Hemavan und Tärnaby – Heimat von Legenden

Bild: wikimedia.commons

„Endstation Wildnis“ könnte auf dem Ortsschild von Hemavan stehen, das auf dem Weg nach Norwegen und Mo i Rana direkt ins schwedische Gebirge führt. Auf dem 65. nördlichen Breitengrad schlängelt sich die Straße E 12 durch das Tal des Umeåälven in den letzten Ort vor der Grenze. Ein Ausgangspunkt für Streifzüge in das Naturreservat „Vindelfjällen“ – für Wanderer oder Wintersportler. Doch Letztere finden in Hemavan auch einen quirligen Ski-Circus mit Pisten und Partyleben.

Wer will, kann nach Hemavan sogar fliegen. Eine Maschine geht sechs Tage die Woche von Arlanda und wieder zurück. Eine gut ausgebaute Infrastruktur mit Hotels, Herbergen und „Fjällstugas“ hat Hemavan zum Touristenmagnet werden lassen. Die Wanderwege „Kungsleden“ und „Drottningsleden“ beginnen hier – aber auch Ski-Läufer haben in Hemavan einen sicheren Hafen und beste Bedingungen.

Ingemar Stenmark. Bild: wikimedia.commons, CC0 1.0, Imoseso

Die Region profitiert nämlich seit vielen Jahren vom Ruf der Ski-Legende Ingemar Stenmark, der nicht weit entfernt im Dort Tärnaby aufgewachsen ist. Doch nicht nur er, auch andere erfolgreiche Wintersportler wie Stig Strand, Jens Byggmark oder Anja Persson, haben hier ihr Talent zu internationalen Erfolgen ausgebaut. Klar, dass ihnen ein Museum in Tärnaby gewidmet ist: Die Gemeinde ist zurecht stolz auf ihre „lebenden Legenden“. Stig Strand hat am Platz jetzt sogar sein eigenes Touristunternehmen namens „Trolltunet“, das sich vor allem an Abenteuer-Urlauber richtet: mit Hundeschlittenfahrten, Heliski oder Jetboot-Touren auf der Umeåälv.

Viele Besucher halten Tärnaby für charmant, authentisch – und vor allem ruhiger als Hemavän. Doch zwischen den beiden Orten – und je weiter hinauf ins Fjäll man sich begibt – erwarten einen verschlungene Wege, majestätische Ausblicke und genügend Gelegenheiten für ganz individuelle Aktivitäten.

Zwei Info-Seiten zum Angebot von Hemavän und Tärnaby:

http://www.hemavantarnaby.se/

http://www.stromma.se/en/Hemavan/

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...
  1. peter sagt:

    Jens Byygmark, AnjaPersson wohnen in Monaco! Ingmar Stenmark auch!
    Stig Strand ist der Einzige, der hier lebt und arbeitet, sein Trolltunet ist aber wohl eher was fuer betuchte Bürger. Das Einzige, was man hier umsonst hat, ist frische Luft und viel Wald; ansonsten ist hier tote Hose.
    Ich wohne hier!

    Peter

  2. Katja sagt:

    Es wurde nicht behauptet, dass man die Promi-Ski-Legenden dort täglich auf der Straße sieht. Aber als „Söhne und Töchter der Region“ kann man sie schon bezeichnen, auch wenn sie lange ausgeflogen sind. Interessant übrigens, dass es gerade Monaco ist 😉

  3. Heide sagt:

    Wir waren im Sommer auch in Tärnaby und waren total enttäuscht, hier ist wirklich absolut gar nichts los. Kein Wunder, dass die guten Skifahrer von hier stammen. Was soll man hier anderes machen als Skifahren? Davon kann man natürlich genug und auch wandern, den Berge und Natur sind genug hier. Zugegeben wir hatten einen Regentag erwischt und da wirkte alles noch einmal so düster.

Hinterlasse eine Antwort

Obs!Online: Schwedisch Lernen mit Privat-Lehrern

ct_Header-kleinBei OBS!Online kannst Du Schwedisch lernen mit einem persönlichen Lehrer. Mehr Informationen erhältst Du hier:

Partner-Links:
zu diesem Schwedenstube-Partner
zu weiteren Partnerfirmen

© 2002 - 2018 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved