen – Karlskronas, dem Stortorget, durch den heutigen Admiralitätspark bis zur Marinebasis im Süden Trossös. Besucher die den Spuren dieser „geheimen“ Linie bei einem Stadtbummel durch Karlskrona folgen, erreichen bald das Tor zum Welterbe Örlogshamnen und Örlogsvarvet, zum Marinehafen und der Marinewerft, die 1684 von Vämö nach Trossö verlegt wurde.

Weiterlesen

Die Malerin Hilma af Klint

Hilma af KlintDie schwedische Malerin Hilma af Klint (1862 – 1944) wird zurzeit in Berlin mit einer umfangreichen Ausstellung gewürdigt. Erst spät erlangte das umfangreiche Werk der Malerin international Bekanntheit, woran die Malerin selbst nicht ganz unschuldig war. Sie hatte nämlich bestimmt, dass ihre Bilder frühestens 20 Jahre nach ihrem Tod öffentlich ausgestellt werden dürften.

Weiterlesen

Auf den Spuren von Inga Lindström

Wer kennt sie nicht, die beliebten Sonntagsabendsfilme von Inga Lindström. Einfach Schweden pur! Man fühlt sich nur schon vom zugucken in die Landschaft hineinversetzt und würde am liebsten selbst vor Ort sein. In diesem Urlaub hatte ich mir vorgenommen, einmal die schönsten Orte aus der  bekannten Serie zu besuchen und zu sehen, ob sie auch wirklich so wunderschön sind, wie man es im Fernsehen gezeigt bekommt.

Weiterlesen

Die schwedischen Fäbodar

Küche und Wohnraum in einer Fäbod. Karl Tovåsen. Bild: Heide

Küche und Wohnraum in einer Fäbod. Karl Tovåsen. Bild: Heide

Überall in Schweden und ganz speziell in Dalarna begegnet man den Fäbodar. Ein Besuch auf einer schwedischen Fäbod ist immer wieder ein Erlebnis, man fühlt sich zurückversetzt in frühere Zeiten, in die Natur und lernt schwedische Traditionen aus der Vergangenheit kennen. Aber was ist denn nun genau eine Fäbod?

Weiterlesen

Oskarshamn

Foto: Badholmen,wikipedia

Die Küste Smålands besteht aus drei Kommunen; Högsby, Monsterås und Oskarshamn. Hier findet man schöne und auch preiswerte Unterkünfte in einem naturnahem Milieu, die Nähe zur Küste und auch den anliegenden Wäldern. Oskarshamn liegt in reizvoller Lage im Zentrum der småländischen Küste und auch in einer Region, die sich wohl mit den meisten Sonnenstunden pro Jahr in Schweden schmücken darf. Die Stadt selbst liegt eingebetet in viele, kleinere malerische Ortschaften, jede mit einem einzigartigen Charakter.

Weiterlesen
Seite 10 von 33« Erste...6789101112131415...30...Letzte »
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved