Film

Ingmar Bergman – ein Junge der 100 Zinnsoldaten hergab, um einen Filmprojektor zu bekommen

Es gibt Menschen, dIngmar Bergmanie ihre Leidenschaft schon im frühen Kindesalter entdecken. Einer dieser Menschen war Ingmar Bergman und seine Leidenschaft: Filme! Kein Wunder also, dass er als kleiner Junge seine Zinnsoldatenarmee gegen den Filmprojektor seines Bruders eintauschte. Ein kleiner Grundstein für seine spätere Karriere war gelegt.

Weiterlesen

54. Nordische Filmtage in Lübeck

Blondie von Jesper Gaslandt, © SFI

Wo kann man mit der KON-TIKI auf Reisen gehen, Eisdrachen beobachten, Jagd auf norwegische Trolle machen oder sich den Wellen der Leidenschaft hingeben? In Lübeck lautet die überraschende Antwort. Denn dort finden jedes Jahr Anfang November die Nordischen Filmtage mit einem vielseitigen Programm statt.

Weiterlesen

Gruselfilme in Lappland, Gällivare

Lappland, GällivareEines Tages in Schweden, las ich in der Zeitung: Laiendarsteller, Friseurin, Visagist für Filmeinspielung gesucht“ Das hörte sich doch sehr interessant an. Filmeinspielung hier oben in Lappland/ Gällivare? Wunderbar, dass will ich sehen. Ich rief bei Cruzical Film & Media <!–more–>an und wurde (weil Visagistin) zum Casting eingeladen. Ganz locker im Kinosaal des Bla forel von Gällivare. Es waren einige Bewerber zusammen gekommen. Der Regisseur Daniel Lehmussaari, der Filmer Pauli Raitaniemi und der Produzent Mikael Stridsson erzählten die Geschichte der Filmgesellschaft Cruzical Film & Media. Alle drei trafen sich 2001 und begannen Ihr erstes Projekt  2002„ I vädurens skugga“. Frei übersetzt „ Im Schatten des Widders“. Dieser Film leitete eine lokale Erfolgsgeschichte ein, welche die Drei niemals voraussehen konnten.

Weiterlesen

Der Regisseur Kay Pollak

Copyright by Popperipopp/Wikipedia.de

Er begann mit einem Studium der Mathematik und Statistik. Allerdings zog es ihn schon damals zu den Künsten der Schauspielerei und engagierte sich für das Studententheater als Regisseur, Schauspieler und Autor. Zwei Dinge, die nicht so recht zusammenpassen zu scheinen und nicht unbedingt die großen Gefühle erklären können, die Pollak in seinem populärsten Werk „Wie im Himmel“ (Så som i himmelen) schürt.

Weiterlesen

„Die Kunst sich die Schuhe zu binden“ im Kino

Alex probt mit seinen Schützlingen, © MFA+ FilmDistribution e.K.

Die Kunst sich die Schuhe zu binden war der schwedische Kinohit im letzten Sommer mit mehr als 400.000 Besuchern. Erzählt wird die Entstehungsgeschichte des Glada-Hudik-Theaters, einem einzigartigen Theaterprojekt von und mit Schauspielern mit geistiger Behinderung, das in ganz Schweden zahlreiche Anhänger hat.

Weiterlesen

Schwedische Skurrilität auf Finnisch – Mikael Niemi

Copyright by immu

Aus Schweden kommen nicht nur hervorragende Kriminalromane, sondern auch einiges Skurriles. Eine Art Verschrobenheit oder auch nordische Melancholie. Mir begegnete sie schon öfters, aber zum ersten Mal im Film und auch Buch „Populärmusik aus Vittula“ des schwedischen Autors Mikael Niemi. Jener schrieb nach seinem Debüt einen weiteren Roman „Das Loch in der Schwarte“, sowie auch einen schon beinah typischen Kriminalroman mit dem rätselhaften Namen „Der Mann, der starb wie ein Lachs“.

Weiterlesen

Greta Garbo Ausstellung in Högsby

Ausstellung in der Storgatan 26 in Högsby

Wer war Greta Garbo?

Greta Garbo wurde am 18. September 1905  als Greta Gustafsson in Stockholm geboren. Ihre Eltern waren Karl A. Gustafsson und Anna Lovisa Gustafsson geborene Johansdotter. Greta  hatte noch einen Bruder, Sven geboren 1898 und Alva, geboren 1903. Den Fotos des Vaters nach zu urteilen war Greta ihrem Vater sehr ähnlich, aber die berühmten Wimpern hatte sie von ihrer Mutter. Allgemein wird gesagt, dass viele „Augenhaare“ üblich sind in dieser Gegend von Högsby. Die Familie wohnte in der Blekingegatan 32 in einer Einzimmerwohnung mit Küche und lebte unter sehr sparsamen Verhältnissen.

Weiterlesen

„Svinalängorna“ – „Bessere Zeiten“ – ein beeindruckend ehrlicher Film

Zur Premiere des Filmes „Bessere Zeiten“ ging ich im Dezember 2011 mit ein paar Freunden zur Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin. Keiner von uns kannte das Buch zum Film und wir waren nach vielen Empfehlungen gespannt. Nach dem Film wollten wir noch zusammen feier gehen, aber nach Party machen war uns nach dem Film eigentlich nicht mehr zumute…

Weiterlesen

Rolf Lassgård – der schwedischste aller schwedischen Schauspieler

Mittlerweile gibt es ja in Deutschland ein paar schwedische Schauspieler, die auch dem breiten Fernsehpublikum bekannt sind. Einer der ersten, oder vielleicht DER erste, der sich hierzulande einen Namen gemacht hat, ist allerdings Rolf Lassgård.

Bekannt wurde er durch die Kultfigur Kurt Wallander. Die Romane des schwedischen Autors Henning Mankell und deren Verfilmungen lösten einen regelrechten Schweden-Boom in Deutschland aus. Die Rolle war Lassgård geradezu auf den Leib geschrieben. Der Polizist, der persönlich mit einigen Schwächen und Problemen zu kämpfen hat, verbeißt sich in seine Arbeit im Polizeirevier Ystad. Im Anschluss an die Verfilmung der Romane entstand eine TV-Serie um die Figur Kurt Wallander. Diese Rolle ging aber an Krister Henrikkson, der einen ganz anderen Typen verkörperte. Auch eine britische Verfilmung der Wallander-Romane gab es, diese mit Kenneth Branagh in der Hauptrolle. Für die meisten Zuschauer in Schweden und in Deutschland gilt aber Lassgård als der einzig „wahre“ Wallander.

Weiterlesen
Seite 3 von 6123456
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved