Astrid Lindgrens Leben wird verfilmt

Quelle: lastfm.de

„Astrid“ soll der Film über das Leben der Kinderbuchautorin heißen

Eigentlich erstaunlich, dass bisher niemand auf die Idee gekommen ist und jetzt ist es auch noch eine dänische Regisseurin, die die große schwedische Schriftstellerin in einem Film verewigen möchte.

Pernille Fischer Christensen heißt die Frau, die sich an eine anspruchsvolle Aufgabe wagt. Das Leben der Autorin, die so viele Kinder begeistert hat, soll verfilmt werden. Dabei soll es allerdings weniger um die Karriere der Schriftstellerin gehen, sondern vielmehr auch um das Leben vor dem großen Ruhm. Und Teile genau dieses Lebens teilt die Regisseurin mit Lindgren, denn beide haben ihre Kindheit im schwedischen Småland verbracht. Diese Zeit hat nicht nur die Autorin sondern auch ihre Werke geprägt.
Die Jugend Astrid Lindgrens war allerdings nicht so sehr vom kleinen Frieden in Näs geprägt. Sie musste nach Kopenhagen flüchten, um dort ihren Sohn auf die Welt zu bringen. Mit 18 wurde sie nämlich von dem Chefredakteur der Zeitung, bei der sie ein Volontariat absolvierte, geschwängert und da Lindgren sich weigerte, den Vater ihres Kindes zu heiraten, blieb ihr nur der Umzug, zuerst nach Stockholm, später nach Kopenhagen. Dies war bestimmt keine leichte Zeit für die Kinderbuchautorin, aber sie hat sie wahrscheinlich auch zu der großen Nationalfigur Schwedens gemacht, als welche sie auch nach ihrem Tod noch gilt.
Die Dreharbeiten für den Film, der einfach nur „Astrid“ heißen soll, sollen im Herbst 2014 beginnen. Die dänische Regisseurin setzt dabei auf Sponsoren und ist zurzeit auf der Suche nach geeigneten Darstellern. Eine ehrenvolle und bestimmt anspruchsvolle Aufgabe. Wir sind gespannt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Herr Nilsson godis in Berlin – ein Stückchen Schweden

Schweden hat viele besondere Leckereien zu bieten: Kanelbullar, Köttbullar und vieles mehr… Aber besonders sind auch die schwedischen Süßigkeiten – godis! Ich persönlich kaufe mir immer einen kleinen Vorrat, wenn ich in Schweden bin. Nur leider hält dieser Vorrat nie sehr lange und der nächste Schweden-Urlaub steht noch lange nicht bevor. Die Lösung: Herr Nilsson godis in Berlin Friedrichshain.

Ganz wie in den Süßigkeiten-Ecken in schwedischen Supermärkten kann man auch bei herr Nilsson godis aus einer viel Zahl bunter Süßigkeiten seine ganz eigene Mischung zusammenstellen. Dabei kann man wählen aus einer Menge an Lakritz, süßen oder sauen godis oder auch Pfefferminz Bonbons. Dabei ist für jeden etwas dabei.
Wollt ihr auch euren Hunger auf schwedische godis stillen? Dann könnt ihr entweder im Laden in Berlin vorbeigehen oder ihr bestellt die Süßigkeiten von Zuhause aus.

© 2002 - 2017 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved