Auswandern

Die schwedische Medienlandschaft

Als 1766 die Pressefreiheit zum ersten Mal in Schweden verfassungsmäßig abgesichert wird, ist Schweden das erste Land der Welt, das diesen wichtigen Schritt hin zur Demokratie macht. Die Besonderheit ist auf jeden Fall einen Blick auf die schwedische Medienlandschaft wert.

Weiterlesen

Buchbesprechung: Henning Mankell, Erinnerungen an einen schmutzigen Engel


Ein neuer Roman von Henning Mankell, der zwar in Schweden beginnt, dann aber in Afrika spielt: Hanna, gerade 18 Jahre alt, zieht 1903 wegen der großen Armut ihrer Mutter und der jüngeren Geschwistern aus der kleinen Hütte im Wald aus und geht an die Küste, in der Hoffnung, dort eine Arbeit zu finden. 

Weiterlesen

„Alter Schwede“ in Hamburg: Småländischer Findling am Hamburger Elbstrand

Der "Alte Schwede"

Kalt und groß ist er, der „Alte Schwede“. Gewiss kein Kieselstein. Aber der Brocken hat Anziehungskraft: Seit er an seinem heutigen Platz am Elbstrand in Hamburg-Övelgönne liegt, besuchen ihn die Hanseaten gerne. Aber auch Touristen lichten den schwedischen Auswanderer gerne ab. 

Weiterlesen

Das Goethe-Institut in Schweden

Das Goethe-Institut ist eine Kulturinstitution Deutschlands, dessen Vertretungen auf der ganzen Welt verteilt sind. Natürlich auch in Schweden! Das Institut beschäftigt sich mit der kulturellen Zusammenarbeit Deutschlands mit anderen Ländern und tritt für die Förderung der deutschen Sprache außerhalb Deutschlands ein. Zu finden ist das Goethe-Institut in Schweden in Stockholm und auch mit einem Büro in Göteborg.

Weiterlesen

Kiezrundgang: Göteborgs unterschiedliche Stadtteile

Markttreiben in den Saluhallen am Kungstorget in Göteborg. Foto: Nicho Södling/imagebank.sweden.se

Markttreiben in den Saluhallen am Kungstorget in Göteborg. Foto: Nicho Södling/imagebank.sweden.se

Ein Rundgang durch Göteborg zeigt schnell: Die raue Hafenmetropole lässt sich nicht in eine einzige Kategorie zwängen noch ist sie mit festlandeuropäischem Format vergleichbar. Facettenreich sind nicht nur Kultur und Nachtleben, sondern auch Architektur und Charakter der einzelnen Stadtteile. Ob familiäre Beschaulichkeit in Majorna, die angesagten Locations in Vasastan und Linné, das romantische Haga, das frequentierte Nordstan oder die Villen und sozialistischen Wohnbauten in Johanneberg – für Besucher wie auch zeitweilige Einwohner der Stadt ist das Spektrum an Wohn- und Kiezkultur in Göteborg breit gefächert.

Weiterlesen

Die schwedische Botschaft in Berlin

In den 90er Jahren sollten die Botschaften der nordeuropäischen Länder von Bonn nach Berlin umziehen und es entstand die Idee einen gemeinsamen Komplex für die Botschaften Dänemarks, Finnlands, Islands, Norwegens und Schwedens zu entwerfen.

Weiterlesen

Die Ruhe und Gelassenheit der Schweden

Wenn man fragt, warum Deutsche nach Schweden auswandern, kommt eigentlich immer als Antwort, dass die Schweden so gelassen und fröhlich sind. Alles ist hier in Schweden langsamer, gemütlicher, ruhiger. Das stimmt natürlich nur zum Teil, aber im Großen und Ganzen ist es wahr. Die Lebensqualität ist eine andere. Nicht nur die schöne Landschaft zieht viele nach Schweden, sondern auch die „Schwedische Art“. Man feiert sehr gern, nutzt jede Gelegenheit zum Singen und Tanzen und zu gutem und reichlichem Essen.

Wenn einige meckern, weil es in Schweden langsamer und gemächlicher zugeht, nichts klappt und man ewig warten muss, ist das eigentlich nicht zu verstehen. Entweder, oder….!

Weiterlesen

Ruotsinsuomalaiset, Sverigefinnar – Die Schwedenfinnen

Die inoffizielle Flagge der Schwedenfinnen

Die inoffizielle Flagge der Schwedenfinnen

Das Jahr 2000 war ein wichtiges Jahr für die in Schweden lebenden Finnen, denn in diesem Jahr erkannte Schweden neben den Tornedalfinnen, Sámi, Juden und Roma auch die Schwedenfinnen offiziell als nationale Minderheit an. Diese Anerkennung wurde vor allem durch finnische Bestrebungen erreicht. Leider gibt es keine genauen Zahlen über die schwedenfinnische Bevölkerung, da in Schweden die Muttersprache nicht registriert wird, aber nach Schätzungen verstehen ca. 470.000 Schweden finnisch und 300.00 sprechen die Sprache. Somit stellen sie die größte Minderheit in Schweden dar und trotzdem weiß man nicht so viel über sie, wie über die schwedische Bevölkerung in Finnland – die Finnlandschweden. Dabei hat auch die finnische Kultur in Schweden eine lange Geschichte vorzuweisen, schließlich war das heutige Finnland bis 1809, also etwa bis zum Ende der Napoleonischen Kriege, Teil Schwedens.

Weiterlesen

Vilhelm Moberg – der berühmte schwedischer Schriftsteller, bekannt durch die Auswandererromane

Vilhelm Moberg. Quelle: Wikipedia, Scanpix

 

Der schwedische Schriftsteller Vilhelm Moberg wurde vor allem durch seine Auswandererbücher berühmt. In seinen vier Romanen, „Die Auswanderer“, „In der neuen Welt“, „Die Siedler“ und „Der letzte Brief nach Schweden“ erzählt Moberg die Geschichte schwedischer Auswanderer, die ihre Heimat in Småland verlassen, in der Hoffnung auf ein besseres Leben in Amerika. Die Erzählung wurde später auch verfilmt und die ABBA-Musiker Björn Ulvaeus und Benny Andersson machten daraus 1995 ein Musical unter dem Titel „Kristina von Duvemåla“.

Weiterlesen
Seite 2 von 512345
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved