Auswandern

Kalles, der leckere Kaviar aus der Tube

Kalle_logo_1330_748_90_s_c1[1]

Das Logo von Kalles

Welcher Schwedenreisende oder Schwedenliebhaber kennt ihn nicht, den Kaviar der aus der Tube kommt? Lecker, immer griffbereit und lange haltbar. Das sind nur einige der Vorzüge, die Kalle zu bieten hat. In der schwedischen Fika-Kultur ist der kultige Brotaufstrich auf alle Fälle nicht mehr wegzudenken.

Produziert wird er von ABBA Seafood Schweden. Neben Dorsch und Seelachsroggen, enthält die Paste noch Zucker, Salz, Kartoffelflocken, Tomatenkonzentrat und Pflanzenöl. Um daraus aber noch mehr Geschmacksvielfalten zu entwickeln, werden den verschiedenen Produkten einige weitere Zutaten beigemischt. So entstehen immer wieder neue Kreationen, bei denen es fast für jeden Geschmack etwas dabei hat.

Weiterlesen

Svenska för invandrare

sofia_sabel-further_education_for_adults-2587

Im Sprachkurs „Svenska för invandrare“ lernen Menschen unterschiedlichen Alters, Kulturen und Bildungsstände zusammen Schwedisch (Foto: Sofia Sabel/imagebank.sweden.se).

Svenska för invandrare (Sfi) ist der staatliche Sprachkurs für Einwanderer. Er soll allen Erwachsenen die grundlegenden Fähigkeiten im Lesen und Schreiben der schwedischen Sprache vermitteln. Die praktische Umsetzung wird dabei von den Kommunen organisiert.

Weiterlesen

Angeln in Småland und die Befreiung von Hast und Hektik

 

Foto: Hannes Hofer

Nur noch ein paar Schritte. Über moosbewachsene Steine und umgestürzte Baumstümpfe führt der Weg ans Ufer mit einem atemberaubenden Blick auf den spiegelglatten See. Mich beschleicht das Gefühl, dass ich einen der Orte gefunden habe, nach dem so viele ihr Leben lang suchen. Ich setze mich auf einen Stein direkt am Ufer, wo das Wasser den Boden zu verschlucken scheint. Jetzt fehlt nur noch der obligatorische Sonnenuntergang, denke ich.

Weiterlesen

Det ordnar sig – Ein Buchtipp zur schwedischen Mentalität

Die schwedische Mentalität; ist die denn so viel anders als die deutsche? Gut, die Schweden wirken oft entspannter, alles wird etwas ruhiger angegangen, aber sonst? Doch sicher so ähnlich wie bei uns… Das denkt sich so mancher Deutsche, der nach Schweden reist, mit Schweden Geschäfte machen möchte oder gar nach Schweden auswandert.

Buchtipp zur schwedischen Mentalität

Buchtipp zur schwedischen Mentalität


Dass die Unterschiede in Wirklichkeit riesig sind und die Unkenntnis dieser Unterschiede jährlich zu unzähligen gescheiterten Geschäftsabschlüssen, geplatzten beruflichen Träumen oder gar Lebensträumen führt, ist weniger bekannt.

Weiterlesen

Delia Kübeck: Alltag in Schweden

index

Foto: amazon.de

Alltag in Schweden, egal ob als Auswanderer, als Rentner, als Arbeitnehmer oder sogar mit ganzer Familie sollte gut geplant und vorbereitet sein. Es gibt vieles zu berücksichtigen, zu überdenken und vorzubereiten. Aber wo fängt man da am besten an….? Hier gibt es  ein sehr schönes Buch von Delia Kübeck „Alltag in Schweden“, Auswandern, Leben und Arbeiten. Die Autorin Delia Kübeck wurde 1959 geboren und lebt seit 1998 in Schweden. Sie berät seit 2004 Einwanderer und Hauskäufer in Schweden und vermittelt auch für schwedische Firmen Personal.

Weiterlesen

Jonas Bronck – schwedischer Auswanderer

Jonas Bronck, Dunsmore

Ausschnitt des Gemäldes „Signing the Treaty with the Indians“ von J.W. Dunsmore

Lange blieb die Herkunft des Jonas Jonasson Bronck, Namensgeber eines berühmt-berüchtigten New Yorker Stadtteils, unklar. Man spekulierte, dass er von den Faröer Inseln stammte oder Däne war. Erst in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts betrieb ein irischer Historiker eingehende Ahnenforschung und fand heraus, dass Jonas Bronck um 1600 in Komstad, Schweden, geboren wurde. Das Dorf Komstad liegt in der Gemeinde Sävsjö, Småland, zur damaligen Zeit im Grenzgebiet zwischen Dänemark und Schweden.

Weiterlesen

Schweden in Amerika

In seiner Ausstellung United Stockholms of America – Swedes who stayed zeigt der schwedische Fotograf Charlie Bennet Bilder, welche die Geschichte der 1,2 Millionen schwedischer Einwanderer in die USA zeigen.

Weiterlesen

Bald Umweltsteuer für die Klärgrube?

3 kammar brunn

Ein „3 kammar brunn“ von oben – Foto: privat

Wer in Schweden ein Haus auf dem Land besitzt, ist häufig nicht an das kommunale Wasser- und Abwassersystem angeschlossen, sondern bezieht sein Frischwasser aus dem eigenen Brunnen und leitet das Abwasser in die hauseigene Klärgrube (enskild avlopp). Bei den neueren Häusern, gebaut ab Mitte der 80er Jahre, handelt es sich gewöhnlich um ein 3-Kammer-System. Bei alten Häusern muss das aber keineswegs der Fall sein. Da gibt es noch viele einfache Sickergruben, die den heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht werden. Es kann dadurch zur Verunreinigung von Trinkwasserbrunnen und damit verbunden zur Verbreitung von Krankheiten kommen. Verunreinigtes Wasser, dass in Seen, Flüssen und Meer gelangt kann zu Überdüngung führen.

Weiterlesen

Hemnet – wo schwedische Traumhäuser zuhause sind

 

Rote Stuga im Grünen

Rote Stuga im Grünen

Wer sich in Schweden ein Häuschen, eine Stuga, Wohnung oder einen Hof kaufen möchte, kommt an einer Website nicht vorbei: http://www.hemnet.se/. Mit 1,6 bis 1,8 Millionen Besuchern wöchentlich dürfte es sich um die meistbesuchte Website Schwedens zum Thema Wohnungssuche handeln. Hemnet startete 1998 und gehört Fastighetsmäklarförbundet FMF, Mäklarsamfundet, Fastighetsbyrån und Svensk Fastighetsförmedling. Aber auch andere Makler wie beispielsweise Länsförsäkringar Fastighetsförmedling oder Areal bieten ihre Objekte auf Hemnet an.

Weiterlesen
Seite 1 von 512345
© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved