Café Javisst – Schwedenfeeling in Brandenburg an der Havel

Warum einen Beitrag über das schöne Städtchen Brandenburg im Schwedenblog? Ganz einfach: Wer auf der Suche nach einem „kleinen Stückchen Schweden“ in Deutschland ist, für den lohnt sich seit einiger Zeit ein Ausflug nach Brandenburg an der Havel umso mehr. Heike und Bernd Helmers haben hier zu Ostern ein Café mit dem passenden Namen „Javisst“ eröffnet, so dass man dort seit einiger Zeit schwedischen Gaumenfreuden frönen kann.

„Typisch schwedisch“, so mag der erste Eindruck anmuten, wenn man das Café betritt. Viel Holz und Pastelltöne. Direkt am Wasser. Beim Blick in die Speisekarte (zweisprachig) mag sich manch einer schon verwundert die Augen reiben, könnte man doch ohne die deutschen Übersetzungen wirklich langsam glauben, man sei irgendwo in Schweden gelandet… Dazu kommt dann noch die typische Selbstbedienung – für Unkundige wird sie in der Karte auch nochmal erläutert (das Personal hilft aber auch freundlich weiter) – und das Bild ist perfekt.

Blick zur Theke im Café Javisst (© Café Javisst)

Neben all den leckeren süßen Köstlichkeiten, bei denen Kanelbullar und Kladdkaka natürlich nicht fehlen dürfen, werden auch warme Gerichte angeboten. Neben Klassikern wie Renskav, Gravad lax und Köttbullar gibt es ein täglich wechselndes Tagesgericht, das typische „dagens rätt“ eben. Auch das klingt dann verheißungsvoll: Pyttipanna oder Jannsons frestelse sind da zu lesen, was die Qual der Wahl nicht unbedingt einfacher macht. Dazu gibt es Knäckebrot und „påtår“.

Überhaupt scheint hier alles sehr frisch und authentisch zubereitet zu sein. Kein Wunder, denn Vieles wird in Schweden eingekauft. Rentier-, Elch- und Lachsfleisch kommen direkt aus dem Norden. Ebenso wie der Kaffee, Bier und Cider. Köttbullar und Hamburger werden nach Originalrezepten in einer regionalen Fleischerei hergestellt. Und der Kuchen? Der ist hausgemacht. Natürlich auch nach Originalrezepten. Das sieht und schmeckt man!

Aber wie kommt man überhaupt dazu ein schwedisches Café in Brandenburg zu eröffnen? Bernd Helmers betreibt seit einigen Jahren das Wassersportzentrum Alte Feuerwache in Brandenburg. Nach Holzbootcharter, Kanuverleih und Campingmöglichkeiten, kamen irgendwann typisch schwedische Sommerhäuser hinzu. Allerdings mussten die Gäste immer auf andere Lokalitäten verwiesen werden, um ihren Hunger zu stillen. Letzterem wollten Bernd und seine Frau Heike Abhilfe schaffen. Da beide sowieso große Schwedenfans sind, lag die Idee eines schwedischen Cafés dann nahe. Die Gäste danken es Ihnen.

Na dann: Smaklig måltid.

Café Javisst
Franz-Ziegler-Straße 28
14776 Brandenburg an der Havel
Tel. 03381-222018

www.cafe-javisst.de

www.facebook.com/CafeJavisst

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...
  1. elke stork sagt:

    Ein schwedisches Restaurant gibt es auch in Marburg(Hessen)
    „Edlunds“, sehr zu empfehlen.

    Hälsningar
    Elke

  2. Sebastian sagt:

    Ich komme aus Havelsee, also garnicht weit entfernt von Brandenburg an der Havel aber das Café Javisst kannte ich bisher noch nicht. Danke für den Tipp, das wird gleich mal ausprobiert!

  3. Iris Urte Wolff sagt:

    Den hier so schön beschriebenen Ausführungen über das Café kann ich leider nicht zustimmen. Haben da andere Erfahrungen gemacht am Sonntag:

    Wir waren am Oster-Sonntag zu 12 Uhr zum Brunch abgemeldet.
    Und leider ziemlich enttäuscht. Ich möchte das hier doch noch kundtun, am Sonntag wollte ich, die anderen Gäste im Rücken, nicht damit anfangen.
    Es fing schon draußen an: Für Ostern zum Brunch in einem skandinavischen Café – begrüßend einladend ein Osterstrauß draußen wäre schön gewesen. Die Tür zu, das sah recht geschlossen aus.
    Wir kamen rein, ein Tisch war frei, aber bekrümelt. Auf Nachfrage wurden wir genau zu diesem Tisch geschickt. Der war weder eingedeckt oder sonst österlich hergerichtet. Skandinavische Gastlichkeit kenne ich anders.
    Kein Hinweis auf das Büfett, welches wir dann selbst erobert haben. Das, was es noch zu erobern gab.
    Die Platten mit Schinken (ich nehme an, dass da welcher drauf war) waren leer, nachgebracht wurde nichts. Käseplatte sah um 12 auch nicht mehr berauschend aus. Die Marmeladengläser sind nett, aber kippen, wenn man den Löffel herausnimmt, Abstellmöglichkeit für den Teller gibt es am kleinen Bufett nicht. Schokopudding und Vanillesoße kalt aus Pulver gerührt (brrr!), Köttboller = Fertiggericht, Sause Hollondaise ebenso, zumal die falsche Soße. Gratin undefinierbar und trocken, die Salate nicht immer erkennbar, was es eigentlich ist, weil auch oft fast leer die Schälchen, Lachs war lecker, Pumpernickel auch, Quiche kalt und mehr Teig als Gemüse, Saft gab es nur einen, der meistens leer war, genau wie die Milch, Geschirr und Besteck fehlten auch. Alles mußten die Gäste ordern statt der Service.
    Also für einen Brunch, zumal einen österlichen, hätten wir uns mehr Österlichkeit gewünscht, mehr Gastlichkeit, netter angerichtete und selbst hergestellte Speisen. Denn genau das macht es ja aus, was doch auch Anliegen des Gastgebers sein muß. Das bekomme ich zu Hause besser hin oder kann anderswo auch brunchen.
    Das hat uns veranlasst, nicht lange zu bleiben. Schade!
    Auch der Balkon war noch nicht hergerichtet. Ein Kräutertopf im Balkonkasten ließ die Blätter hängen.
    Sehr lieblos – und das zur Saisoneröffnung! Wir werden wohl leider nicht noch einmal kommen und schon gar nicht unseren Besuchern empfehlen. Wirklich schade!
    Wenn´s besser werden sollte – gern! Das wünsche ich Ihnen!
    Verstehen Sie meine Aufführung der Mängel bitte als Ansporn!

    Freundliche Grüße!

    Iris Urte Wolff.

Hinterlasse eine Antwort

Großes Ferienhaus in Lindås

ts_Schwedenurlaub-Bild1Inne halten, Kraft tanken, etwas erleben. Jede Reise, wie kurz oder lang sie auch sein mag, hinterlässt Eindrücke und Erinnerungen, denn eine Reise verwandelt Phantasien in Bilder, in Erinnerungen für das Leben. Willkommen bei Klaus Zink in Lindås.

Partner-Links:
zu diesem Schwedenstube-Partner
zu weiteren Partnerfirmen

© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved