„Apfelwetter“ von Anna Fredriksson

Karsten Piel auf Google+

„Apfelwetter „ist der dritte Roman der schwedischen Autorin, die auch als Drehbuchautorin bei verschiedenen schwedischen Produktionen, zum Beispiel Wallander-Filme, mitgearbeitet hat. Sie lebt in Stockholm. Mittlerweile ist auch ihr vierter Roman „Tisdagsklubben“ erschienen, leider bis jetzt noch nicht in deutscher Sprache. Ihr Romandebüt gab sie 2011 mit dem Buch „Das Sommerhaus“.

In Deutschland erschien Apfelwetter bei Berlin Verlag Taschenbuch im Jahre 2014 als Taschenbuch, es hat 447 Seiten und kostet 10 Euro. Das Original erschien unter dem Titel „Augustiresan“ bei Forum Stockholm.

 

Das Buch handelt von einer Frau im mittleren Alter, deren Leben trotz beruflichem Erfolg nicht so verläuft, wie sie es gerne hätte. Es ist ein typischer Frauenroman, mit dessen Hauptfigur man sich gut identifizieren und in deren Leben man sich gut hineinfühlen kann.

Jenny, mittlerweile 40 Jahre alt und beruflich angekommen, arbeitet, neu zur Personalchefin befördert, in ihrer früheren Firma. Eigentlich wäre alles in ihrem Leben in bester Ordnung. Plötzlich aber scheint dieses völlig aus den Fugen zu geraten. Die alten Kollegen im Büro wenden sich von ihr ab und akzeptieren sie nicht als neue Chefin. Mehr noch, das Verhalten der ehemaligen Kollegen grenzt schon an Mobbing. Jenny verzweifelt immer mehr, vor allem als ihr auch noch ihr neuer Chef in den Rücken fällt und sie blossstellt. Alles nur Neid oder hat Jenny vielleicht doch auch ein paar Fehler gemacht?

Die grosse Stütze in ihrem Leben ist ihr Mann Johan. Er unterstützt sie in allen Bereichen und kümmert sich liebevoll um sie. Als sie dann aber herausfindet, dass er sie betrügt, bricht für Jenny eine Welt zusammen. Ob privat oder beruflich, alles scheint schief zu laufen. Höchste Zeit, mal allem den Rücken zu kehren und tief Luft zu holen.

Welch grosses Glück ist es, dass genau jetzt ihre drei besten Freundinnen Zeit haben, mit ihr ein langes Wochenende an der Küste zu verbringen. Bei gutem Essen, wunderschönen Radtouren und langen Gesprächen kommt aber heraus, dass nicht alles so ist, wie es scheint und eine der Freundinnen von der Affäre ihres Mannes schon Bescheid wusste, bevor Jenny überhaupt etwas ahnte. Kann sie überhaupt noch jemandem vertrauen?

Das Buch Apfelwetter ist im ähnlichen Stil wie die weiteren Romane von Anna Fredriksson geschrieben. Die Hauptfigur ist eine Frau, in deren Leben nicht alles ganz rund läuft und die mit einigen Problemen zu kämpfen hat. Obwohl nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, versteht es die Autorin sehr gut, ihre Leser mit ihren Beschreibungen in die wunderschönen Gegenden Schwedens zu entführen und lässt sie doch auch tief ins „Bullerbü- Schweden“ eintauchen und mit der Heldin des Buchs alle Widrigkeiten durchstehen.

Das  Buch Apfelwetter ist für alle Anna Fredriksson Fans ein Muss .

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)
Loading...Loading...
  1. Agnes sagt:

    Hallo Karin
    Tönt sehr spannend .
    Eignet sich super als geschenk
    Schönen tag
    Bis Baldwin
    Küsschen
    Agnès

Hinterlasse eine Antwort

Renates Roliga Resor - Lilla Sverigebyn

ts_renate01Renates fröhliche Reisen sind Spezialisten für Gruppenreisen für Familien, Senioren, Studenten, Arbeitsteams, Kulturgruppen, Vereine usw. nach Småland in Schweden.

Partner-Links:
zu diesem Schwedenstubenpartner
zu weiteren Partnerfirmen

© 2002 - 2016 Schwedenstube by Karsten Piel All Rights Reserved