Die besonderen Schweden-Tipps

Magisches Gotland

 

Annette Weber

"Raukar auf Gotland"

 

Gotland ist die größte, aber auch die wärmste und sonnigste Insel Schwedens. Da sie überwiegend aus Kalkstein besteht, erscheint die Landschaft grau. Helle Schotterwege und graue Kieselstrände bestimmen das Bild. Im Kontrast dazu stehen die die grünen Kieferwälder und die fruchtbaren Anbaugebiete. Hier wachsen Kiwis und Maulbeeren.

Der Wind, das Meer, die karge Landschaft mit dem tiefen Horizont vermitteln den Eindruck von Ruhe und Weite. Schnell hat man das Gefühl, sich zu entspannen und auf dieser Insel zu sich selbst zu kommen.

„Gotland ist magisch“, sagen die Schweden. „Sie ist die Insel der Götter.“

Weiterlesen

Waffeltag in Schweden

 

Foto:123rf.com

Heute, am 25. März, ist  der offizielle Waffeltag in Schweden. Auf schwedisch heißt es:Våffeldagen! Dieser Tag reicht reicht angeblich bis ins 17. Jahrhundert zurück. An diesem Tag werden in ganz Schweden Waffeln gebacken und dies in den verschiedenstens Variationen.  Viele backen sie nach alten Rezepten, aber man findet sie heute auch schon als Fertigmischungen in den Supermärkten. Man vermutet, dass dieser Tag aus Versehen so entstanden ist. Eigentlich ist es nämlich  Maria Verkündung, auf schwedisch „Vårfrudagen“. Wenn dieses Wort  sehr schnell ausgesprochen wird, so wird sehr schnell „Våffeldagen“ , der Waffeltag, daraus.

Weiterlesen

Schweden – ein Paradies für Landschaftsfotografen

Annette Weber

 

Im Norden Europas verändert sich das Spektrum der Sonnenstrahlen, bedingt durch den veränderten Lichteinfall. Das blaue Spektrum nimmt zu. Dieser veränderte Lichteinfall führt dazu, dass die Schatten länger werden und sich die Konturen der Motive dunkler und deutlicher abzeichnen. Eine perfekte Session für einen Landschaftsfotografen, denn die Landschaftsfotografie lebt vom Licht.  Da es in der Natur nicht künstlich erzeugt werden kann, muss man genau dieses Licht effektvoll einsetzen, das die Natur gerade bietet. Die Aufgabe des Fotografen besteht darin, den richtigen Moment zu erkennen,  in dem das Licht die Besonderheit der Landschaft hervorhebt.  Dann muss man nur noch abdrücken und das perfekte Landschaftsfoto ist im Kasten.

In Schweden treffen zwei gute Voraussetzungen für tolle Fotos aufeinander: Der Lichteinfall und das Landschaftsmotiv.

Schweden hat großartige, karge Landschaften, felsige Küsten, lange Sandstände, dunkle Wälder, tiefe Seen und weite weiße Schneelandschaften. Nicht immer scheint die Sonne, aber nach einem Regenschauer sind die Farben satter, und der Wolkenhimmel bietet oft interessante Konturen.

Weiterlesen

Camping-Reise-Tipp: Karlshamn-Kollevik

Badebucht Kollevik Foto: Svenja

Im Südosten Schwedens, in der Provinz Blekinge, liegt – direkt am Meer –  die Stadt Karlshamn. Spaziert man am Meer entlang in Richtung Osten stößt man nach ca. einer halben Stunde auf den Campingplatz Kollevik.

Kollevik Camping liegt mitten im Grünen. Der Platz ist grob unterteilt in Feriendorf und Camping. Im Norden liegen die Ferienhäuser und im Süden, zum Meer hin, befinden sich die Campingstellplätze sowie einige kleine Stugor.

Weiterlesen

ABBA-Museum eröffnet am 7. Mai 2013 in Stockholm

Das zukünftige ABBA-Museum. Illustration mit freundlicher Genehmigung von ABBA - The museum

„Mamma Mia!“

Zu ABBA haben sicherlich alle Schweden-Liebhaber sofort irgendeinen der zahlreichen Klassiker im Kopf.

Die 1972 gegründete Sangesgruppe war bis zu ihrer „vorläufigen“ Trennung zehn Jahre später nicht nur in Schweden erfolgreich. Mit dem Gewinn des European Song Contest 1974 erlangten die vier auch internationale Bekanntheit und gelten als eine der bekanntesten und erfolgreichsten Musikakteure überhaupt. Zu den bekanntesten Hits von Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad gehören u.a. „Take a Chance on me“, „Dancing Queen“, „SOS“ oder ihr  Grand Prix-Hit „Waterloo“.

Nach der Trennung lebte der Ruhm fort – auch wenn es wohl nicht mehr zu einem gemeinsamen Auftritt kommen wird. Während Fältskog und Lyngstad sich solo versuchten, traten Ulvaeus und Andersson als Komponisten hervor. Besonders das Musical „Mamma Mia“ verhalf ABBA auch bei Jüngeren zu neuer Popularität.

Weiterlesen

Sommerkurs an schwedischer Volkshochschule

Warum nicht den Sommerurlaub in Schweden kreativ gestalten und einen Sommerkurs an der schwedischen Volkshochschule belegen? Von Aquarellmalerei bis Zumba reicht die Auswahl der mehrtägigen Kurse. Die Buchung ist bereits jetzt möglich.

Weiterlesen

Lights over Lapland – auf der Suche nach dem Polarlicht mit Chad Blakley

Lights over

Nordlicht. Foto: Heide

Lapland bietet in Lappland Touren an, um das spektakuläre Nordlicht zu sehen und zu fotografieren. Hinter dem Namen steht Chad Blakley – ein Top-Fotograf. Schon der Name dieses Unternehmens weckt Interesse und Hoffnungen, dieses phänomenale Naturschauspiel sehen zu können.

Weiterlesen

Camping in Schweden

Annette Weber

 

Schweden ist ein Traumland für Camper und hält für jeden Typ von Camper ein Angebot bereit, das das Herz höher schlagen lässt. Im Süden des Landes findet man besonders am Meer und auf den Inseln große und kleine Campingplätze, die supersauber sind und eine gute Ausstattung aufweisen. Hier gibt es Spielmöglichkeiten für Kinder und Angebote zum Einkaufen und Essen gehen. Manche bieten sogar Kinderanimationen und ein attraktives Beiprogramm für die Feriengäste. Viele Plätze sind das ganze Jahr über geöffnet.

Je weiter man aber nach Norden vordringt, umso wilder und romantischer werden die Campingplätze. Sie liegen oft mitten in einer unglaublich schönen Landschaft an einem See, einem Fluss oder an einem Wasserfall. Da es aber so eine Fülle an Plätzen gibt, muss man sie oft nur mit wenigen Menschen teilen. Das hinterlässt das großartige Gefühl, die ganze schöne Natur für sich allein zu haben.

Weiterlesen

Berns salonger – 150 Jahre Genuss und Amüsement

Nachfolger des ersten chinesischen Restaurants in Schweden: Das Asiatiska in Berns salonger. Foto: Jon Åslund /flickr.com (CC BY 2.0)

Nachfolger des ersten chinesischen Restaurants in Schweden: Das Asiatiska in Berns salonger. Foto: Jon Åslund /flickr.com (CC BY 2.0)

 

Es begann mit Kuchen, Abendrestauration und dem ein oder anderen stärkeren Getränk und zeitgemäßer Salonmusik in Berns salon. Stockholms „bessere Gesellschaft“ gab sich im Salon Genuss und Müßiggang hin – Inspiration für einen noch unbekannten Schriftsteller. Aus dem Salon wurde(n) Berns Salonger. Manch Verfechter von Sitte und Moral mag auf das Versinken des Etablissements im Morast, auf dem es gebaut war, gehofft haben. Stelzen verhinderten dieses Schicksal. Stattdessen wurde der Vergnügungstempel zu einer Institution Stockholms. In diesem Jahr feiert Berns salonger 150-jähriges Bestehen.

Nicht weit von Nationalmuseum, Königlicher Oper und Stockholmer Schloss, im Stadtteil Norrmalm befindet sich Berns Salonger. Ein von Johan Fredrik Åbom entworfenes Bauwerk im historistischen Stil, direkt am Berzelii Park. Zu den späteren Gestaltern des Gebäudes gehörte auch Architekt Gustaf Wickman, der maßgeblich Kiruna gestaltete. Doch sind es weniger die Architekten, denen Berns salonger seinen Ruf verdankt.

Weiterlesen
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved