Film

Guter Start für Verblendungs-Remake

Rund 273.000 Zuschauer lockte die US-Version des schwedischen Kult-Thrillers am Startwochenende in die Kinos. Damit steigt die Neuverfilmung nach Angaben von Media Control auf Platz zwei der offiziellen deutschen Kino-Charts ein.

Damit muss sich die Stieg Larssen-Adaption trotzdem der französischen Komödie „Ziemlich beste Freunde“ geschlagen geben. Der Überraschungshit über die Freundschaft zwischen dem gelähmten Millionär Philippe und seinen Pfleger, dem frisch aus dem Gefängnis entlassenen Driss, rührte mit 468.000 Besuchern immerhin fast doppelt so viele Zuschauer.

Ein bisschen Schadenfreude ist bei diesen Zahlen dann doch dabei. Eine Erstplatzierung mit Zuschaueransturm hätte man dem Ami-Abklatsch dann doch nicht gegönnt. Denn man ehrlich: Braucht die Kinowelt ein weiteres US-amerikanisches Remake eines skandinavischen Filmhits à la Nightwatch oder der Fernsehserie Kommissarin Lund? Schließlich lief im Herbst 2009 erst die schwedische Originalverfilmung von Regisseur Niels Arden Oplev in den deutschen Kinos.

Weiterlesen

Abends aufbleiben für „Verdict Revised“

Montagabend ist mein Krimiabend. Nach „Inspector Barnaby“ muss ich mich noch mühsam um eine weitere Serienfolge wachhalten, denn um 23:25 Uhr schließlich läuft „Verdict Revised.“ „Die folgende Sendung ist für Zuschauer unter 16 Jahren nicht geeignet“ reißt mich die Stimme der Sprecherin aus meinem Dämmerschlaf. Na endlich.

Weiterlesen

Mikael Persbrandt: Heute Gunvald – morgen Hollywood

In Schweden ein Superstar: Mikael Persbrandt. Bild: Knut Koivisto

Kommissar Beck ist eine der erfolgreichsten TV-Serien, die in Schweden jemals produziert wurden. Doch der Star der Serie ist mitnichten der von Peter Haber als sympathisch-pflichtbewusst dargestellte Titelheld. Der heimliche Star ist vielmehr sein Kollege Gunvald Larsson, dem Mikael Persbrandt mit seinem Spiel einen ganz eigenen Stempel aufdrückt.

Weiterlesen

Erinnerungen an Astrid Lindgren in Stockholm

Astrid Lindgren wurde am 14. November 1907 in Vimmerby geboren. Sie starb am 28. Januar 2002 in ihrer Wohnung, in Stockholm, Dalagatan 46. Seit ihrem 23. Lebensjahr lebte sie in Stockholm. Viele Geschichten, die sie geschrieben hat, spielen sich in der schwedischen Hauptstadt ab. Außerdem gibt es in Stockholm einige Gedenkstätten.

Weiterlesen

Drehorte von Brüder Löwenherz

Der schwedische Film „Brüder Löwenherz“, der von dem Regisseur Ole Hellbom 1977 nach dem Buch von Astrid Lindgren gemacht wurde, wurde in Schweden, Island und Dänemark gedreht. Der Film erhielt in Schweden für die beste Regie den Gabbage Award.

Weiterlesen

Drehorte von Michel aus Lönneberga

Der schwedische Serie „Michel aus Lönneberga“, die von dem Regisseur Ole Hellbom nach dem Buch von Astrid Lindgren gemacht wurde, wurde überwiegend in dem Ort Gibberyd, der zum Gemeindebezirk Rumskulla und zur Kommune Vimmerby gehört, gedreht. Mittlerweile ist der Hof Katthult sogar topografisch auf Karten aufgenommen.

Weiterlesen

Drehorte von Ronja Räubertochter

Der schwedische Film Ronja Räubertochter entstand 1984, und ist nach dem Buch von Astrid Lindgren. Er wurde in verschiedenen Orten und Regionen in Schweden gedreht, von Skåne bis Jämtland. Eigentlich beabsichtigte Astrid Lindgren, dass der Film in Småland, wo sie ihre Kindheit verbrachte, spielte. Nachdem der Regisseur Tage Danielsson sich dort eine Woche umgeschaut hatte, beschlossen er, nach anderen Drehorten zu suchen.

Weiterlesen

Jetzt wird Röde Orm ein Film

Franz G. Bengtsson veröffentlichte die zwei Abenteuerbücher Röde Orm(Rote Schlange)  in den Jahren 1941 und 1945. Die Bücher handelten von Wikingern, die im 10. Jahrhundert Plünderungen in Europa durchführten. Verfilmt wurde Röde Orm schon 1963 mit Richard Widmark und Sidney Poitier. Dieser Film hatte jedoch wenig Ähnlichkeit mit den Büchern. Hans Alfredson wollte viele Jahre nach der 1. Verfilmung eine Neuverfilmung durchführen. Er scheiterte jedoch an der Rechtevergabe, die die USA hatte. Jetzt hat Sony/Columbia die Rechte an die schwedische Firma Fladen Film abgegeben. Die Neuverfilmung ist 2013 geplant. Es sollen 2 Filme und eine Fernsehserie entstehen. Als Inspirationsquelle sollen die Filme „Braveheart“, „Gladiator“, „Flucht der Karibik“ und „Pulp Fiction“ dienen.Produzenten werden Patrik Rybom und Joakim Hansson sein. Es ist noch nicht sicher welche Schauspieler eingesetzt werden, wer der Regisseur ist, und das Manuskript ist auch noch nicht geschrieben. Die Schauspieler sollen im Alter von 30 bis 35 Jahre sein. Insgesamt sollen die Filme 200 bis 300 Millionen schwedische Kronen kosten.

 

Weiterlesen

Der Film in Schweden

Die Schweden sind leidenschaftliche Kinogänger. Sie sehen sich aber nicht nur die Produktionen aus Hollywood an, sondern auch gerne Filme aus Schweden. Schon seit der Stummfilmzeit hat es immer wieder herausragende Filme aus Schweden gegeben.

Der wohl bekannteste Regisseur aus Schweden ist Ingmar Bergman, der mit seinem Film „Das Schweigen“ in den 1960er Jahren für einen Skandal sorgte. Aber auch „Das siebente Siegel“ und „Fanny und Alexander“ sind Filme von Ingmar Bergman, die weit über die Grenzen von Schweden hinaus bekannt wurden. Zu den jungen erfolgreichen Filmemachern aus Schweden gehört Bille August, der mit seinem Film „Pelle der Eroberer“ oder „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ bekannt wurde. Viele Filme aus Schweden wurden mehrfach mit dem Oscar ausgezeichnet.

Weiterlesen
Seite 5 von 6123456
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved