Autor Archiv

Schwedische Weihnachtsgeschichten

Die Tage werden kürzer und kälter, der Winter hält Einzug und damit auch die Vorweihnachtszeit, die Zeit für schwedische Weihnachtsgeschichten.

In der Weihnachtszeit ist Schweden ein besonderes Land. Die Fenster sind hell erleuchtet, es riecht nach Pepparkakor,Glögg und Zimt und in den Fenstern sieht man überall kleine rote Tomte stehen. Weihnachten in Schweden ist auch die Zeit der Trolle und anderer Fabelwesen, wie z.B. die Nissen. Und es gibt auch verschiedene Gebräuche in dieser Zeit, wie am 13. Dezember den Luciatag. Mit Kerzen und einem Kranz auf dem Kopf betritt die Lucia  mit ihrem Gefolge die dunklen Räume und bringt so Licht in die Vorweihnachtszeit.

Auch der Julbock ist ein Fabelwesen der Weihnachtszeit. Man findet ihn in allen Variationen auf den Straßen Schwedens und in den Fenstern. Mal mit Lichtern oder auch nur schön dekoriert. Der Julbock ist das älteste Weihnachtssymbol in Schweden. Ursprünglich war er böse, übernahm jedoch dann im 18. Jahrhundert die Geschenkeübergabe am Heiligen Abend. Dies geschah bis zum 19. Jahrhundert, als der Julbock dann vom Tomte abgelöst wurde.

Auch die kleinen Wichtelmänner spielen in der Weihnachtzeit in Schweden eine große Rolle. Die kleinen Tomte sind fest im schwedischen Volksglauben verankert. Sie sind eher launisch und sollten daher mit Respekt behandelt werden, denn verläßt ein Tomte z.B. den Hof oder das Haus, geht auch das Glück. Daher stellt man dem Tomte in der Weihnachtsnacht eine Schüssel mit Weihnachtsgrütze  (Risgrynsgröt)vor die Tür. Die Trolle hingegen sind bösartig und leben in der Natur.

Über all diese kleinen Weihnachtswesen und auch noch jede Menge leckere Rezepte für die Weihnachtszeit gibt es ein kleines Buch “ Schwedische Weihnacht – Wichtel,Glögg und Lichterglanz “  (Herder Spectrum). Hier findet man lauter kleine weihnachtliche Kurzgeschichten und kann sich so auf eine besinnliche Weihnachtzeit einstellen. Das kleine Buch kostet bei Amazon ungefähr 6,00 Euro.

 

Weiterlesen

Delia Kübeck: Alltag in Schweden

index

Foto: amazon.de

Alltag in Schweden, egal ob als Auswanderer, als Rentner, als Arbeitnehmer oder sogar mit ganzer Familie sollte gut geplant und vorbereitet sein. Es gibt vieles zu berücksichtigen, zu überdenken und vorzubereiten. Aber wo fängt man da am besten an….? Hier gibt es  ein sehr schönes Buch von Delia Kübeck „Alltag in Schweden“, Auswandern, Leben und Arbeiten. Die Autorin Delia Kübeck wurde 1959 geboren und lebt seit 1998 in Schweden. Sie berät seit 2004 Einwanderer und Hauskäufer in Schweden und vermittelt auch für schwedische Firmen Personal.

Weiterlesen

Mönsterås und Timmernabben

Zentrum von Mönsterås Foto: wikipedia.de

Zentrum von Mönsterås
Foto: wikipedia.de

Mönsterås und Timmernabben – zwei Urlaubsorte an der schwedischen Ostseeküste zwischen Kalmar und Oskarshamn, in der Provinz Kalmar, im schönen Småland. Diese beiden Orte gehören mit zu den wichtigsten Urlaubsorten an der schwedischen Ostseeküste mit Wald, Wasser und Felsen. Sie liegen beide am Kalmarsund vor der Insel Öland. Diese Landschaft ist typisch schwedisch. Von Mönsterås aus gibt es auch eine Fährverbindung nach Borgholm auf Öland.

Die Küste ist hier teils sehr zerklüftet, ca. 150 km lang und man findet hier ca. 300 kleine schärenartige Inseln, die zusammen grösser als ein viertel Hektar sind, viele Felskuppeln, die aus dem Wasser gucken  und ein waldreiches Hinterland. Diese Gegend eignet sich sehr für Aktivurlaub, z. B. findet man hier einen Golfplatz, viele Rad- und Wanderwege, Reiterhöfe und Kanuverleih.

Weiterlesen

Döderhultarmuseet

Holzfiguren Foto: oskarshamn.se

Holzfiguren
Foto: oskarshamn.se

Döderhultarmuseet – Skulpturen zum Leben von annodazumal, diese findet man in Oskarshamn im Döderhultarmuseet. Hier ist der Bildhauer Axel Petersson Döderhultarn aus Oskarshamn, in der Kunstwelt zu einem Begriff geworden. Er lebte von 1868 bis 1925.

Weiterlesen

Ohsabanan

Alte Dampflok Foto:Howiebahn.de

Alte Dampflok
Foto:Howiebahn.de

Die Ohsabanan ist eine schmalspurige Museumseisenbahn im wald- und seenreichen Småland, genauer gesagt in Ohs Bruk, einem altem Industrieort aus dem 17. Jahrhundert. Hier kann man mit der historischen Eisenbahn eine erlebnisreiche und ungewöhnliche Fahrt durch ein abwechslungsreiches Waldgebiet unternehmen, vorbei an kleinen Seen und den typischen roten, kleinen schwedischen Holzhäuschen. Die Museumsbahn hat kleine, geschlossene Personenwagen und auch halboffene Sommerwagen. Eine alte Lokomotive führt die Wagen an. Nur bei sehr trockenem Wetter (wegen der erhöhten Waldbrandgefahr) und eventuellen Ausfall der Lokomotive, übernimmt eine Diesellok den Zug.

Weiterlesen

Steinhauer Museum Vånevik

Foto: visitsmåland.com

Foto: visitsmåland.com

Das Steinhauer Museum Vånevik – Näset, hier findet man Ausstellungen über die Geschichte der Steinindustrie aus der Gegend um Oskarshamn.“Das småländische Dorf liegt am Kalmarsund. Jetzt hört man nicht mehr das Krachen der Sprengungen, und der Klang vom Stahl und Granit ist seit langem verstummt. Die altertümlichen Steinbrüche sind mit Wasser gefüllt und spiegeln in schwarzblanker Tiefe Sonnenglanz und Wolken oder schimmern vom Limnoplanton und Flagellaten in schönen Mustern zwischen zerrissenen Stränden.“ (Zitat: Hans Hergin, schwedischer Schriftsteller.

Weiterlesen

Blå Jungfrun – die blaue Jungfrau

Blå Jungfrun Foto: panoramio.com

Blå Jungfrun
Foto: panoramio.com

Blå Jungfrun – die blaue Jungfrau, eine kleine Insel vor Oskarshamn bzw. Öland im Kalmarsund.  Von Oskarshamn aus gibt es regelmässige Schiffsverbindungen, ebenso auch von Byxelkrok auf Öland, ab Midsommar bis Mitte August. Die Blå Jungfrun ist 1.150 m lang und 840 m breit und umfasst eine Fläche von 66 ha. Auf der Insel befinden sich zwei Häfen, jeweils auf der nördlichen Seite. Die Windrichtung ist ausschlaggebend dafür, welcher Hafen angelaufen werden kann: Sikhamn befindet sich auf der Westseite und Lervik auf der Ostseite. Es reicht schon eine leichte Windstärke, um die Überfahrt zur Insel zu erschweren. Daher kann es auch vorkommen, das bei schlechtem Wetter die Überfahrten auch ganz eingestellt werden müssen.

Weiterlesen

Nils Holgerssons Värld

Foto: listitsweden.se

Foto: listitsweden.se

Välkommen in Nils Holgerssons Värld. Wer kennt ihn nicht, den kleinen Jungen, der auf dem Rücken einer Gans über Schweden geflogen ist und viele Abenteuer bestehen musste. Es gibt einen Park ca. 10 km nördlich von Vimmerby entfernt, „Nils Holgerssons Värld“, ein Familienpark der besonderen Art für Groß und Klein.

Weiterlesen

Stora Alvaret

Blick auf die Stora Alvaret Foto: Wikipedia.de

Blick auf die Stora Alvaret
Foto: Wikipedia.de

Öland – eine Insel mit vielen Gesichtern. Auf der einen Seite viel Tourismus, auf der anderen Seite Ruhe und viel Natur, mittendrin die berühmte „Stora Alvaret“, die steppenartige Agrarlandschaft, die übrigens zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Die Stora Alvaret wurde 2000 von der UNESCO zum 11. Weltkulturerbe erklärt.

Öland liegt in der Ostsee und ist die zweitgrößte schwedische Insel. Sie ist 16 km breit und 135 km lang. Wenn man das schwedische Festland verlässt und über die Kalmarsundbrücke gen Osten fährt, befindet man sich alsbald in einer anderen Welt. Die Stora Alvaret ist eine der bizarresten Landschaften in Nordeuropa.

Weiterlesen
Seite 1 von 1012345678910
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved